Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Lavarie Barbarossa

owlman

Very Active Member
Weil ich sie heute nach längerer Zeit mal wieder unter dem Pinsel hatte und sie hier noch nicht näher vorgestellt wurde, ein paar Worte zu einer Artisan-Seife aus Deutschland: Der "Barbarossa" von der
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
aus dem Kraichgau (grob gesagt zwischen Stuttgart und Mannheim gelegen).

Unter dem Namen Barbarossa werden insgesamt drei Rasierseifen angeboten: Die "El Dragón" mit Aktivkohle und "männlichem Duft" (beschrieben als würzig-zitrisch-holzig), die "El Bucanero" mit einem weichen Mandelduft und die "El Padre" mit Amber, Sandelholz und Grapefruit. Die aktuelle Rezeptur gibt es seit fast drei Jahren, und sie funktioniert tadellos. (Ältere Varianten der Seife sind hingegen nicht empfehlenswert; die Seifensiederin hat ihr Produkt hier kräftig und erfolgreich verbessert.)

Neben den Barbarossa-Seifen gibt es noch zwei weitere unter dem Namen "Delilah", die auf weibliche Kundschaft zugeschnitten sind. Hier sind die Varianten "Hafer Milch Honig" und "Sencha" erhältlich. Für die Sencha ist der Duft als dezent und mit Fruchtnoten und Blüten beschrieben.

Ich kenne die drei Varianten der Barbarossa-Reihe, die El Dragón allerdings nur in der alten Rezeptur und daher nur flüchtig. Der Duft ist mir nicht groß in Erinnerung geblieben, und die Aktivkohle habe ich als eher lästig empfunden, da durch sie der Effekt eintritt dass eventuelle Schaumspritzer leichte Rußflecken hinterlassen. Deshalb ein paar Worte mehr zu den anderen beiden Sorten:

lbebep.jpg


Bei der El Bucanero kann ich den behaupteten Mandelduft zwar nicht erkennen, dafür aber ein trotzdem angenehmes weiches Aroma welches ich als milchig-honigartig bezeichnen würde und das mich stark an eine Schüssel Frühstücks-Haferflocken erinnert, und zwar im positiven Sinne. (Die "Hafer Milch Honig" der Delilah-Reihe düfte also möglicherweise damit identisch sein?) Die El Padre kann ich nicht wirklich definieren und mir fällt auch kein handlicher Vergleich ein; es ist ein sehr angenehmer und runder Duft der an Sandelholz erinnert aber auch klar andere Komponenten beinhaltet, insgesamt frischer (vage zitrisch, wobei ich selbst nicht auf Grapefruit kommen würde) und "sauberer" als die anderen.

Im Aufschäumen ist die Seife recht durstig, man wird nach ein wenig Tüftelei aber mit einem überzeugenden Resultat belohnt (hier zwei Bilder, im Abstand einiger Minuten aufgenommen):

lbschaum4.jpg


Alles in allem: Absolut empfehlenswert und gänzlich ohne Zoll-Risiko! :)
 

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate
Ich will zumindest noch Bilder der El Dragòn beisteuern, auch weil ich das Seifenstück als eines der schönsten empfinde.
Den Berichten von @owlman kann ich mich anschließen, zumindest was die El Padre betrifft. Sehr solide Seife.
Die Düfte finde ich ganz in Ordnung, recht schwach zwar, aber durchweg angenehm.
Wobei ich mir den Duft der Körperseife Green Man als Rasierseife wünschen würde, die träfe dann genau meinen Geschmack.
Und irgendwann werde ich mich wohl mit den Varianten für Frauen beschäftigen müssen, denn Honig ist immer gern genommen.
Aber das ist tatsächlich noch Zukunftsmusik, vorher will unter anderen noch diese hier unter den Pinsel:
L2.jpg
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Mit der Inhaberin hatte ich vor ungefähr drei oder vier Jahren einen kleinen Austausch bezüglich der Rasierseifen. Seinerzeit gab es deren zwei, wobei die eine wohl der "El Dragon" entsprach, aber noch nicht diesen Namen trug. Die andere war die Hafer-Milch-Honig. Beide empfand ich von der Beduftung als sehr angenehm und mittelstark beduftet.

Die Aufschäumqualitäten waren in dieser Charge oder überhaupt noch in dieser Zeit eher unterirdisch. Es war nicht möglich einen soliden und standfesten Schaum zum Rasieren herzustellen. Das hatte ich der Dame versucht in zurückgehaltenen Worten mitzuteilen, woraufhin kein Kontakt mehr erwünscht war. Auch nach mehrmaliger Anfrage nicht. Vermutlich war ich nicht diplomatisch genug.

Aber anscheinend hatte sich ja etwas getan bezüglich der Gesamtqualität. Wäre erfreulich, wenn auch hierzulande mehr Artisans aus dem Boden sprießen würden und sich halten können, so wie es anderswo ja auch möglich ist.
 

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate

Den Duft kann ich in etwa bestätigen.
Sehr zurückhaltend, was mich nicht weiter stört.
Holzig, ja.
Zitrisch, auch. Aber eher Neroli als Badreinigerfrische.
Und dazu ein Unterton der mich etwas ratlos macht. Das muss dieses männliche sein...
Ich nutze in diesem Jahr die Palmolive Creme zur Sonntagsrasur, und ohne eine wirkliche Ähnlichkeit beschwören zu wollen, fühlt es sich für mich durchaus harmonisch an, nach der El Dragon unter der Woche die Palmolive zu benutzen.

Zur Kohle: ich benutzte nie zuvor Produkte mit Kohle , und ob es tatsächlich an dieser Zutat liegt, oder an der Seife generell; aber nach der Extro zuletzt fühlt meine Haut sich mit der Lavarie irgendwie frischer an. Weniger zugekleistert. Kann aber auch am Wetter liegen. Die Seife bekommt mir auf jeden Fall sehr gut.
Und da ich sie nun schon seit zwei Wochen nutze, kann ich auch ein wenig zum Verbrauch schreiben. Der liegt nämlich bei ziemlich genau einem Gramm pro Rasur, was bei mir einhundert Umdrehungen mit dem Black Fibre Pinsel entspricht, wobei die Seife im offenen Tiegel natürlich ausreichend Gelegenheit zur anschließenden Durchtrocknung erhält. Durchaus ergiebig also, wobei ich anmerken muss, daß ich nur zwei Durchgänge mache und meinen Schaum auch nicht so ganz fett mag.
Owlmans Photo oben ist aber auf jeden Fall aussagekräftig.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Es ist schön zu hören, dass hier eine heimische Artisan-Seife auch gut funktioniert. Zur Inhaberin hatte ich vor Jahren einmal Kontakt, als ihre Rasierseife noch nicht so der Hit war. Anscheinend hat sie daran gearbeitet und nun eine Seife hinbekommen, die auch den sensiblen Ansprüchen unserer Rasurverrückten hier gerecht wird. Die Düfte fand ich damals schon ziemlich gut.

Ich habe die drei mal bestellt. :)
 

Flatsch

Gold FdR-Pate
Das sind jeweils 100g Stücke, über die ihr hier sprecht, richtig?
 

WilliamSharpe

Active Member
Weiss einer von euch ob hier synthetischer Duft zum Einsatz kommt? Auf meine Mail gab's noch keine Rückmeldung.
 

Fewt

Gold FdR-Pate
Hier mal die Inhaltsstoffe der Barbarossa El Dragon Seife:
Wasser, Stearin, Kokoöl, Myristinsäure, fairtrade Sheabutter, Zitronensäure, Kaliumhydroxid, NAOH, Rizinusöl, Quark, Talkum, Lanclin, Parfum (enthält die allergenen Duftbestandteile Limonene, Linalool, Alpha-Isomethyl lanone, Coumarin , itronellol, Citral ) Glycerin, Kaolin, Kohle ,Mica

Hoffe habe nichts falsch geschrieben;)
 

Fewt

Gold FdR-Pate
Hatte die Barbarossa El Dragon schon fast im Schrank vergessen und da habe ich sie heute zum erstenmal benutzt.
Sie lässt sich leicht aufschäumen und macht einen guten Schaum mit guten Gleiteigenschaften. Es war eine sanfte Rasur mit meinen Böker Herenkapper.
Nach der Rasur fühlt sich die Haut gepflegt und frisch an.
Der Duft ist zurückhaltend. Werde sie jetzt wohl öfter nutzen.
 
Oben