Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Edwin Jagger

Flatsch

Gold FdR-Pate
Am Wochenende kam ein neuer EJ zu mir. Als ich den im Edwin-Jagger-Hobel-Thread zeigen wollte, musste ich feststellen, dass es noch gar keinen gibt. :Eek

Was gibt es über EJ zu sagen?
Die Firma gibt es seit 1988, sitzt in Sheffield und es handelt sich nach eigenen Angaben um einen familiengeführten Betrieb. Mehr kann man bei edwinjagger.com nachlesen.
Die Schaumkanten-Köpfe von Mühle und EJ wurden gemeinsam entwickelt und sind baugleich.
EJ hat keine Hobel mit Zahnkamm im Angebot. Stattdessen gibt es die EJ-Schaumkante als Version für Frauen, Damen und Mädels mit Griff in lila, pink und himmelblau.

Nun zu meinen beiden EJs. Was beide gemeinsam haben: gleiche Abmessungen, gleiches Gewicht (70g), gleicher Kopf und eine makellose Verarbeitung. Beide unterscheiden sich nur in Griff und Beschichtung.

Der Helle ist der Neuere von beiden. Er heißt DE3D14BL und kam am letzten Wochenende zu mir, zusammen mit einer Feather-Klinge. Er soll einen Timor CC ersetzen, mit dem ich nicht so glücklich bin. Der Griff sieht in natura genau so gut aus wie auf Fotos.
Eine Rasur hat er nun hinter sich und die war angenehm und gründlich. Nicht r41gründlich, so dass die Haut nach der Rasur gequietscht hätte, aber gründlich.

Der Dunkle heißt DE898BRBL und stammt aus einer "special edition" von 2017. Er ist schwarz rhodiniert und unterscheidet sich ansonsten nicht vom verchromten EJ mit achteckigem Griff. Natürlich macht die Beschichtung den Hobel weder besser noch schlecht, sondern nur teurer und hübscher. Und weil er möglichst lange so bleiben soll, wie er ist, kommt er nicht so oft zum Zug wie die anderen Hobel in der Rotation.

Zum Schluss noch ein paar Smartphonefotos:
20190203_184656.jpg 20190203_184625.jpg 20190203_184518.jpg

Freue mich auf eure EJ-Hobel.
 

Anhänge

  • 20190203_184311.jpg
    20190203_184311.jpg
    157,9 KB · Aufrufe: 15
  • 20190203_184225.jpg
    20190203_184225.jpg
    144,5 KB · Aufrufe: 17

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate
Keinen Tag zu früh.
Die Jaggers haben tatsächlich eine ausgiebige Würdigung verdient. daumenh!

Hätte ich den rhodinierten gekannt, wäre ich sicher auch schwach geworden.
Zumal ich die achteckigen Griffe sehr ansehnlich finde.
Ohnehin sind die Hobel von Jagger stets ansehnlich - je nach Geschmack natürlich - und ziemlich gut verarbeitet.
Bei mir sind ebenfalls zwei Stück daheim, die regelmäßig zum Einsatz kommen.

Nachdem ich 2015 den ersten Kelvin kaufte und ihn ziemlich euphorisch als neue Referenz für mich bezeichnete, diesen dann aber an meinen Vater weiterreichte, der es mal wieder mit der klassischen Hobelei versuchen wollte, begann ich den handlichen kleinen Rasierer im vergangenen Jahr zu vermissen.
Ich fand ihn als gebrauchtes Exemplar - bei amaz$$ kaufe ich nicht mehr - und wusste bei der ersten Rasur schon wieder, weshalb ich damals so euphorisch war.
Die für mich perfekte Griffgröße, dazu ein Kopf, der einfach nur narrensicher funktioniert.
Zuletzt kam dann noch ein weiterer hinzu - der 87BL.
Imitiertes Elfenbein, das mir als Farbton sehr britisch erscheint; siehe auch die Pinsel von Simpson sowie die Cremetiegel von Taylor.

EJ.JPG

Bei beiden Hobeln wiegt der Kopf etwas über 30 Gramm, die Waage schwankt zwischen 31 und 32.
Beim Kelvin wiegt der Griff ebenfalls etwas über 30 Gramm, bei einer Länge von 7,5 cm, während der 87er Griff drei Gramm schwerer ist, dafür aber auch einen Centimeter länger.
 
Gäbe es den schwarz rhodinierten als ich vor etwa einem Jahrzehnt mit dem Hobeln begann, hätte ich ihn mir auch zugelegt.

Hier mein EJ Chatsworth Pärchen.

35032842ro.jpg
 

Captain Future

Very Active Member
Also ich würde tippen dass das kein Zamak ist... Oder was sagt ihr dazu? Vom gefühl her eher was in Richtung Edelstahl..
 

Newline

Member
Ein Kommentator unter dem Twitter-Eintrag vermutete einen Edelstahlhobel, aber ich stimme @Herne zu, es sieht sehr nach Blech aus. Auf einem Foto sieht der Kopf tiefschwarz aus.
 

owlman

Very Active Member
Merkur trifft's glaube ich nicht ganz, eher so auf halbem Weg zwischen Merkur und Feather ASD2. Interessant!

Und die leicht mattierte Anmutung lässt mich auch auf Edelstahl schliessen, denn es erinnert mich sehr an den Rocca (also Metal-Injection-Mold-Verfahren).
 

Raktajino

Very Active Member
EJ hat vor 2 Jahren oder so einen Edelstahl Hobel angekündigt, danach aber Stille. Möglich dass sie jetzt bereit sind. Da wären sie Mühle schon mal voraus was die Markteinführung betrifft.
 

Wombat

Member
Warum?
Ich rasiere mich schon seit Monaten jeden Tag mit einem Mühle Rocca Edelstahlhobel und bin total zufrieden mit der Qualität. Wo soll ein zum heutigem Tage noch nicht kaufbarer Hobel von EJ da "voraus sein". Tut mir leid - kann ich nicht nachvollziehen!

WOMBAT
 

Flatsch

Gold FdR-Pate
Kann nicht jemand einfach alle Beiträge ab #12 oder #13 nach /dev/null verschieben?
Von da an kommt nur noch Klugschiss, Stänkerei und Rocca.
Danke.

Ist ab 14 geschehen in den Rocca Strang und teilweise gelöscht, wenn es persönlich wurde. 12+13 haben bei wohlwollender Betrachtung noch mit EJ zu tun. (Hellas)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Flatsch

Gold FdR-Pate
Danke @Hellas

Mal abwarten, was da auf uns zu kommt. Auf den Fotos ist ja noch nicht viel zu erkennen.
Immerhin tut sich mal was bei EJ. Den immer gleichen Kopf mit 1001 unterschiedlichen Griffen anzubieten (Zahnkamm gibt's ja nicht), das wird die Kundschaft nicht auf ewig bei Laune halten, vermute ich.
 

Elbe

Very Active Member
Sieht gut aus. Mal abwarten, welche Ziffernkombination auf dem Preisschild erscheint.
 

Newline

Member
"Edwin Jagger 3ONE6 Stainless Steel Double Edge Safety Razor. Coming very soon."

Zitat aus dem Twitter-Beitrag.
 
Oben