Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Bekehrung zum Hobel bzw.Messer

Asinnir

FdR-Pate
Ich hatte vorgehabt mein Schwager zu bekehren. Da er sich seit längerer Zeit
mit dem Gillette Fusion rasiert und immer über die Preise gemeckert hat, wollte
ich ihn an eine Hobelrasur heranführen. Erzählte ihm von den Astra klingenpreisen
und das die Rasur mit dem Hobel bei mir genauso gründlich wie mit dem
Systemi ist. Dann habe ich ihm noch Tipps gegeben wegen den Klingen sowie den
Hobel. Offener Kamm, geschlossener Kamm, Agressivität usw. Mein Vorschlag war
ein Merkur 23c. Damit macht man als Anfänger erstmal nichts groß falsch.
Astra-Klingen bekam er von mir. Und was macht dieser Döspadel? Kauft sich ein
Merkur 37c und kommt natürlich damit überhaupt nicht klar. Er sah nach der Rasur
aus wie ein blutiges Bündel. Tipps von mir hat er überhaupt nicht berücksichtigt. Auf meine
Frage warum er sich den Hobel gekauft hat, kam die Antwort, er dachte alle Hobel
sind gleich
. Jedenfalls Ende vom Lied, er hat den Hoble seitdem nicht mehr
angerührt und benutzt wieder den Fusion
. Wollte ihm ein R89 zum Geburtstag schenken
,er sagte zum mir wörtlich:kein Interesse mehr, Hobels sind nichts für ihn
.

Ich habe mal jetzt versucht einen Kollegen zu bekehren. Der wäre das typische Opfer gewesen,
Mach3 und Dosenschaum. Das ganze Theater ging schon los,als ich ihm sagte und mal zeigte,
wie man Rasiercreme aufschlägt. auch mit Rasierklingen und Hobel kamen Tips von mir.
Aber schon bei der Rasiercreme kamen von ihm Einwendungen : viel zu umständlich,
Aus der Dose ist schon alles fertig und überhaupt Klingen gibt es ja auch nicht zukaufen,
Nur im Internet, sowas blödes. Da gehe ich in jeden Laden und hole mir da meine Mach3 Klingen
und damit hat es sich. Als er mein R89 sah hiess es nur,was ist das denn? Nur mit 1.Klinge,
Das klappt doch nie. Tja Bekehrung fehlgeschlagen. Es ist wirklich nicht einfach,wenn man es
Versucht,wird man angeschaut,als ob man nicht ganz dicht ist.
Ich lasse es jetzt erstmal,denn jammern tun viele über die Gillette Preise, aber ändern wollen
Sie es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

kube

Active Member
Deswegen habe ich die Missionarstätigkeit eingestellt, habe sehr schnell gemerkt dass sich die meisten nicht mit dem Thema auseinandersetzen möchten.
Vielen ist es zu aufwendig, selbst Schaum zu schlagen oder sie rasieren sich elektrisch.
Dazu kommt oft die Meinung dass eine Klinge niemals ausreichen kann :)
Ich konnte zwar bei einigen Neugier wecken, dabei ists aber bis auf einen Fall geblieben.
Der eine Fall rasiert sich aber dafür seither ausschließlich mit Hobel und Messer :daumenhoch

Ich habe mich seit 2012 nicht mehr mit einem Systemrasierer rasiert, irgendwie wär ich neugierig wie es sich heute im Vergleich zu damals verhält. Muss mal meine Schränke nach einem Gilette Mach3 durchsuchen :proud
 

Tosca

Very Active Member
Aktiv mache ich da nichts mehr. Da muss schon ein eindeutiges und langfristiges Interesse rüberkommen, und kein: „Na ja, würde mich schon interessieren.“ Bei meinem Neffen ist die Sache gescheitert. Alles viel zu kompliziert.

Komischerweise funktioniert das bei den mir bekannten Frauen anders. Ich muss langsam aufpassen, dass mich meine Freundin nicht ausplündert. Jeweils Hobel, Pinsel und RC sind schon an sie gegangen. Und inzwischen habe ich für einer Ihrer besten Freundinen ebenfalls einen Hobel gekauft. Neulich kam die Anfrage ob ich nicht noch mal den gleichen Pinsel bestellen kann (einen Maggard b&w 26mm), weil der meiner Freundin doch so weich wäre. Inzwischen hat schon die nächste Dame vorsichtig angefragt. :confused:

Ich kann offensichtlich mit Frauen besser. :)
 

harrahalmes

Active Member
Hab's bisher ein paarmal bei verschiedenen Leuten versucht, zwei Arbeitskollegen und meine beiden Schwager. Dreien war der Hobel viel viel zu gefährlich (man liest ja schließlich jeden Tag von Hobelverletzungen in der Zeitung...:z04975), der eine Schwager bekam dann vor 2 Jahren einen Gillette Parat mit je einem Päckchen Astra blau und Triton (in der Hoffnung daß er sich genau wie ich einen mords Vorrat an Geraffel zulegt und ich dann mit ihm tauschen kann oder so...). Hab ihn dann neulich Mal gefragt wie es denn mit der Rasiererei so läuft. Seine Antwort war: "Ich hab bis jetzt erst zwei von den Astra verbraucht, die halten ja wirklich ewig..." Also, schön für ihn, doof für mich...:confused:
 

shelob

Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ich bekehre auch nicht aktiv. Wenn ich gefragt werde erzähle ich gerne was mir am Rasieren so Spaß macht, ein paar Freunde haben aus Neugierde dann auch mal das Hobeln probieren wollen. Da stelle ich gerne ein Testset zur Verfügung. Zwei sind auch komplett auf Hobel/Seife/Pinsel umgestiegen, einige andere immerhin zu Seife und Pinsel gekommen. :)
 

Großer

FdR-Pate
Als ich mich vegetarisch ernährt habe, viel Sport gemacht habe, mit der Nassrasur angefangen habe...und..und..und...
habe ich nie versucht, irgend jemanden von "meinem" Weg zu überzeugen.
Ich erzähle aber gerne, was mir an der Nassrausr so gut gefällt (und warum sie bei mir dann schlussendlich doch nicht günstiger geworden ist als die Rasur mit dem Elektromäher oder Mach3)!
Zwei Freunde hobeln mittlerweile ;)
 

Cherusker

Very Active Member
Ja, mit dem Bekehren ist das so eine Sache.
Viele meckern über die Preise der Systemklingen und müssen an der Kasse beim Bezahlen wiederbelebt werden, aber was ändern ... hm ... nö!
Rasierhobel = Opazeug! Ist doch völlig Anno Tobak!
Mir ist das mittlerweile egal, sollen sie mit den Mehrfachklingen und Elektrorasierern glücklich werden. Ich will nicht mehr zurück: Ich weiß noch zu gut, wie mein Hals im Hochsommer nach der Elektrorasur aussah. Warum hab ich mich überhaupt so lange gequält? :Eek
 

Sahra

Active Member
War wohl jede(r) von uns mal in der Situation: Ein Gesprächspartner regt sich über die Kosten für Mach3- oder gar Fusion-Klingen aus, aber wenn man erzählt, dass man einfache in einem Hobel verwendet, fällt das nicht auf fruchtbaren Boden. "Ja, wenn man sich gern schneidet", habe ich schon gehört und "Ich brauche bereits mit Mach3 drei Durchgänge"…aber das beste ist und bleibt: "Wenn ich nur nicht so ein Feigling wäre…"
 

Bad_Rockk

Very Active Member
Zum Messer habe ich noch niemanden gebracht, aber meinen Vater vom Dosenschaum erlöst.

Proraso Borste, Proraso rot und grün und schon war der Dosenschaum vergessen. Habe ihm auch mal die MWF zum probieren gegeben, hat sie dann nur wiederwillig zurückgegeben :daumenhoch
 

Bad_Rockk

Very Active Member
Ja, und mein Vater (mitte 50) meinte direkt: "Keine Lust auf Schnitte/Blut". OK, meine Erstrasur mit der Shavette, entsprach auch genau seinen Vorstellungen :D Man muss es schon wollen und Zeit investieren, daran scheitert es auch bei vielen.

Ich glaube, viele habe einfach schlechte Erfahrungen mit den Geräten gemacht. Ohne Internet und/oder einen Lehrmeister, kann das ganze auch schwer auf Anhieb funktionieren. Da sind Systemrasierer nahezu "narrensicher" dagegen.
 

Großer

FdR-Pate
Ohne Internet und/oder einen Lehrmeister, kann das ganze auch schwer auf Anhieb funktionieren. Da sind Systemrasierer nahezu "narrensicher" dagegen.

Für viele ist das bestimmt wirklich der Grund, gar nicht erst die Hobel-/ Messerrasur zu probieren. Für mich war das eher ein Grund, es zu probieren.
Man beherrscht eine jahrhunderte alte Technik, die nur wenige Leute beherrschen.
Und nein, dies ist für mich keine Elitedenken!
 

DDP

Very Active Member
Ich habe die Versuche zum Bekehren sein lassen. Ich wurde angeschaut wie eine Alien von einem anderen Planeten, als ich mit Hobel, Messer, Pinsel und Rasierseifen daher kam. Nö, so was ist doch nur was für Opas :headbanger1 Seitdem lasse ichs lieber sein.
 

dirk1166

FdR-Pate
Auch ich bekehre schon lange niemanden mehr. Wirklich erfolgreich war ich mit meinen ersten Versuchen damit auch nicht, d.h. die bisher angeführten "Ausreden"
sind mir wohl bekannt.
Ich erläutere den möglichen Interessenten nur noch die Vor- und Nachteile (Infizierung mit teurem Rasurvirus:D) und mehr nicht.
 

Günther

Member
Ich fiude den Begriff ,Bekehren“ im threadtitel absolut daneben.
Selbst die Kirche will heutzutage niemanden mehr bekehren.
Für mich klingt das selbstherrlich, anmaßend und würde mich als Neuling abstoßen.
 

rheinhesse

FdR-Pate
Selbst die Kirche will heutzutage niemanden mehr bekehren.
Einspruch! Näheres dazu gerne privat. Gehört nicht hierher.


Da wir hier allerdings nicht unsere Rasierutensilien als allein anerkennende Wahrheit ansehen, damit alle Menschen gerettet werden, :buana
wäre das Wort "Bekehrung" aber tatsächlich fehl am Platz. ... Ist allerdings übertrieben/ironisch gemeint

Zum Thema:
Meinem Vater wollte ich in meiner Hobel-Anfangszeit etwas Gutes tun und habe ihm als Ersatz für seine uralte Wilkinson Sauborste, die massig gehaart hat, einen Dachspinsel geschenkt.
War aber nicht von Erfolg gekrönt. Seitdem hat er sich von seiner Palmolive Rasiercreme (ich habe meine Vater noch nie zuvor ohne diese Creme gesehen) verabschiedet, ist aus Dosenschaum umgestiegen und nutzt gar keinen Pinsel mehr. :confused: :mad:
Hängt aber wohl nicht mit mir, sondern einer Schwedenreise zusammen, als er mit einer Rasiergel-Dose in Reisegröße unterwegs war.

Bei meinem Bruder kam ich zufällig auch mal auf das Thema. Allerdings kann man den Mann für (fast) überhaupt nichts begeistern.

Ansonsten habe ich das Thema keinem gegenüber erwähnt.Die Rasur ist für mich Privatsache, genau so das Singen unter der Dusche oder wie Religion.
Sollte das Thema bei einer Diskussion rein zufällig zur Sprache kommen, weiß ich allerdings nicht ob ich Rasierhobel und Rasierseifen nicht beiläufig erwähnen würde. :)
 

Gbkon34

Active Member
Meinen Patensohn konnte ich mit einem einfachen Equipement und eine Live einführung anfixen. D.h. ich rasierte ihm vor und probierte es dann mit meiner Anleitung. Er stellte sich auch gleich relativ geschickt an. Nur ein Pickel musste dran glauben und er hat überhaupt nicht gezuckt... Mal sehen ob er dabeibleibt. Auf jeden Fall ist er sehr nostalgisch veranlagt...
 

947

Very Active Member
Meinen Bruder und einen Freund konnte ich zur Hobelrasur bewegen. Beide sind heute begeistert dabei.
Bei meinem Bruder und auch bei mir kam der Entschluss nachdem wir beide nach der E-Rasur ständig gerötete
und gereizte Haut davontrugen. Seitdem ist alles bestens.
 
Oben