Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Zurück zum Systemrasierer

Glattmann

Active Member
Jeder so wie er mag

Systemies funktionieren sehr einfach und narrensicher, das ist ihr Vorteil. Allerdings habe ich eine Kombination gefunden, die bei mir ebenso so einfach und narrensicher funktioniert wie jeder Systemie, im Gegensatz dazu aber noch gründlicher und reizfreier (OREN, SoftGuard, Stufe ***). Deshalb und natürlich auch aus den anderen schon genannten Gründen mag ich nicht mehr zurück zum Systemie.
 

PK91

Active Member
Warum nicht einfach beides verwenden? Verwende den Systemie jetzt durchgehend zum Ausputzen meiner Problemstellen (Mundwinkel, Unterlippe, kleines Grübchen im Kinn). Gerade im Bereich der Mundwinkel brauche ich mit dem Hobel vergleichsweise ewig um alle Haare zu erwischen, obwohl der Mühle Rocca ja eh schon einen schmalen Kopf hat. Da die Haut dort ziemlich empfindlich ist, kann das dann schonmal zu gereizter Haut führen. Auch im Bereich der Unterlippe wachsen die Haare sehr komisch (flach und dort ist auch ein kleines Grübchen), sodass ich mit dem Hobel von allen Seiten ran muss um das schön glatt zu bekommen. Der Systemie macht bei mir in diesen Bereichen allerdings relativ kurzen Prozess (warum auch immer), heißt: Schnell, glatt und das ohne jegliche Irritationen. Für mich inzwischen die ideale Kombination und dadurch, dass der Systemie wirklich nur bei diesen 3 Stellen kurz rankommt, halten die Klingen auch dementsprechend lange.

War bei mir allerdings auch langwieriger Prozess mir einzugestehen, dass durch die zusätzliche Verwendung des Systemies meine Rasur einfach effizienter wird, sprich: Besseres Ergebnis in geringerer Zeit. War da ein paar Jahre etwas stur in der Hinsicht und wollte mich ausschließlich mit dem Hobel rasieren.:D
 

Bergdoktor

Active Member
Frage ich mich auch immer wieder, wenn ich in den Foren diese unnötigen Ausschließlichkeitsdiskussionen verfolge. Ich verwende alle drei Nassrasur-Werkzeuge - Messer, Hobel und Systemie - und erziele mit allen dreien erstklassige Rasuren. Greife zwar am weitaus öftesten zum Messer, aber auf Hobel und Systemie ganz zu verzichten, würde mich um die Freuden der Abwechslung bringen.
 

Jürgen

Member
Wollte mich auch nochmal melden. Habe bei den letzten rasuren noch einige Vergleiche gezogen. Zum einsatz kamen mach 3, mach 3 turbo, fusion 5 und king c gillette.
Am wirklich angenehmsten und dazu auch noch sehr sehr gründlich und von allen vier getesteten mit Abstand die günstigsten, sind definitiv die ganz normalen mach 3-klingen. Der schmale klingenkopf hält lange seine Schärfe und sanftheit, kommt überall gut zurecht, gerade unter der Nase, wo die breiteren Klingen Köpfe Probleme haben.
Der mach 3 turbo ist ähnlich sanft und gründlich, jedoch stört mich der gel-streiften, welcher einen echt komischen "schleim" hinter sich her zieht. Das rasurverhalten ist aber sehr ähnlich des normalen mach 3. Wirklich gut sind mmn auch die king c gillette klingen. Nicht so "ruppig", dafür haltbarer und günstiger als die fusion 5. Hier, wie auch beim fusion, ist die einzelkinge auf der Rückseite ein praktisches fiture.
Der fusion 5 ist auch sehr gründlich, jedoch empfinde ich ihn als ne Ecke "Rauher" und unsanfter als die anderen 3 Kandidaten. Zudem finde ich, das die fusion-klingen eher an Schärfe nachlassen und zudem schon sehr teuer sind.
Zu den Preisen, je nach Packungsgröße:
Mach 3 ca. 1,80euro/klinge
Mach 3 turbo und king c gillette ca. 2,50euro/klinge
Fusion 5 ca. 3euro/klinge
Mein abschließendes ranking:
Platz 1: Mach 3
Platz 2:Mach 3 turbo und king c gillette
Platz 3:fusion 5
Dies sind aber wie immer ganz persönliche Eindrücke meinerseits
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Und was kommt anschließend, Epiliergeräte und brasilian Waxing? Also nichts gegen ein paar Moderatorinnen im Team. Dann sind es nur noch „Moderierende“ und passt dann alle ja auf, dass ihr dann hier auch richtig „gendert“, ihr „Hobelnde“, „Messerrasierende“ und „Schaumschlagende“ :flucht1
 

Master Large

Active Member
Tut es doch auch - zumindest Systemrasierer, die auch einen Elektroantrieb oder Trimmer integriert haben - womit der Bogen zurück zum Thema geschlagen wäre...

Endlich erzählt uns @Hellas was von den wundervollen Dingen, die er sonst noch so im Keller hat. Mach doch schonmal den Thread "Gesichts-Waxing und Co." auf, bitte. Nur mit ein bisschen mehr Toleranz bringen wir auch die weiblichen (und anderen) Haarentfernenden hier ins Forum. :proud
Ich habe in jungen Jahren einmal probiert, mich mit dem Epilierer meiner Schwester zu rasieren - hat auch nicht schlechter funktioniert als bei so manch einem die ersten Messer-Rasuren. Von der Reaktion der Schwester mal abgesehen... :zeter1
 

Snowpro

New Member

Bin froh das ich das Forum hier gefunden habe....rasiere mich seit bestimmt, boah hm also mindestens, 25 Jahren mit dem normalen Mach3. Habe zwischendurch (und davor) auch andere Systemrasierer probiert und habe auch noch 2 Hobel hier. Mit dem Hobel bin ich nie so wirklich warm geworden. Liegt ggf. auch daran das es bei mir dann idR. schnell gehen muss. Nutze auch z.B: Proraso Rasierseife und nen Dachshaarpinsel, aber das dann eher sagen wir ein Mal die Woche.

Hinzu kam nun das HomeOffice seit nun über 2 Jahren, da dann idR. eher 3-4 Tage Bart :) Habe mir bisher immer Grosspackungen Mach3 gekauftm, das letzte Mal 2019 mit einem Stückpreis von ca 1,40 Euro (davor 1,20 und davor Da ich die Gesichtsklinge nach sagen wir 3-4x noch für den Kopf nehmen war das eigentlich ein guter Deal für mich...

Nun hat aber bekanntlich ja die Mach3 Klingenqualität deutlich abgenommen, die neuen Köpfe aus Polen sehen auch anders aus.

Bin nun Dank Euch allen auf den Shavent und den Leaf aufmerksam geworden (habe keinen Fernseher, haha Höhle der Löwen kenne ich nur vom Hörensagen aber auch die Messerschärfer Firma Hörl hier auch der Gegend geht gerade durch die Decke dann der Sendung).

Mein Favorit ist eigentlich der Shavent, aber eben weil er in DE hergestellt wird (das Marketing Müllblubber machen Sie halt weil das halt gerade durchaus Zeitgeist ist....), vom Handling, Kopfgrösse usw. scheint aber der Leaf auch wirklich gut.

Hier wurde schon öfter vom Shavent V2.0 gesprochen, weiss da den jemand mehr, wann der ggf. rauskommt?
 

kontei

Member
Ich habe mich die meiste Zeit meines Lebens mit Sysemrasierer rasiert. Der beste - und auch im Vergleich zur richtigen Rasurkultur wirklich gute Rasierer - war für mich immer der Gillette Mach 3. Das Schlimmste war ein Isana 6-Klingen-Systi, der mir bei der ersten und letzten Rasur mit ihm einen sehr langen und sehr üblen Rasierbrand beschert hat. Danach habe ich lange den Philipps One Blade benutzt, bis ich das RM meines Opas fand.
 

Jürgen

Member
Habe mir nun auch noch die gillette fusion proglide zugelegt, da diese gerade im "Angebot für 2,40euro/Stück" waren. Mega tolle klinge! Wirklich sehr sehr sanft, extrem gründlich und auch nachhaltig. Nach ca12 Std. war alles noch glatt und fast stoppelfrei. Auch die Haltbarkeit der klinge beläuft sich bei mir auf 10-12 rasuren mit je 3 Durchgängen.eigentlich reichen schon 2 Durchgänge, aber ich mags nunmal mehr als babypo-glatt :) und das, wie immer bei mir lediglich mit baby-pflegeöl.
Bereue weiterhin nicht, das ich zurück zum Systemrasierer gewechselt bin. Ist zwar wie schon erwähnt teurer, aber seit dem Schritt zurück, habe ich null Probleme mehr mit Irritationen, Rötungen, etc.
 
Ich finde die Rasur mit dem Systemierklich Idiotensicher und finde der beste Systemie ist der Wikinson wo ich die gleitstreifen einklappen kann
 
Oben