Das erste mal

crudeash

New Member
Hallo Zusammen,

Vor ca. 5 Jahren habe ich zum ersten mal ein Jaguar Orca S Wechselklingelmesser
gekauft.

Einige Youtube Tutorials später hab ich mich an meiner erste Rasur gemacht!

Zum Einseifen hatte ich mir damals die Proraso Rasierseife Menthol & Eukalyptus und einen Wilkinson Rasierpinsel besorgt.

Nach dem fummeligen einsetzen der in 2 gebrochenen Klinge habe ich den ersten Schritt zur späteren Perfektion gewagt.

Nicht nur das mein Rücken breiter wurde und meine Stimme Stimme tiefer als sonst war, war ich vom Ergebnis begeistert.

ICH HABE FEUER GEMACHT

Gut... einige Toilletten Papier Schnipsel habe ich gebraucht...

Als Rasierwasser hatte ich damals irgendein Discounter Addidas After Shave was mir aber zu dem Zeitpunkt gelangt hat.

In den Alltag hat es bei mir damals noch nicht gepasst. Zelebriert wurde die besondere Rasur für Feiern, Geburtstage etc.

Doch das sollte sich ändern...

IMG-20181003-WA0037.jpg
 

Asinnir

FdR-Pate
Das erste mal mit meinem eigenem Hobel, geschenkt bekommen 1989 zum Geburtstag. Ich erinnere mich
noch das es ein SE-Hobel war. Klingen dazu bekam ich keine. War auch zu Ostzeiten, da war es mit Klingen
usw. nicht so einfach. Aber war kein Problem, so dachte ich. Habe einfach Vater eine Klinge, die dort ohne Papier und offensichtlich schon genutzt worden war, weggenommen und in meinem SE-Hobel eingespannt. Ich dachte in meinem jugendlichen Wahn, das so eine Klinge ja ewig hält und nicht stumpf werden kann. Also meinen damaligem Flaum damit rasiert. Da ich null Ahnung damals hatte von Hobelrasur natürlich alles falsch gemacht. Keine Einweichzeit, weder die Haut mit warmen Wasser, noch den Bart mit Rasiercremeeinwirkzeit. Einfach früh um 6.00uhr die Creme ins Gesicht und mit dieser halbscharfen Klinge gleich voll gegen den Strich rasiert.
Absolute Katastrophe wie nicht anders zu erwarten. Nachmittags um 16.30uhr Feierabend und immer noch
heftig Rasurbrand gehabt. Nächsten morgen dasselbe Spiel, obwohl noch nichts da war. Und wieder Rasurbrand vom Feinsten. Nach 3 Tagen habe ich den Hobel weggelegt und mich nur noch 14tägig rasiert. Und dann irgendwann auf Trockenrasur umgestiegen bis ca 2006. Dann Sensor Excel bis 2016 und Rasiergel aus der Dose. Ab 2016 dann Hobel und Messerrasur. Aber dann mit
richtig gelernter Hobelrasur und alles was dazugehört. Bis heute weis ich nicht, was aus meinem SE-Hobel von damals geworden ist. Meine Eltern, wo ich damals noch gewohnt hatte, wissen es auch nicht. Schade. Den würde ich so gerne heute wieder haben wollen.:frown
 

M42 vn

Very Active Member
Mein Vater sagte mir in unschönen Worten,
Sinngemäß: "Du Kannst dich mal langsam rasieren".
Gezeigt und erklärt hat er mir es freilich nicht.
Zumindest wußte ich, man(n) macht es nass.

Bin dann los zum Laden und hab Pamolive cl. Stick und den bekannten silbernen
bzw. chromen Plastik Hobel ebenso den Pinsel geholt. Wie die erste Rasur wurde,
weiß ich nicht, vermutlich ganz passabel, denn ich blieb viele Jahre dabei.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Meine erste Rasur?
Keine Ahnung, oder zumindest nur noch sehr dunkle Erinnerungen.
Ein paar Dinge weiß ich aber noch

Wasser war viel zu heiß
Pinsel war eine alte Borste (die habe ich sogar noch)
Hobel war ein Fat Boy (hab ich auch noch)
Durchgänge 9 (gibt ja 9 Stufen beim Fat Boy ;))
Creme oder Stick?

Gezeigt hat mir keiner was,
Ergebnis? Keine Ahnung.
 

blexa

Very Active Member
Meine erste Rasur habe ich im Jahr 1978 gemacht, damals als 14 Jähriger Steppke das volle Programm bekommen.
Gesichts-Vorbereitung/Pinsel einweichen/Aufschäumen/Einschäumen/Rasur/Nachbehandlung
Die Einweisung in der Nassrasur gab mir damals mein Opa.
Rasur Equipment:
Rotbart Mond Extra
Wilkinson Rasierstick
Wilkinson Borste
Mennen Skin Bracer
Die ersten Rasuren wurden um den anfänglichen Flaum zu beseitigen vorerst mit nur einem Durchgang vollbracht, erst nach ca. ein oder zwei Jahren wurden daraus drei Durchgänge.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
@Asinnir
Ich war ja auch danach gut rasiert :):):):):)


Übrigens kann ich mich noch an eine Alu Tasse für das Wasser erinnern (die lebt auch noch).

Da damals eigentlich nur ein Palmostick oder eine Nivea RC als Seife da gewesen sein kann, könnte ich eigentlich meine erste Rasur einmal wiederholen.;)
 

EasyRider

Very Active Member
Meine erste Rasur war in den Sommerferien 2010.
Seife: Tabac Original
Pinsel: Wilkinson Borste
Riemen: Schmaler Herold
Messer: Böker King Cutter 5/8
Aftershave: Tabak oder Pitralon, das weiß ich nicht mehr so genau.

Alles vom Großvater, der auch danebenstand und im Kasernenhofton seine Anweisungen gab....:D
Obwohl es damals nur um Milchbartentfernung ging, sah ich danach aus, als sei ich bereits im zarten Alter von 15 Jahren einer schlagenden Studentenverbindung beigetreten.....:D
 

maki72

Very Active Member
Ich hätte nun auf ein schottisches Breitschwert gewettet Teufel
Sorry, der musste...

Nach meiner ersten sah ich auch aus wie in den Glastisch gefallen, und so fühlte es sich auch an. Dann dachte AS hätte die Wirkung den Brand zu mindern - war ein Irrtum :D
Ich hätte das ganze nicht unbedingt autodidaktisch angehen sollen, rückwirkend betrachtet.
 

Matthias R.L.

FdR-Pate
Mit 15 die erste Rasur direkt mit Messer ?
Boah ey, ich überlege gerade ob das von deinem Opa mutig oder grob fahrlässig war teufel_lachend

Ich weiss nicht mehr wann ich mich das erste mal rasiert hatte, aber es war von Anfang an elektrisch und damit unproblematisch.
Ich glaube meine Eltern hatten mir irgendwann mal einen Braun geschenkt, nachdem der Flaum immer sichtbarer wurde.
Mein Vater hatte zu der Zeit noch einen Gilette Butterfly, aber da hab ich mich nie rangetraut, der ist dann später auch auf elektrisch umgestiegen (und bis heute dabei geblieben).
Ist alles schon sooooo lange her ...
 

Hobelruhri

FdR-Pate
Ich erinnere mich kaum noch - die ersten Jahrzehnte elektrisch rasiert, und niemand hat dem Burschen erklärt das man den Scherkopf regelmäßig wechseln sollte. Rasieren war eine Qual. Während der Bundeswehrzeit dann zum Vollbartträger mutiert, da ich mir tägliches rasieren nicht antun wollte.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
und niemand hat dem Burschen erklärt das man den Scherkopf regelmäßig wechseln sollte. Rasieren war eine Qual.

Ich glaube langsam, dass es kaum eine Sache im Leben eines Mannes gibt die ihm weniger erklärt wird wie die Rasur.
Nichts scheint so selbstverständlich zu sein wie die Fähigkeit sich zu rasieren, als ob diese in den Genen festgelegt ist.
 

MathiasOkrug

Active Member
und niemand hat dem Burschen erklärt das man den Scherkopf regelmäßig wechseln sollte. Rasieren war eine Qual.

Ich glaube langsam, dass es kaum eine Sache im Leben eines Mannes gibt die ihm weniger erklärt wird wie die Rasur.
Nichts scheint so selbstverständlich zu sein wie die Fähigkeit sich zu rasieren, als ob diese in den Genen festgelegt ist.
Stimmt, da wurde mir auch nie etwas erklärt zu. Gott sei Dank ist der Große von meinen beiden so wissbegierig dass er von allein fragt dann.
 

kratziger_graf

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Meine erste Rasur war tatsächlich eine Nassrasur mit einem Mitte der 90er aktuellen Gilette Systemie. Es war sogar im Urlaub in einer winterlich verschneiten Hütte im Harz als mein Vater meinen Bruder und mich in die Rasur eingeführt hat. Ich hatte das total vergessen bis ich diesen Thread gelesen habe. Danke dafür! Eine schöne Erinnerung für mich:)
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Hier mal ein Bild von "meinem ersten mal"
Die Tasse im Hintergrund (aus der Zeit in russischer Gefangenschaft von meinem Vater), der Pinsel und der Hobel waren unter Garantie dabei.
Der Palmo und die Wilkinson sind zwar neu, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit waren "ihre Vorgänger" auch dabei.

IMG_1802.JPG
 
Oben