Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Hobelix

Very Active Member
QShave - Weishi / Parthenon

20190214_135036.jpg

Erste PERSÖNLICHE Eindrücke (1. Woche)

Möchte hier bewusst auf ein zu langes Vorwort verzichten - wer hierher gefunden hat, dem brauch ich über Hobel sowieso nichts mehr erzählen.
Nur noch kurz was zu meiner Hobel-Leidenschaft: Ich favorisiere mehr die etwas längeren- und wenn möglich auch die verstellbaren Modelle. So kam ich auch zu diesem Hobel. Im Vorfeld wurden gefühlt alle verfügbaren Videos auf "bekanntem Kanal" studiert, wobei mir eigentlich nur 1 Video mit negativer Aussage begegnete. Der "erfahrene Nutzer" in diesem Video disqualifizierte sich aber selbst durch die von ihm ausgeführte "Rasur". Dieser Voll-Honk, wie ich ihn hier mal bezeichnen will, war eher darauf aus, sich in Rekordzeit den Schaum aus dem Gesicht zu schaben - hatte mit einer Rasur soviel zu tun wie ein 'Hamburger-Wettfressen' mit einem genüsslichem Abendessen. Von ihm wurde ein Verstopfen der Klingen/Schaumkante (clogging) bemängelt. Beim Nachforschen dieses Mangels wurde in einem anderen Video ein veränderter Rasierkopf entdeckt. (mehrere kleine Löcher im Rasierkopf) - ein neues Modell?
Der dargestellte Mangel konnte in der Testwoche mit schlonzigem Schaum nicht reproduziert werden. Nach jedem "Zug" wird bei mir der Schaum abgespült.
Der Hobel wurde mit gängigen Klingen getestet. Durch die Verstellbarkeit (bitte nur in nicht-arretiertem-Zustand) von 9 Stufen, sollte hier auch auf jede Klingeneigenschaft reagiert und angepasst werden können. Nutzt man den maximalen Verstellbereich, so könnte man auch von einer 'Stufe 10' sprechen.
Ohne einen Klingen-Favoriten benennen zu wollen, so war ich doch von der Astra (ASP) sehr positiv überrascht. Ob sich dies aber allgemein bei anderen Anwendern auch so verhält muss individuell getestet werden.
- Genau DAS macht ja unser Hobby aus.

Mit einem Gewicht von 107,5 Gramm und einer reinen Grifflänge von 9,7 cm (Gesamt 11,4 cm) ist der Hobel wunderbar ausbalanciert und lässt sich leichtgängig führen.
Selbst ein stärkerer Druck auf die Klinge wird großzügig toleriert.
Die magnetische Bodenplatte (ja, sie ist es) hat bis jetzt noch keine Aufgabe übernommen.

Neben allen positiven Schilderungen möchte ich aber noch das Griffstück erwähnen. Es weist doch erhebliche Fertigungsspuren auf.

20190214_135350.jpg

Optisch empfinde ich den Materialmix mit dem längsgeriffeltem Griffstück als "nicht stimmig".
Eine rautenartige Riffelung hätte mir persönlich besser gefallen.
ABER - Das Design orientiert sich ja an den griechischen Säulen des Tempels der Stadtgöttin Palla Athena Parthenos auf der Athener Akropolis.
Man könnte sich ja so den Materialmix aus der Symbiose >Antike< und >Moderne< schönreden - funktioniert bei mir aber nicht.

Denke mal das die meisten Fragen zu diesem Hobel beantwortet sein sollten.

Gruß Reinhard.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Ohne etwas mit diesem "Voll Honk", wie du ihn nennst, zu tun zu haben, muss ich das selbe kritisieren.
Bei dichtem fettem Schaum verstopft die Schaumkante, zumal diese nicht nach unten offen ist (siehe Bild 1)
Der Schaum der durch die Klinge entfernt wird, wird als erstes IN den Kopf abgeführt, und nicht wie bei anderen Hobeln durch einen Schlitz nach unten Richtung Griff weg von der Klinge.
Auch das Ausspülen wird hierdurch natürlich erschwert.

Offensichtlich wird jetzt auch an der Verarbeitung gespart.
Meiner hat noch die angesprochenen Rauten am Griff, diese sahen m.M.n. besser aus.
Der oben gezeigte Griff ist einfach nur ein günstiges Stangenmaterial.
(Mal eine Frage: Hast du den mit dem Griff bestellt, oder einfach so bekommen?)

Ich empfinde den Hobel selbst auf der kleinsten Position als recht aggressiv.

Die Verarbeitung, oder besser der Umgang mit Reklamationen (meiner hat kleine Farbfehler), ist eh sehr zu bemängeln.
Da ich einen schwarzen Hobel haben wollte (dieser war bei Amazon und Co. nicht erhältlich) habe ich direkt bei Qshave bestellt.
Wie gesagt der Hobel hat Farbfehler, und der mitbestellte Scuttle ist nicht richtig glasiert.
Reklamationen werden nicht ernst genommen, und ich kann jedem Besteller nur empfehlen bei einem Händler zu bestellen der "Kundenfreundlich" ist.
QSHAVE IST ES DEFINITIV NICHT!!!!!!!!!!
 

Hobelix

Very Active Member
Mit dem Griff? :confused. - du meinst Ständer? Der wurde separat bestellt. China-Teil.
Wusste nichts von der Existenz einer "Rautenriffelung". Mit der Verarbeitungsqualität muss ich dir leider zustimmen. Bei dem Preis - geht gar nicht. :mad:. Wollte in der "Rezension" aber fasst den Begriff 'gutmütig' verwenden. Mein Wort für dein "aggressiv' wäre eher 'direkt'. Gestern mit der Astra-Klinge auf Stufe 3 - glatt und genial.
Der nächstr Kauf in solch einer Preisregion wird dann aber in einem Ladengeschäft getätigt.
Wo finde ich dann den Rex? :mad
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Nein, schon richtig geschrieben "Griff".
Ich kenne den Qshave nur mit dem Rautenmuster, es muss sich also bei deinem um eine spätere Serie handeln (ich sehe diesen Griff das erste mal).
Es gibt auch ein Set MIT Ständer.

Mich hat an dem Hobel die Optik gereizt.
Vom Preis-Leistungsverhältnis ist der Parker und Merkur Progress die bessere Wahl.

Ich habe meinen REX direkt in den USA bestellt, es soll aber auch einen Händler (in Schottland?) geben.
 

Hobelix

Very Active Member
Schottland wäre o.k. Da würde auch Frau Hobelix wieder mitkommen. :).

Wie geschrieben möchte ich mir eine kleine Sammlung mit den Eigenschaften
- langer Griff
- verstellbar
aufbauen. Da kommt dann noch der Parker und irgendwann dann der "Botschafter".
 

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate

Gbkon34

Active Member
Es gibt ja einige Hobel, die keine Öffnung haben und den Schaum am Klingenspalt in den Kopf abführen, z.B. Merkur Progress und Mühle Rocca. Beim Progress ist die "Regenrinne so großzügig gewählt, das beim Schwenken im Wasser all entfernt wird - und zwar besonder gründlich weil da wohl eine Strömung in dieser Rinne entsteht die alles mitnimmt - weil da auch alles glatt ist. Beim Futur, der ja Löcher hat bleibt mehr innen hängen.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Diese "Rinne" hat der Qshave nicht, das ist ja der Nachteil.
 

Hobelix

Very Active Member
@Captain Future
Vorhaben kann erst nach versprochenem Italienurlaub stattfinden. :mad:. Dann die Sache mit England und EU bzw. die Frage (falls Urlaub in Schottland): Nehm ich den REX mit, trotz BREXIT?
Kosten für Zoll? Oder einfach so mit? :banned
 

Klingenkreuzer

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Hat jemand von euch diesen Hobel und kann etwas über ihn berichten? :rolleyes:
Ich habe ihn kürzlich in einem YouTube Video von unserem Freund "PaulHFilms" gesehen. Der Hobel schein ja gut zu funktionieren.:yes_nicken
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Ich glaube der wurde hier schon mal gezeigt.
Kann sein, dass es Jos war, bin mir aber nicht sicher.
 
Oben