Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Welche Riemen für Einsteiger?

dirk

Gründer FdR
Admin

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Es gibt eine grosse Möglichkeit, du wirdst dein erster Riemen beschädigen da du das ledern noch lernst. Fange deshalb an mit ein billigriemen bei Amazon, wobei ich den Tip geben möchte den Riemen am Rande der Tisch zu legen beim ledern. So kannst du das bewegen vom Messer üben ohne dich zu bechäftigen mit wie man den Riemen festhalt usw.
Für Stoßriemen ist das mit der Tisch nicht nötig
 

Großer

Writes More Here Than At Work
Jau, in einen gut erhaltenen, alten Cordovan-Riemen einen Cut zu schneiden ist wirklich bitter. Ich spreche da aus Erfahrung :(

PS: Bei Amazon würde ich auch nicht den billigsten Riemen kaufen. Mein allererster Riemen war so einer und den habe ich (zum Glück) recht schnell ausgetauscht gegen einen besseren Riemen (mit Dovo-Prägung), den ich im Set mit einem Dovo-Messer gakauft habe.
 

shelob

Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ich empfehle da doch glatt einen Herold Hängeriemen. Diesen hier z.B.
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
 

shelob

Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Hier werden ja schon einige höherpreisige Riemen vorgestellt, die bestimmt alle ihren Preis wert sind. Ich habe unter Anderem auch den Portlandstrop. Allerdings kann ich mich noch erinnern, meinen ersten Riemen ordentlich malträtiert zuhaben. Da hätte ich mich ordentlich geärgert, wenn es ein teurer Riemen gewesen wäre.
 

maki72

Writes More Here Than At Work
Da bin ich ganz mit @shelob !
Hole Dir einen schmalen Herold, oder was in der Preisklasse, wäre mein Rat.
Dann hast Du was Vernünftiges, das was taugt, aber nicht gleich zur wirtschaftlichen Katastrophe wird, wenn Du mal reinschneidest. Kleine Schnitte kann man übrigens auch wieder ausbessern - ist zwar nicht ganz optimal, aber machbar. V.A. wenn die Schnitte nicht mittendrin sind.
Günstiger gehts, wenn Du bischen geschickt bist, und Dir Leder besorgst, und dieses selbst mit einer Aufhängung versiehst, denn reinschneiden wirst Du recht sicher ist meine Prognose... ;)

Grüßle
 

Riddick

Active Member

Wäre auch meine Empfehlung. Lies Dir dazu noch die "Richtig ledern" Anleitung von Bartisto (NRF) durch und Du bist bestens vorbereitet.
Auch noch wichtig, anfangs ruhig den Bewegungsablauf langsam mit einem Messer (Küchenmesser) einüben. Das gibt Sicherheit und Routine :daumenhoch:cool:
 

rotie74

FdR-Pate
Ich habe den schmalen Herold-Riemen. Der war damals bei meinem ersten Messer (5/8" von Aust) dabei.
Wenn man die Kreuztechnik von Bartisto anwendet, lassen sich alle Messer wunderbar damit ledern. Laut Bartisto sollen die sogar besser sein als die breiten, weil die schmalen Riemen nicht so schnell wellig werden. (Das kann ich aber nicht bestätigen, da ich keinen breiten Riemen besitze. ;))
 

Doorsch

Active Member
Bin sehr mit Tom Baulechners Riemen zufrieden. Beide in Extra Breit der eine ein Juchten Lederriemen (dunkel) der andere ist auf der Rückseite mit Leinen ausgestattet....

Super Qualität zum unschlagbaren Preis


D2BE18AF-34E3-4831-932A-AB4EA7F7CD1D.jpeg

1A3502BA-65EB-437C-8572-0BF3BB7627A7.jpeg

4E5BEA0C-4E27-42C8-AFA1-176423F5817D.jpeg
 
Oben