Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Gillette Slim Twist (Knack, G1000, G2000)

Paula

Very Active Member
Hier spendiere ich mal einem Hobel einen Thread, von dem man in der Hobelgemeinde seltener hört. Es geht um den sogenannten "Knack", den Gillette Slim Twist.
001 Totale.jpg
Englisch "Knack" bedeutet zu Deutsch "Dreh", "Kniff", "Gabe" oder "Trick". Und genauso hatte ich, ohne eine besondere Gabe zu haben, schon beim ersten Zug mit dem Rasierer den Dreh raus. Der richtige Anstellwinkel war intuitiv gefunden und der Hobel glitt sanft die Wange runter und später genauso sanft am Hals wieder rauf.

002 Totale.jpg

Gemessen am Ergebnis, würde ich den Slim Twist als einen gut durchschnittlichen sanften und gründlichen Rasierer bezeichnen.

In der Bedienung und der Verarbeitung lassen sich von mir auch keine Schwächen erkennen. Die Butterflymechanik arbeitet tadellos und wird durch einen Drehring kurz hinter der Bodenplatte bedient.
003 Offen.jpg

005 Spalt.jpg
Alles schließt sauber ab, die Kanten verlaufen parallel und nichts wackelt oder sitzt unsymmetrisch.

006 Spalt.jpg



004 Vergleich.jpg

Wenn ich bedenke, daß über einen längeren Zeitraum "Slim Twist" und "Superspeed" (im Hintergrund)
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
wurden, kann ich das Mauerblümchendasein des plastikgriffbehafteten Slim Twists ein wenig nachvollziehen. Die Proportionen und Formgebung des länglichen, sich zum Ende hin verjüngenden Griffstücks erscheinen mir einfach ästhetisch missglückt (und ich habe eigentlich keine Ahnung von sowas). Und die Materialwahl erweckt im Vergleich zum vernickelten Messing der (optisch geilen) Superspeeds den Eindruck eines minderwertigen Produkts, um nicht zu sagen "Wegwerfartikels". Das ist echt schade und wird der ansonsten tollen Eigenschaften, der Funktion und Verarbeitung des Slim Twists nicht gerecht.

Falls man sich fragt, wie sich Slim Twist, G1000 und G2000 unterscheiden lassen, bekommt man
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
eine Antwort. Bei badgerandblade.com heißt es: "Beides sind Slim Twist, G1000 ist die Bezeichung für die (Blister-)Verpackung des Rasierers allein und G2000 bezeichnet die Verpackung des Rasierers mit einer Klingenpackung.

So, das war's... und jetzt freue ich mich auf Slim Twist Bilder mit weißen Griffstücken, oder welchen, die noch orig. verpackt sind usw.
 

Hobel Stef

FdR-Pate
Sehr schöne Vorstellung!

Ich hatte auch mal eine Slim Twist, der zwar gar nicht so schlecht rasiert hat. ABER: Er ist mir einfach zu häßlich und mit dem "billige" Kunststoffgriff konnte Ich mich auch nie anfreunden. Bedenken muss man natürlich auch, dass es sich schon um ein Fliegengewicht handelt und das geringe Gewicht ist nicht jedermanns Sache.
 

Sahra

Very Active Member
Das hier ist mein Slim Twist:

Ich überlasse es den Herren zu entscheiden, welche Farbe dieser Griff hat: Blau oder grün.

Im Vergleich zum Feather Popular, der fast wie ein Nachbau des Slim Twist rüberkommt, ist der Kopf deutlich schwerer. Der stylische Lady Gillette, der ebenfalls ein TTO mit langem Griff ist, hatte angeblich einen Griff aus Aluminium. Dieser wahrscheinlich nicht -- zu schwer. Mir gefällt der zugespitzte Griff, ich kann damit den Hobel gut manövrieren. Mir gefällt auch, dass der Drehmechanismus, wie beim Popular, oben ist. So kann man ihn nicht aus Versehen aufdrehen, wenn man den Hobel unten anfasst, was ich manchmal mache.

Einen Schönheitswettbewerb wird dieser Rasierer sicherlich nicht gewinnen, vor allem nicht, da er auf die 50 zugeht. Das Plastik stört mich nicht großartig, und ehrlich gesagt, finde ich es gar nicht mal so schlecht, wenn ein Hobel im Vergleich zum Kopf keinen schweren Griff hat. Eine Marke, bei der fast alle Rasierhobel schwere Griffe haben, ist Parker, von der es auch einige TTOs mit langem Griff gibt.

Vom Rasurgefühl erinnert mich der Slim Twist stark an den Parker 29L, er ist aber etwas sanfter zur Haut und gleichzeitig effizienter. Beim Parker 29L ist der Griff auf der einen Seite super: Tief strukturiert wie sein Vorbild, der Lady Gillette, fällt er so schnell nicht aus der Hand. Der Slim Twist hingegen ist nur mit Ringen versehen, die zwar etwas Halt bieten, aber nicht so viel wie beim Parker. Dafür drückt aber kein schwerer Griff auf die Schaumkante. Schaumkanten drücken die Haut flach, was im Gesicht von Vorteil sein mag, bei Körperstellen, unter der sich Knorpel befindet ist es eher kontraproduktiv.

Ich finde, im Vergleich zum Popular hat der Slim Twist die Nase vorn, da der Kopf ein bisschen mehr Gewicht hat und sich z.B. auf dem Bein gut nach oben ziehen lässt, ohne dass es zu Aquaplaning kommt oder man kürzere Züge machen muss. Den Hauptvorteil des Popular sehe ich darin, dass man ihn neu kaufen kann. IMG_20200226_093848.jpg IMG_20200226_094038.jpg
 

Sahra

Very Active Member
Ja, den meinte ich. Er wurde auch in anderen Farben hergestellt, z.B. in pink und hellgelb. Aber 9 von 10 angebotenen Lady Gillettes sind blau. Wahrscheinlich war es damals die beliebteste Farbe.
 
Oben