Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Pils ist eine Deutsche Marke die Edelstahl Hobel, Pinsel und Ständer produzieren. Das Design ist eher minimalistisch, man konnte auch sagen brutalistisch. Manche Modelle haben eine schwarz Plexiglas Coating, aber die mir optisch weniger gut wie die voll-metallen.
Dank @RonCall habe ich ein Pils 101NE kaufen können, ein voll-metaller mit Satin Finish.
Der Hobel ist ein Zweiteiler mit kurzen Verschraubung. Der Griff ist mit eine Innensechskantschraube am Unterplatte befestigt. Das ist demontierbar, und dann kann man ersatz-Griffe nützen, ob wäre es ein Dreiteiler mit kurze Verschraubing.
Der Klinge past genau in der Oberplatte, wovon die Seiten die Klinge festhalten. Unterplatte hat zwei sehr kleine "Posten" zum definitiv richten der Klinge. Alles zusammengeschraubt schaut es fast aus, ob ust der Unterplatte Kopfüber.
Der Hobel lasst sich gut führen, der Rasierwinkel findet man einfach. Das Metall ist nicht glatt. Einzige kleine Kommentar: ohne Schaum halt der Kopf sich ein wenig fest an der Haut.

DSC03124.JPG DSC03125.JPG DSC03126.JPG DSC03127.JPG DSC03128.JPG DSC03129.JPG DSC03130.JPG DSC03131.JPG DSC03132.JPG DSC03133.JPG DSC03135.JPG DSC03136.JPG DSC03137.JPG DSC03138.JPG DSC03139.JPG
 

947

Very Active Member
Gute Vorstellung und schöne Bilder! Wie rasiert er denn so bzw. mit welchem Hobel vergleichbar?
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Vergleich finde ich schwierig, kommt bei ich habe erst eine Rasur hinter mir mit das Ding. Aber: gründlich, aber unspürbar. Ziemlich still, und effizient ohne aggressive zu sein.
 

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate
Seltsam.
Ich dachte dieser Tage noch, daß man von diesen Hobeln kaum etwas zu lesen, sehen bekommt.
Danke für die Vorstellung!
Er übt auf mich schon immer eine große Anziehungskraft aus - ich liebe die reduzierte Form.
Wahrscheinlich werde ich mir dann doch endlich einen Ruck geben und spätestens mein Weihnachtsgeld in einen Pils investieren.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Der Pils ist der schönste Hobel, den ich kenne. Ich hatte ihn voller Begeisterung gekauft und nach einigen Wochen des Testens wieder hergegeben. Ein Jahr später erneut gekauft, weil ich nicht wahrhaben wollte mit ihm nicht zurechtzukommen. Auch dieser ist wieder gegangen, weil der Pils rasurtechnisch leider nicht zu mir passt. Sehr angenehme und sanfte Rasur. Aber das Ergebnis war bei mir alles andere als akzeptabel. Ich habe alle Klingen versucht und richtig lange Zeit vergehen lassen, da ich ihn mehr als jeden anderen Hobel für mich passend haben wollte. Aber es klappte nicht.

Der Pils ist der einzige Hobel, dem ich nachtrauere. Hätte er funktioniert, wäre er der "Exithobel" geworden. Allerdings hätte ich dann auch wahrscheinlich die Messer nicht kennengelernt. ;)
 

Herne

Very Active Member
Ein Glück für die Vielfalt, wie verschieden die Geschmäcker sind. Dieses moderne, fast schon Bauhaus artige Design ist wirklich außergewöhnlich, spricht mich persönlich aber ehrlich gesagt null an. Bei Hobeln habe ich da doch lieber etwas 'mehr Lametta'. :D
 

Rowigo

Member
Lieben - ja vielleicht. Ich finde ihn schon edel. Beim Rasieren sieht es für mich aber eher anders aus - ist mir zu ungründlich aber leicht beherrschbar. Nur Feather und ASP sind bisher eingelegt gewesen. Da machen mich andere Razors glücklicher. R41, Progress 500, Feather ASD2 und Parker Variant sind da - zumindest für mich - erheblich gründlicher. Dennoch ist der Pils ein schönes Stück, verzeiht Unaufmerksamkeit. Achja, ein wenig Gefummel beim Klingeneinlegen (gerade rücken) habe ich auch festgestellt. Ich mag ihn dennoch.....
Ich glaube, es geht mir ein wenig so, wie es Maranatha beschrieben hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jasch

Gold FdR-Pate
Also ich stehe total auf Bauhaus und architektonischen Brutalismus und finde diesen Hobel wunderschön, auch weil das Design vollkommen eigenständig und die Ausführung ziemlich edel ist. Das einzige was mich bei dem - sicherlich zurecht - geforderten Preis davon abhält, einen zu erwerben ist, dass er mir - nach allen Berichten, die ich so gelesen habe - vermutlich zu mild sein würde. Vielleicht muss ich mir mal einen ausleihen, um mir selbst ein Bild zu machen.
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Für mich gibt es eine große Unterschied zwischen "Effektiv" und "Aggressiv". Aggressiv ist der gegenüber von Mild, Effektiv der gegenüber von nicht -Effektiv. Sehr oft werden effektiv und aggressiv gleichgestellt, aber das sind sie nicht. Effektiv ist wie gut und nachhaltig schneidet der Hobel Haaren. Aggressiv ist wie einfach ist es sich zu verletzen oder Irritationen zu bekommen. Ein für mich guter Hobel ist einer, der sehr effektiv ist, aber womit ich normalerweise keine Irritationen habe. Es darf ruhig so sein das der Hobel mich verletzen kann bei nicht aufpassen, und es darf auch ruhig so sein, das ich bei ein Hobel ein bißchen mehr aufpassen muß, solange das aufpassen nicht im Weg von Rasurgenuß steht.
Der Pils ist sehr effektiv, und wird keine Irritationen geben. Man kann sich noch immer verletzen.
 

Jasch

Gold FdR-Pate
Ich habe ja nur eine Ausrede gesucht, nicht schon wieder so viel Geld für einen Rasierer ausgeben zu müssen :) Vermutlich werde ich dieses Spiel - wie immer - verlieren :)
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate

Großer

Writes More Here Than At Work
Dank @Flatsch bin ich nun vorrübergehend im Genuss, den PILS testen zu dürfen. Das minimalistische Design gefällt mir sehr gut.
Das Einlegen der Klinge in die Deckplatte (indem man diese an den "Backen" mit Daumen und Zeigefinder festhält) gefällt mir sehr gut.
Den Hobel empfinde ich als relativ kopflastig. Ein schwererer und dickerer Griff würde mir vermutlich besser gefallen (auch wenn dieses Urteil nach nur einer Rasur wohl auch etwas verfrüht sein könnte). Während der Rasur hatte ich doch Sorge, dass der Hobel mir aus der Hand gleiten könnte - und dies nicht nur, weil er mir ausgeliehen wurde, sondern weil ich feuchte Hände hatte. Durch den minimalistischen Griff ist dieser dann doch anfällig dafür, rutschig zu werden.
Die Rasur war dann aber wieder sehr angenehm - "effizeient ohne aggressiv zu sein", wie @efsk es schön beschrieb. Beladen hatte ich den PILS mit einer schwarzen Gillette 7 o`clock.
 
Oben