Gillette Willkinson Sword - Stainless

Dieses Thema im Forum "Die Rasierklinge" wurde erstellt von M42 vn, 31. Dezember 2018.

  1. M42 vn

    M42 vn Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    2.228
    Gillette Willkinson Sword - Stainless
    Manufactured and Distributed by Gillette India Limited

    Verpackung siehe Bild. Vier kleinere Klebepunkte, nicht so nah an der Schneidekante.

    Eine gefällige Klinge, gut, "scharf", freundlich zu Unebenheiten, genügend nachhaltig. Günstiger Preis.
    Standzeit: 4 Rasuren bekommt sie prima hin. Die fünfte R. wird etwas weniger nachhaltig, ohne
    das sie unangenehm wird.

    Nachteile:
    Sie kann durchaus auch mal reizen, z.B bei fehlerhafte Hobelführung, oder falscher Hobeleinstellung
    (Adjustable). Also nicht ganz so "Fehler tolerant" wie eine ASP.

    Testrasuren:
    Regulär mit dem Strich/quer zum Strich, bei Bedarf ausputzen.

    Utensilien:
    Im neuen FdR Hobel, umgebauter Progress 500, Stufe 3.
    Merkur 42 chrom, Speik Men Active, Palmolive cl. Mischtopf
    (Noch ausstehende Rasuren im 37c)

    Eine gute DE-Klinge die kaum Wünsche offen lässt. Sie ist nicht so "scharf" wie andere, was
    durchaus ein Vorteil sein kann. Sie lässt durchaus auch mal was stehen, bzw. rasiert nicht ganz
    so nachhaltig, vor allem wenn sie ein paar Rasuren hinter sich hat. Sie kann durchaus auch mal
    reizen. Ansonsten aber agiert sie wie es sein sollte, ohne Probleme mit recht (oder ziemlich)
    guten Ergebnissen.

    Einschätzung:
    Hohes Niveau im guten Mittelfeld.

    Klare Empfehlung.

    Die nächsten Rasuren werden im 37c sein. Sie wird auch dort sicher eine gute, vertrauenswürdige DE-
    Klinge abgeben. Daher warte ich die Rasuren für den Bericht erst gar nicht ab. Eventuell wird das noch
    nachgetragen.


    Hinweis:
    In der Recherche über die Klinge fand sich ein Bericht, welcher noch nicht so alt ist. Der von
    abenteuerliche Transportverpackung und ziemlich schlechten Rasureigenschaften erzählt. Bei solch
    einem Verpackungsmurks, ominöser Herkunft meine ich, sollte man von Testbeschreibungen absehen.
    Und sich anständig verpackte von bekannten Händlern besorgen, testen und beschreiben. Sonst wird
    das doch eher ein Verriss.


    gillette-wilkinson-sword2.jpg
     
    Cherusker, DDP, Hellas und 2 anderen gefällt das.
  2. Samael

    Samael Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    379
    Die Gillette Wilkinson ist eine sehr gute Allroundklinge. Scharf (ich würde sogar sagen schärfer als die ASP) ohne dabei ruppig zu werden, wie z.B. die Feather oder starken Qualitätsschwankungen zu unterliegen, wie bei Mostochlegmash.
    Vielleicht nicht gerade die langlebigste Klinge, aber bei dem Preis muss ich die Klinge auch nicht bis zum bitteren Ende auslutschen.
    Und seien wie doch mal ehrlich, bei falscher Hobelführung wird selbst die schlechteste Klinge bissig.:wink
     
    DDP, M42 vn und 947 gefällt das.
  3. kaidecologne

    kaidecologne FdR-Pate

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    4.867
    Der ganz große Hype ist um diese Klingen noch nicht ausgebrochen. Sie verharren in der Nische.
    Vielleicht trotzdem interessant: die beiden Versionen aus Indien respektive China im direkten Vergleich.


    Mir war bislang nur eine der indischen zugeflogen (Dank an @M42 vn ), die mir gut gefiel.
    Die Klinge hielt eine Woche durch und tat, was sie sollte - bescherte mir eine sanfte Glätte.
    Ich bin kein Klingenflüsterer und kann die ganz feinen Nuancen nicht so spüren wie manch andere, aber wenn ich einen akuten Mangel an Rasierklingen hätte, dann würde ich durchaus das eine oder andere Päckchen nehmen.
    Wobei ich den Namen nach wie vor schrecklich finde - ich will die beiden Firmen nicht auf einer Packung lesen.
     
    #3 kaidecologne, 23. April 2019
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2019
    Dr. Mabuse und Hellas gefällt das.

Diese Seite empfehlen