Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Mulcuto - die Moderne Varianten

Fynn1177

Very Active Member
So nun ein etwas ausufernder Beitrag (Bildermässig) zum Mulcuto.
Nach dem Motto, am Ende wird es gut, bei mir sogar richtig gut.

Nachdem ich den Mulcuto gebraucht gekauft hatte, rasierte er sich relativ schnell in mein Herz.
Zahnkammseite für den ersten Durchgang, geschlossene Seite für die Feinarbeit.
Scharfe Klinge ist von Vorteil, es ist ein relativ sanfter Hobel, irgendwo mittig zwischen Feather und R41 einzuordnen.

Was mich störte waren ein paar kleine Beschichtungsfehler am Kopf, die mit der Zeit etwas größer wurden.
Ich fasste mir ein Herz und schrieb den Hersteller an, der mir ohne zu zögern einen Ersatzkopf zuschickte.
Dieser kam nach einer Woche an und war zu meinen Erstaunen auch nicht ganz fehlerfrei.
Also wieder den Hersteller kontaktiert, super nette Kommunikation.
Mir wurde geschrieben das die Produktion des Solinger Produzenten umgestellt wurde und man sich einen Qualitätssprung erhofft.
Darauf hin wurde mir ein wirklich perfekter kompletter neuer Hobel zugeschickt. Diesmal wirklich einwandfreie Beschichtung.
Ein anderes Thema war das ich den Vorschlag gemacht habe diesen Hobel doch in Edelstahl zu produzieren, er hätte es meiner Meinung nach verdient.
Auch dazu bekam ich eine Antwort, es wurden dahin gehend schon Versuche gemacht und es gibt schon eine Charge mit 20 Stück.
1 Exemplar habe ich zur Ansicht bekommen.
Bilder hänge ich an. Gewicht 94-95g im Gegensatz zu den 71-72g des verchromten Modells.
Verarbeitung des Griffs toll, auch die Kopfplatte ist super, die Zahnkamm/geschlossener Kamm Platte ist minimal dunkler und nicht so perfekt wie bei Feather oder Pils aber besser als ich es bei vielen Edelstahlhobeln aus Übersee gesehen habe.
Ein Rasurbericht bzw. Vergleich der Hobel folgt die Tage.


Gruss Nils

2.jpg 1.jpg 1 (1).jpg


Verchromt
2 (1).jpg 3.jpg 4.jpg 5.jpg


Edelstahl
6.jpg 7.jpg 8.jpg


Vergleich

9.jpg 10.jpg 11.jpg
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Mir gefällt der Hobel sehr gut, und ich würde mich freuen wenn er kommt.
 
  • Like
Reaktionen: 947

MudShark

Very Active Member
Der Kundenservice macht ja einen wirklich vorbildlichen Eindruck. Und es klingt fast so als hätten sie den Edelstahl-Hobel erst auf deine Anregung hin produziert! :cool:
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Sehr schöner Hobel und ebenso schöne Vorstellung! goodjob!

Ich kann persönlicher nicht so viel anfangen mit Hobeln, die zwei verschiedene Schaumkanten haben, meine Erfahrung hält sich damit jedoch in Grenzen.
Eine etwas ausführlichere Berichterstattung über seine Rasureigenschaften würde ich mir wünschen. Die Aussage "irgendwo zwischen Feather und R41" trifft auf jeden Hobel zu, den ich kenne. ;)
 

Pinselkasper

Very Active Member

Der Faden ist zwar schon etwas älter, und in 2 Jahren hat sich auf dem Hobelmarkt sicher einiges getan was Neuheiten betrifft. Trotzdem finde ich, daß dieser Hobel es wert ist mal wieder erwähnt zu werden.
Heute habe ich ihn, nach längerer Zeit, mal wieder benutzt. Er zählt nicht zu meinen Hobeln, welche ich hauptsächlich in der Rotation habe. Das liegt mit daran daß ich, bei täglicher Rasur, eigentlich keinen Zahnkamm brauche.
Zu den Rasureigenschaften kann ich sagen, daß es der mildeste Hobel ist den ich kenne. Milder als Timor CC, Mühle R89 oder Merkur 34. Selbst mein Gillette Tech oder ATT kommen da nicht ran. Um eine wirkliche BBS Rasur zu bekommen, braucht es schon eine wirklich scharfe Klinge. Dafür kann ich, bei Bedarf, aber auch mehrmals über die selbe Stelle fahren, ohne hinterher Rasurbrand zu haben.
Daher würde ich den Mulcuto, ich habe übrigens die verchromte Variante, wirklich bedenkenlos als Anfängerhobel, oder für Leute mit empfindlicher Haut, die sich vielleicht nur 2 mal pro Woche rasieren (können), empfehlen.
 
Oben