George Wostenholm & Sons, Sheffield (Pipe Razor, IXL, u.a.)

rockingphysio

FdR-Pate
Hier mein J. Wostenholm & Sons 19516284yo.jpg 19516282dw.jpg 19516279po.jpg 19516276xf.jpg 19516274tn.jpg .
Es misst knapp 6/8 und ist "near wedge". Die modernen Kunstoffhefte sind zugegebenermaßen sehr gewagt, bilden aber für mein Auge einen schönen Kontrast zur alten Klinge, an der an der Vorderseite deshalb bewusst das pitting teilweise belassen wurde.
Dieses Messer ist in meinen "TOP 30" da es handlich, gründlich, optisch sehr eigenständig und auch noch sanft ist.
 

jazzmaster

Active Member
Ein altes Wostenholm das mal kräftig nachgeschliffen wurde aber noch das originale Heft dran hat! Die Proportionen von Heft zur Klinge mögen zwar nimmer ganz passen aber trotzdem ein feiner 7/16 Schnukel :)
IMG_2827.JPG IMG_2826.JPG IMG_2823.JPG
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Da ich vor kurzem ein solches Messer bekommen habe kann ich jetzt auch hier "meinen Senf dazu geben" :);)

Spaß bei Seite.
Ich habe das Messer heute geschärft und natürlich auch heute Abend gleich getestet.
Die Rasur war angenehm und gründlich, und hat mir meine Bedenken bei derben Messern genommen.
Das kann aber auch an dem Kreter gelegen haben auf dem ich das Messer gefinisht habe.
Anschließend noch mal ca. 20 Züge über den Kalkriemen und ca 20 Züge über Leder, fertig.
Ich kann jetzt auch verstehen warum die alten Messer aus England immer noch so beliebt sind.

Das Messer wurde nur minimal aufgearbeitet und der Riss in der einen Schale geklebt (leider ist das aber nicht gut geworden :()

L1050475.JPG

L1050476.JPG
 

Riddick

Active Member
Da ich vor kurzem ein solches Messer bekommen habe kann ich jetzt auch hier "meinen Senf dazu geben" :);)

Spaß bei Seite.
Ich habe das Messer heute geschärft und natürlich auch heute Abend gleich getestet.
Die Rasur war angenehm und gründlich, und hat mir meine Bedenken bei derben Messern genommen.
Das kann aber auch an dem Kreter gelegen haben auf dem ich das Messer gefinisht habe.
Anschließend noch mal ca. 20 Züge über den Kalkriemen und ca 20 Züge über Leder, fertig.
Ich kann jetzt auch verstehen warum die alten Messer aus England immer noch so beliebt sind.
100% Zustimmung....die ollen Engländer hatten es damals schon drauf:cool:
Bin ein großer Fan der Engländer, von derb - vollhohl...einfach eine Klasse für sich...:daumenhoch:cool:
 
Oben