Thäter 3-Band (Pass Around)

maranatha

Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Hiermit möchte ich einen Thäter Pinsel in den Passaround stellen, damit jeder, der Thäter noch nicht kennt und kennenlernen möchte, die Gelegenheit hat. Er ist ein 4125/2 3-Band mit einem realen Knoten von in etwa 27mm und einem 54mm Loft. Damit ordnet er sich so im mittleren Größenbereich ein. Im Backbone-Verhalten ist er eher ein Vertreter der weicheren Fraktion. Backbone-Junkies werden hier nicht auf ihre Kosten kommen. Wie er sich sonst so verhält in Sachen Schaum schlagen, Materialaufwand, Schaumabgabe oder Kuschelfaktor, darf jeder selbst in Erfahrung bringen.

Warum ich diesen Pinsel in den Umlauf bringe? Nun er ist ein "Problempinsel" für mich, weil er an Haarausfall leidet und daher ein Dasein im hinteren Bereich des Schrankes fristet. Zur Geschichte des Pinsels ist folgendes zu sagen. Ich habe ihn vor ca. 3½ Jahren erworben und das erste viertel Jahr lief er tadellos. So gut, dass der Verdacht bestand, er würde den großen 5er 2-Band Puschel verdrängen können. Dann ging es los, dass er pro Rasur zwischen 5-10 Haaren verlor. Zeitweise war es weniger, manchmal aber auch mehr. Nach Rücksprache mit Thäter wanderte er zum Testen zum Hersteller zurück, von wo er drei Wochen später wieder zu mir geschickt wurde mit dem Kommentar, dass der Pinsel völlig in Ordnung ist, er wäre nur schlecht gereinigt. Es mag ja sein, dass Pinsel bei mir grundsätzlich ein härteres Leben haben, was aber auch nicht unbedingt so sein muss. Speziell die Reinigung eines Pinsels nach der Rasur läuft bei mir jedoch gründlicher ab, als es auf dem Thäter Video zu sehen ist. Ich habe es mit Thäter dabei belassen und den ersten Minuspunkt für diese Firma notiert. Ich finde diesen Pinsel richtig klasse, das Manko des Haarausfalls disqualifiziert ihn bei mir allerdings für den Gebrauch, weil ich keine Lust habe bei jeder Rasur fünf Haare aus der Schale, und nochmal fünf aus dem Gesicht zu fischen. Es beeinträchtigt jedoch seine sonstigen Qualitäten überhaupt nicht, so dass er sich quasi als Testpinsel anbietet.

Es gelten die hier üblichen Regeln des Passarounds. Pinsel nach Gebrauch gründlich reinigen und versichert an den Nächsten senden. Bitte keine groben Haltbarkeitstests veranstalten. Zu heißes Wasser verträgt ein Dachs mitunter genauso wenig wie das komplette Durchdrücken des Besatzes. Dass solche Unternehmungen unterlassen werden sollten, dürfte aber eigentlich klar sein.

Wer also Lust hat diesen Thäter einmal zu testen, darf hiermit eine Liste beginnen, bzw. dann fortsetzen.

IMG_20191007_173011.jpg
 

Rasurhobel

Active Member
Also momentan scheint Thäter ja den Vogel abzuschießen. Immer ist es mangelhafte Reinigung usw. Aber nie, niemals nicht eine mangelhafte Qualität des Herstellers selber......... :rolleyes:

Deswegen hats sich auch bei mir mit Thäter erledigt. Arroganz und Übermut kommen vor dem Fall..........
 

Lochbart

Active Member
Hatte ich aber bei Mühle vor Jahren auch mal. Der Hinweis, dass 5 andere Dachse (inkl. ein weiterer Mühle) die gleiche Behandlung klaglos seit Jahren mitmachen, wurde einfach ignoriert. In Punkto Kundenorientierung hat diese Branche noch Einiges an Potential. Deutsche Hersteller im Besonderen.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Seit der "Drahtbürsten Geschichte" (die inzwischen bei mir gelandet ist) habe ich auch kein Interesse an Thäter, aber danke für die, wieder einmal, tolle Aktion.
 

Matchbox

Very Active Member
Nach Rücksprache mit Thäter wanderte er zum Testen zum Hersteller zurück, von wo er drei Wochen später wieder zu mir geschickt wurde mit dem Kommentar, dass der Pinsel völlig in Ordnung ist, er wäre nur schlecht gereinigt.
Es gelten die hier üblichen Regeln des Passarounds. Pinsel nach Gebrauch gründlich reinigen
Passaround...pfff...Du willst doch nur, dass jemand für Dich den Pinsel gründlich reinigt :D
 

Rasurhobel

Active Member
Wer weiß ? Vielleicht nimmt ja auch Harald Schuldes unter einem Alias an den Pinsel-Passarounds hier teil....... :rolleyes::D
 

Flocko

Very Active Member
Also ich würde diesen Pinsel sehr gerne testen. Um diese Griffform (wenn auch mit kleinerem Kopf) bin ich schon länger rumgeschlichen und vielleicht hat sich das ja nach dem Test für mich schon erledigt.
 

shelob

Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ich kann allen zufriedenen Besitzern von günstigen Drogeriedachsen und Co. nur davon abraten hier mitzumachen, das Bessere ist des Guten Feind :D oder frei nach Marx, da werden dann definitiv neue Bedürfnisse geschaffen, die man ja eigentlich nicht braucht.

@maranatha tolle Aktion, der ich mich enthalten werde, besitze ich doch schon solch einen tollen Puschel. ;)
 

Flocko

Very Active Member
Das gute Stück kam schon heute wohlbehalten bei mir an. Sehr schön! Im Vergleich zu meinen anderen Pinseln großer Durchmesser. Morgen darf er dann gleich zeigen, ob er dem Gesichtsaufschäumer schmeichelt... ach ja: dieser Griff liegt echt gut in der Hand.
 

Flocko

Very Active Member
Hallo zusammen!

Ich habe meine kleine Testreihe abgeschlossen. Ergebnis: ein wirklich toller und besonderer Dachs!

Das Aufschäumen im Gesicht klappt hervorragend. Der Pinsel ist weich und angenehm auf der Haut, das kenne ich so von keinem anderen Dachs. Er hat aber immer noch genug Rückgrat und fällt auch keineswegs auseinander.

Das Schäumen gelingt schnell und praktisch idiotensicher. Der Schaum kommt mir besonders cremig und gehaltvoll vor (kann es nicht besser beschreiben).

Der Griff ist schön und gut zu halten. Nur der Knoten ist mir eindeutig zu groß. Er braucht schon ordentlich Seife und nach einer Rasur ist noch genügend Schaum für eine zweite übrig. Das ist mir einfach zu viel. Aber mit einem kleineren Knoten wäre das für mich ein Pinsel für die besonderen Tage.

Bei mir hat er in der ganzen Zeit übrigens kein einziges Haar verloren.

Vielen Dank für die tolle Testmöglichkeit!

Anbei noch ein Foto mit meinem kleinen no-name Dachs. Der Unterschied im Besatz ist schon auf dem Bild deutlich zu sehen (und noch mehr zu fühlen).

Flocko

541B603E-7A6E-451A-9570-F98682ECF858.jpeg
 

THF

Very Active Member
So auch ich habe den Test abgeschlossen, recht herzlichen Dank @maranatha für die Möglichkeit.
Ein klasse Pinsel, nach anfänglichen Schwierigkeiten klappte das Aufschäumen in der Schale sowie auch im Gesicht( favorisiert) problemlos.
Er ist angenehm weich und hat ordentlich Rückgrat, mein 30er Yaqi ist auch weich, aber anders, da er nicht soviel Rückgrat hat.
Von der Größe her, könnte es ruhig etwas mehr sein, da bin ich irgendwie vom Yaqi versaut, war aber zum Schluß kein Thema mehr.
Er hat nach dem Ausspülen sofort diese schöne Pilzform wieder und hat bei mir nicht ein einziges Haar verloren. Ich habe noch einen no Name Dachs, allerdings noch kleiner, Welten sag ich Euch da sind Welten zwischen.
Ob das den Preis gerechtfertigt, möge jeder selbst entscheiden, ich bin jedenfalls ein Dachsfan geworden.
Und danke@shelob, hätte ich mal auf dich gehört .
Gruß
THF
 

Herne

Very Active Member
Ein klasse Pinsel, nach anfänglichen Schwierigkeiten klappte das Aufschäumen in der Schale sowie auch im Gesicht( favorisiert) problemlos.
Ich weiß, hier im Forum läßt man Schwierigkeiten meist außen vor und berichtet nicht so gerne darüber. Aber könntest Du diese 'anfänglichen Schwierigkeiten' mal beschreiben? Würde mich echt interessieren.

Vielleicht besser im Thäter-Thread bei den Pinseln, oder wie handhabt man das hier?
 
Zuletzt bearbeitet:

THF

Very Active Member
Tja weiß ich auch nicht, ich schreibe einfach mal hier.
Ist eigentlich ganz einfach, ich hatte Probleme die richtige Wassermenge für einen klasse Schaum zu finden.
 
Oben