Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Rotbart Mond Extra

Friedrich N

Member
Guten Abend Männer, ich bin Friedrich vom Niederrhein und leidenschaftlicher Hobler. Ich rasiere mich ausschließlich mit alten Rasierern mit OK. Habe letzten Sonntag einen neuen Rasierer erstanden , der in mein Konzept passt. Es ist ein ca 100 Jahre alter Mond Extra. Er wiegt 60g , hat eine Schaftlänge von 6,5cm
und ist aus Bronze versilbert. Habe noch nie einen vergleichbaren deutschen Rasierer gesehen und würde
mich freuen , wenn jemand darüber etwas zu berichten weiß.
 

Anhänge

  • 6765C7DF-E7C1-4787-B000-3328CCA80690.jpeg
    6765C7DF-E7C1-4787-B000-3328CCA80690.jpeg
    150 KB · Aufrufe: 73
  • D930E4AA-601A-42B7-A3C5-B0BF254F13EF.jpeg
    D930E4AA-601A-42B7-A3C5-B0BF254F13EF.jpeg
    166,9 KB · Aufrufe: 74
  • 36791414-C8F4-4835-BF2D-BBB6CA5EF829.jpeg
    36791414-C8F4-4835-BF2D-BBB6CA5EF829.jpeg
    129,4 KB · Aufrufe: 69

gvw755

Active Member
Sehr interessanter Hobel. Es erinnert mich an die alten Gillette Pocket Editions. Sehr guter Zustand.
 

Jos

Very Active Member
Das ist kein Rotbart, sondern ein Mond-Extra: hergestellt vor der Fusion mit Rotbart ...
Fa. Hugo Büchner brachte den Mond-Extra 1918 auf den Markt, fusionierte nach meiner Kenntnis 1924 mit Fa. Otto Roth / Rotbart, und das Ganze wurde bereits 1926 von Gillette geschluckt, war aber noch mindestens bis in die 60er Jahre mit eigenen Hobeln unterwegs.

Der Deine müßte also zwischen 1918 und 24 gebaut worden sein (100 Jahre passt also ziemlich genau) und war vermutlich ein Luxusmodell, denn die "Normalen" hatten ganz übliche gerändelte Griffe.
 

Friedrich N

Member
Meiner Ansicht nach, kann der Mond Extra nur in den Jahren 1917oder1918 hergestellt sein.
Nachdem dieUSA in den ersten Weltkrieg eintrat, standen für die Mittelmächte die Gillette Rasierer
nicht mehr zur Verfügung. Als die Deutschen erstmalig 1915 Giftgas einsetzten, konnte eine gute
Rasur, so schrecklich es klingt, lebenswichtig sein.
 

Tosca

Very Active Member
Zu diesen wunderschönen Stücken muss ich hier wohl nichts mehr schreiben. :sabber1 Die würde hier wohl keiner von der Waschbeckenkante schubsen! ;)


:schlaumeier1
Hier ein Hinweis, um bei Interesse die Suche für einen solchen Rahmen zu vereinfachen. Auf Grund der Tiefe des Rahmens und des daraus resultierenden Abstandes der Rückseite zur vorderen Glasabdeckung, handelt es sich um einen „Objektrahmen“. Diese werden ebenfalls oft für Bilder genommen, können aber eben auch flachere Objekte aufnehmen.
 

947

Very Active Member
Um den Hobel beneide ich dich auch. Klasse! :daumenhoch
 
Oben