Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Sputniks von 1987

Schaumschläger

Active Member
Hallo zusammen,

Ich hab mittlerweile ein wenig rumprobiert und bis jetzt die ASP, Voskhod und Sputnikklingen in meinem R89 gehabt.

Die ASP und die Sputnik fand ich beide super, die Voskhod eher das Gegenteil. Sehr kratzig und rau. Ob das jetzt an mir oder der Klinge liegt, weiß ich nicht, aktuell nutze ich die Voskhod jedenfalls nicht.

Jedenfalls hatte ich mir aufgrund der guten ersten Rasuren einfach mal von den beiden anderen Klingen je 100 Stück bestellt und inzwischen auch erhalten.

Außerdem hab ich in der Bucht aus einer Bierlaune heraus 5$ auf originalverpackte 100 Sputniks von 1987 geboten, plus 8$ Versand aus Israel.

Startgebot waren 20$ gewesen, daher hätte ich nie geglaubt, daß mein Vorschlag angenommen werden würde.
Na, was soll ich sagen, ich habe wider Erwarten doch den Zuschlag erhalten und heute lagen die Teile im Briefkasten.
Ungeöffnete Pappschachtel, sogar noch komplett in Folie eingeschweisst. Ob die Teile auch nur annähernd so sind wie die heutigen Sputniks weiß ich noch nicht, aber die Tage werde ich wohl mal einen Test machen.

Vielleicht war's ja ein kompletter Fehlkauf, vielleicht auch nicht. Ich werd's euch wissen lassen!
 

Rasierwasser

FdR-Pate
@Schaumschläger Den einzigen Unterschied den ich feststellen konnte war, dass die älteren einen schwarzen Aufdruck auf der Klinge hatten, die neuen haben eine nur schwer ersichtliche, mit Laser eingebrannten Schriftzug.
Sonst fragst Du halt mal @Hellas, der hat die früheren Sputniks regelmässig benützt, soweit ich mich erinnere.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate

Schaumschläger

Active Member
So, heute werde ich die 1987er Sputnik testen. Ich hab gerade mit ein wenig Ehrfurcht die Packung geöffnet. :buana

Die äußere Cellophanhülle war noch komplett zu, die äußere Papphülle sah noch aus wie neu, keine bestoßenen Ecken oder dergleichen, wie's aussieht, lag die Packung 33 Jahre lang im Schrank.

In der Papphülle waren dann 10 Packungen, alle wiederum in Cellophan eingeschweisst, auch die sahen alle aus wie gestern verpackt.

20200308_100804.jpg

Ein Päckchen geöffnet, darin 10 Klingen, jeweils doppelt eingepackt, zuerst in Ölpapier, dann in normalem Papier.

20200308_101007.jpg

Heute mittag, wenn Sohnemann schläft, werde ich also die Soviet-Sputnik testen.

Wenn ich mich nicht mehr melden sollte, wisst ihr also warum. teufel_lachend
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaumschläger

Active Member
So, nachdem Sohnemann jetzt in seiner Spielecke schwer beschäftigt war, habe ich diese seltene Gelegenheit genutzt.

Also eine der alten Sputniks in den R89 geladen, Gesicht mit warmem Handtuch vorbereitet, Proraso rot aufgeschäumt und los.

Drei Durchgänge, nicht geschnitten, kaum Hautirritationen, Alaun und Aftershave (Pitralon) haben so gut wie nicht gebrannt, alles unspektakulär.

Das Ergebnis: So glatt, wie ich es mit meiner noch geringen Hobelerfahrung und mit dem R89 erwarten darf. Vergleichbare Rasuren hatte ich auch schon mit der neuen Sputnik, der ASP, oder der Perma Sharp.

Also, auf jeden Fall war es absolut kein Fehlkauf, diese Klingen kann ich innerhalb der nächsten Jahre ganz normal aufbrauchen.
Scheint so, als hätten die Soviets auch schon damals ordentliche Klingen produzieren können! goodjob!
 

Augenschokolade

Very Active Member

Solche Aussagen bringen mich immer zum schmunzeln weil uns ja immer das Gegenteil gesagt wird.
Mir fällt da ein Video der Hoover Foundation (sehr konservative Thinktank in den USA) ein, darin wird vorgetragen dass die Produkte aus sozialistischen/kommunistischen Ländern nicht nur von schlechterer Qualität sondern auch viel zu teuer sind.
 

Gbkon34

Active Member
Interessant ist das die Produkte aus der Sowjetzeit deutlich besser waren als dann später in den 90iger bis Anfang 2000er Jahren. Zum Beispiel bei Fotoobjektiven, Kameras, Motorrädern, etc.
Gekauft mit Westdevisen waren Ostprodukte immer sehr günstig, aber im Verhältnis zu den Währungen des Ostblocks und den damaligen Gehältern waren diese Produkte sehr teuer und im Vergleich zu Westprodukten qualitativ zumeist schlechter.

Interessant sind heute viele dieser Ostprodukte, weil sie Kopien interessanter (u.a.deutscher ) Vorkriegskonstruktionen sind, die den Nostalgieversessenen Wessi ansprechen. Z.B. russische Porträtobjektive wie das Jupiter 9 (ehem. Sonnar) oder das Helios 40-2 (ehem. Biotar), beides Nachbauten mit heute spannenden "Abbildungsfehlern" wie Bubbles und Swirleffekt
Oder die Ural Gespanne mit den BMW nachempfundenem Boxermotor...
 

Schaumschläger

Active Member
Ach ja, fiel mir gerade so ein:

Hätte jemand Interesse mal eine 1987'er Sputnik zu testen?

Ich würde ein 10'er Päckchen zur Verfügung stellen, wer Interesse hat kann mir eine PN schicken.

Wer mir dann noch einen an sich selbst adressierten und frankierten Briefumschlag schickt, erhält eine der Vintage-Sputniks, verbunden mit der Bitte, daß er hier über seine Erfahrungen mit der Klinge berichtet.

Wer traut sich?
 

Rowigo

Member
@ Schaumschläger: Sehr gerne, ich würde die 87er gerne mal in meinem R41 testen wollen, wenn gewünscht auch zum Vergleich noch in anderem Hobel, interessiert mich sehr
 

Schaumschläger

Active Member
Ich bin mit meinen Vorstellungen zum Verschicken von Kleinkram noch durch die Hobbythek geprägt, wurde aber gerade darauf aufmerksam gemacht, daß man sowas heutzutage auch über paypal abwickeln kann.

Alternativ zu der o.g. Rückumschlagmethode kann ich euch also auch meine emailadresse per PN schicken, ihr schickt mir dann 80Cent und eure Adresse.
 

Schaumschläger

Active Member
So,

Aktion beendet.
Da sich nur zwei Interessenten gemeldet haben, erhalten diese beiden jetzt jeweils fünf 1987er Sputniks.

Wurde gerade so eingetütet und geht gleich zur Post.

Ich wünsche beiden viel Spaß beim Testen und freue mich schon jetzt auf die Erfahrungsberichte.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Dank Schaumschläger durfte ich die alten Soviet-Sputniks nun auch mal in mein Gesicht lassen. Dafür nochmals meinen Herzlichen Dank an @Schaumschläger daumenh!

Vorab, "Früher war alles besser" gilt für mich im unmittelbaren Vergleich zur aktuellen Sputnik nicht. Die aktuelle Sputnik empfinde ich doch als insgesamt sanfter während der Rasur und eine um 2 Rasuren höhere Standzeit hat die aktuelle Klinge auch. Gleichwohl ist die alte Soviet-Sputnik eine Klinge - auch wenn sie es bei mir nicht ganz mit ihrer jungen Schwester aufnehmen kann - durchaus eine Klinge die es in meine Top-10 schaffen würde. Schärfer und sanfter als die meisten anderen Klingen aus aktueller Fertigung ist sie allemal. Sollte ich das Rasurverhalten mit einer aktuelleren Klinge vergleichen wollen, würde ich am ehesten mit der Tiger Superior Stainless tun, an die mich die Soviet-Sputnik am meisten erinnert hat.

Puh, noch mal "Schwein gehabt", dass ich mit weiterhin mit meinen rund 600 gehorteten Sputniks aus dem ZAO/P&G-Werk beruhigen kann :kopfkissenund nicht auf die Suche nach alten Soviet-Beständen machen muss.. :auslachen1
 
Oben