Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Wilkinson Wechselklingenmesser von 2020

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Ich war heute in einem dm Drogeriemarkt.
Dort habe ich zum ersten mal ein neues Wechselklingenmesser (Shavette) von Wilkinson gesehen.
Hat schon einer dieses Teil getestet, bzw um welchen Hersteller handelt es sich (ich gehe davon aus, dass Wilkinson die Teile nicht selbst herstellt)?
 

Sahra

Very Active Member
Mich erinnert das Ding an ein WKM, das bei Ebay unter generischen Markennamen (z.B. "Active Designs") angeboten wird. Angeblich aus "japanischem Stahl", aber selbst wenn dies stimmen sollte, zwingt der Preis (10 Euro bei Ebay) die Assoziation "Made in China" auf. Was ja nicht unbedingt mit Schrott gleichzusetzen ist -- aber ich bin mit Shavetten durch.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Meine BEVA hat mich heute mit dem Teil überrascht.
Der erste Eindruck (Einlegen der Klinge) ist sehr positiv.
Gefällt mir deutlich besser wie die meisten anderen WKMs
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Frühestens nächste Woche, hab gerade keine Möglichkeit dazu.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
So meine Herren hier ist sie nun: Das neue WKMesser von Wilkinson
Na, gut ich glaube nicht wirklich, dass das Teil von Wilkinson selbst gefertigt wird, aber immerhin es gibt sie.
Das Teil ist als erstes interessant weil ich es noch nicht kenne, als zweites weil es doch einen sich entwickelnden Markt aufzeigt und auch weil sie von einem "big player" kommt.
Ich mag die Marke Wilkinson weil sie bis heute der "klassischen Nassrasur" in allen Bereichen treu geblieben ist.

L1050805.JPG

Der Inhalt
L1050807.JPG

Das WKM
L1050808.JPG

und in geöffneter Position
L1050810.JPG

Ich bin eigentlich nicht der WKM Fan, aber die Rasur mit diesem Teil verlief angenehm und gründlich.
Ich würde zwar immer noch das Tondeo WKM oder das Jaguar vorziehen, aber ich war positiv überrascht.
Die Handhabung/Handhaltung ist etwas gewöhnungsbedürftiger wie bei anderen Modellen, als Messerer hat man damit aber keine Problem.
Für rund 15€ kann ich das Teil empfehlen, zumal es im örtlichen Handel erhältlich ist (oder sollte man schon besser sagen "war"?)

Anmerken möchte ich noch, dass das Teil recht schwer ist.
 

SaschaK

Active Member
Danke für die Bilder! Ist das nicht ziemlich 1:1 die Bluebeards Revenge (vom Heft mal abgesehen)? :confused
 

Asinnir

Very Active Member
Eben hier in Teltow bei DM auch gesehen. Hatte etwas überlegt. Aber dann doch nicht.
Obwohl ich von Alvaros Bericht doch ziemlich angetan bin. Gefällt mir eigentlich
ganz gut, das Messer. Mal schauen.
Danke nochmals für die Bilder.
 

Cuchillo

Active Member
An dem Modell ist nachteilig, daß der Drehpunkt verschraubt anstatt vernietet ist und sich dann mit der Zeit lösen kann, das ist z.B. bei der Böker Pro Barbarette besser gemacht.
 

kontei

Member
Ich habe mir kürzlich auch eins bei DM gekauft, da ich ansonsten nur ein einziges Rasiermesser besitze, welches momentan aufgrund fehlender Erfahrung im Schleifen nicht einsatzbereit ist (Fritz Bracht - Tennis 87 Höchstleistung).

Mein Fazit als Neuling: Es gibt nur eine positive Sache; es ist scharf genug zum Rasieren.. das war es dann auch. Der "Abstieg" vom Fritz Bracht zu diesem WKM ist, als würde man von einem Ferrari auf ein rostiges Fahrrad umsteigen.. dann lieber ein Mach 3. Und das erkenne selbst ich sofort, obwohl ich so gut wie keine Vergleichswerte habe. Das ist doch im Prinzip ein qualitativ schlechter Hobel welcher durch seinen Aufbau die Handhabung eines Rasiermessers erfordert und somit ahnungslosen Neukunden ein negatives Bild der echten Rasiermesser vermittelt.
 
Oben