Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Was kann ich noch verbessern?

Grisu92

New Member
Hallo zusammen;-D

Ich bin neue hier und habe in den vergangenen Monaten schon etwas mitgelesen und mir damit den ein oder anderen Tipp geholt. Jetzt muss ich mich aber mal direkt an euch Fachmänner wenden und fragen, was ich bei mir an der Rasur noch verbessern kann.

Ich rasiere mich nun etwa seit einem halben Jahr mit einem Mühle R89. Mein Problem ist, dass ich zwischen Mund und Kinn nach wie vor eine gereizte Haut und rote Stellen nach der Rasur habe und ich natürlich einfach ein glattes, klares Hautbild haben möchte. Ich habe mittlerweile schon viele Klingen durchprobiert und nutze aktuell die Astra superior Platinum. An Rasiercreme nehme ich die Palmoliv Sensitive.
Technisch bin ich auf jeden Fall auch schon besser geworden, achte auf den Winkel und arbeite ohne Druck. An den empfindlichen Stellen mit und seitwärts zu Wuchsrichtung. Das Problem, dass ich dabei habe ist, dass ich über manche Stellen, wie auch am Kinn, oft einpinseln und drüber rasieren muss, bis es wirklich glatt ist. Ich bin vom Systemrasierer gewechselt, weil ich immer das Gefühl hatte, dass er auch trotz neuer Klinge an den Barthaaren reißt. Das ist mit dem Hobel und den Klingen schon deutlich besser geworden, kommt aber dennoch immer wieder mal vor.

Nun meine Frage: an welcher Stelle sollte ich zunächst ansetzen, um mein Ergebnis zu verbessern? Ich weiß, dass ist in vielen Bereichen auch sehr subjektiv, aber vielleicht hat ja noch jemand Tipps im Bezug auf andere Klingen, die ich mal testen könnte oder eine andere Creme oder Seife für empfindliche Haut. Gibt es noch Tipps für die Technik oder kann sich einer denken was ich da noch verkehrt mache? Ich rasiere mich übrigens immer nach dem duschen und lasse dann auch die Rasiercreme immer schön eine Zeit einwirken..

Für ein paar wertvolle Tipps und Verbesserungsvorschläge wäre ich euch echt dankbar.

Gruß

Grisu
 

Herne

Writes More Here Than At Work
Dieses Problem hatte ich auch und kann Dir nur empfehlen, einen anderen Hobel zu probieren - und damit meine ich konkret ohne Umschweife den Merkur Progress.

Andere werden Dir jetzt aber mit Sicherheit empfehlen, erst noch ein paar Jahre an der Technik zu feilen. :D
Für mich persönlich sind jedoch die geschlossenen Mühle/EJ entgegen der Mehrheitsmeinung nicht der Hobelweisheit letzter Schluß. ;)
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Alternativ bzgl. Gereizter Haut.. schon mal versucht vor dem Duschen zu rasieren? Nach dem Duschen UND zusätzlich noch RC lange einwirken lassen ließt sich für mich schon nach recht aufgequollener Haut, bevor es losgeht.

Ansonsten, wie Herne schon sagt. Nach einem Halben Jahr Hobeln darf man sich auch einen Progress gönnen. Der R89 ist ein milder Geselle und m.E ein guter Einstiegshobel, aber eben nicht für jeden gründlich genug und an manchen Stellen muss man schon recht of drüber.

Und übrigens noch einFDR:).
 

Hobelix

Very Active Member
Grüß dich. Vor der Rasur schon mal ein PreShave benutzt. Aber alles der Reihe nach. Darum ....
FDR:). Gruß Reinhard.

Als PreShave benütze ich die Nivea-Men Creme. So 10 min. vor der Rasur aufgetragen wird meine Haut auf jeden Fall "belastbarer".
 

ShavingNose

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Hallo Grisu,
FDR:)
Ich würde wie Hellas vorgeschlagen hat, die Rasur versuchsweise mal vor die Dusche legen.

Ich habe mich auch Jahre lang immer nach dem Duschen rasiert - was genau so lange kein Problem war, bis ich es besonders gut meinte mit der Vorbereitung (Stichwort: "Volles Programm"). Duschen, Preshave, Rasierschaum lang einwirken lassen - dann mehrere Durchgänge - danach noch ein alkoholisches Aftershave - das war zu viel für meine Haut.

Inzwischen rasiere ich mich - mit dem Messer ausschließlich vor, und mit dem Hobel dann vor der Dusche, wenn's eine ausgiebigere und gründlichere Rasur-Session werden soll.
Unter der Woche, zwei schnelle Durchgänge mit max. 2min Schaum einwirken lassen - das geht auch nach der Dusche noch.

Und wenn dir das nicht hilft, behutsam einen Parameter nach dem anderen ändern und testen.
Vielleicht auch mal eine andere Rasierseife/Rasiercreme probieren. Eventuell hilft dir auch ein pflegendes Preshave, das den Hobel besser gleiten lässt.

Zusätzliche Hardware kann helfen und macht Spass - ist aber die kostspieligste Option :D
Mit dem R89 kam ich anfangs auch nicht klar. Inzwischen mag ich zupackendere Gesellen wie den Rocca oder den R41 lieber, komme dank durch die Messer-Rasur geschärfter Sinne und verbesserter Technik aber auch mit meinen sanfteren Hobeln wie eben dem R89, dem 34C und dem Timor gut zurecht.
 

TeaTime

Active Member
Erstens: ich finde ja, der R89/DE89 lässt sich nur mit einer Feather vernünftig betreiben. Ansonsten hakt es bei mir an vielen Stellen (im wahrsten Sinn des Wortes) ebenfalls; so gründlich und gut kann ich Haut und Bart da gar nicht vorbereiten.

Zweitens könntest du es mal so probieren, wie vermutlich ein Barbier dich rasieren würde. D.h. im ersten Durchgang am Kinn nicht unbedingt auf die Wuchsrichtung achten, sondern eher quer über das Kinn rasieren (Haut gut spannen), direkt unter Unterlippe ohne großes Zögern direkt gegen den Strich (bei den meisten von unten nach oben), wobei die Klinge etwas steiler als 30 Grad angesetzt und dann in einer kippenden Bewegung geführt wird.

Drittens: wenn man etwas empfindlicher ist und nicht zig Mal über die Haut rasieren kann, um es glatt zu bekommen, wird das Spannen der Haut (mit der freien Hand und durch Grimassieren) wichtiger.

Viertens: natürlich ist es für viele einfacher und schonender, einfach auf einen direkteren Hobel umzusteigen, wenn das die Haut mitmacht. Es kann nämlich schonender sein, mit einem direkteren Hobel weniger oft die Haut zu bearbeiten, als mit einem weniger direkten zig Mal drüberzukratzen.
 

Hobelruhri

Very Active Member
Hallo und herzlichen FDR:),

ich kann ja nur für mich sprechen:

- Rasur vor der Dusche
- Progress 500 auf 3
- Proraso grün
- Preshave proraso grün
- und .... als AS Proraso grün
- als Klinge ASP oder Voskhod

Relativ günstige Variante und hat mir viele gründliche Rasuren beschert - bin aber vom Spieltrieb getrieben, daher mittlerweile Messerrasur und ein Bündel Hard-/Software im Bestand ;);)

P.S.: Mit dem R89 habe ich auch angefangen, benutze ihn mittlerweile gar nicht mehr.
 

Matthias R.L.

FdR-Pate
Es gab ja schon einige Tipps, die auszuprobieren sollte dich für einige Tage beschäftigt halten ;)
Ich schmeiss mal noch Kaltrasur in den Ring.

Ganz andere Frage: Grisu kenne ich als Nick aus einem anderen Forum.
Kann das sein dass wir Namensvetter sind und uns kennen ?
 

Grisu92

New Member
Danke für die zahlreichen schnellen Tipps;-D Ich werde mich ans Umsetzen machen und dann nochmal berichten, ob und was so geholfen hat.

Gruß
Grisu

@Matthias R.L. ne da muss ich dich leider enttäuschen, das ist wohl jemand anderes;)
 

dirk

Gründer FdR
Admin
Hallo Grisu,

auch ich habe unter anderem den R89. Ich gkaube nicht, dass es am Hobel liegt. Naturlich kann es sein, dass Du mit anderen Hobeln leichter zu einem sehr guten Ergebnis kommst. Aber nach Deiner Beschreibung klappt es ja nur an der einen Stelle nicht wie gewünscht.

Also glaube ich, dass Du dort eine andere Technik anwenden musst. Exerimentiere einfach rum.

Beim Rasierschaum: Probiere mal Rasierseifen und halte sie eher wässrig. Lasse sie nicht zu lange einwirken. Vielleicht hat das lange Einwirken bei Dir einen nachteiligen Effekt. Jeder ist da anders.
 

Grisu92

New Member
Also...

ich habe die Rasur jetzt mal vor die Dusche gelegt und würde sagen, das geht genauso wie nach der Dusche, aber die Dusche danach fühlt sich für die Haut glaube ich besser an. Von daher werde ich das mal weiter so versuchen.

Mittlerweile habe ich den Merkur Progress und muss sagen: Er bringt eine starke Verbesserung. Nutze ihn aktuell auch mit den Astra Klingen und ich glaube, mit keinem anderen Rasierer (sei es ein Systemrasierer o.ä.) hatte ich bisher eine gründlichere Rasur. Er reißt deutlich weniger und nach zwei Durchgängen und etwas Nacharbeit war ich fertig.
Ein paar Reizungen habe ich dennoch nach wie vor. Ich denke ich muss für mich noch etwas an der Einstellung des Hobels experimentieren und mich vielleicht die nächsten Tage mal nur mit einem Durchgang rasieren um die Haut etwas zu schonen und zu regenerieren.

Außerdem bin ich mal von der Palmolive Creme auf den Stick umgestiegen. Da kann ich noch nicht wirklich sagen, ob das etwas positiv verändert hat. Ich muss mich mal noch auf die Suche nach Seifen für sensible Haut und vielleicht nach anderen Pflegeprodukten machen die meine Haut stärken.

Insgesamt bin ich dank eurer Hilfe auf jeden Fall einen Schritt weiter:-D

Gruß
Grisu
 

Herne

Writes More Here Than At Work
Na also, das ist doch schonmal ein großer Fortschritt. daumenh!

Was die Produkte für 'sensible Haut' anbetrifft, wäre ich an Deiner Stelle aber erstmal skeptisch und würde mich beim Probieren nicht so darauf konzentrieren.
Ich bin von dem Thema zwar nicht betroffen, aber immer wieder überrascht, wie viele Leute berichten, daß sie gerade mit den sogenannten 'Sensitiv' Varianten mehr Probleme hatten als mit den 'normalen'. ;)
 
Oben