Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Balea for Men Rasieröl

Hobel Stef

FdR-Pate
Mein Standardrasieröl ist derzeit jenes von DM, das Balea for Men Rasieröl.

Mittlerwile habe ich 3 verschiedene Rasieröle verwendet und mich auch schon mit diversen Ölen aus der Küche rasiert und zu meinem aktuellen Liebling hat sich das Balea for Men gemausert ex aequo mit jenem von Sommerset.

Inhaltsstoffe:
Helianthus Annuus Seed Oil, Caprylic / Capric Triglyceride, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Olea Europaea Fruit Oil, Glycine Soja Oil, Orbignya Oleifera Seed Oil, Squalane, Calendula Officinalis Flower Extract, Chamomilla Recutita Flower Extract, Bisabolol, Linalool, Limonene, Hexyl Cinnamal, Tocopherol, Geraniol

Also hauptsächlich Sonnenblumenöl, Mandelöl, Olivenöl, Sojaöl und Babassuöl und das an zweiter Stelle liegende Caprylic / Capric Triglyceride ist ein Neutralöl.

Zu kaufen gibt es das Öl in jedem dm und man bezahlt EUR 2,95 für 75ml.

Zur Ergiebigkeit: Bei den meisten Ölen werden zwischen 3 (Sommersets) und 10 Tropfen (Floid) empfohlen, wobei 1 ml rund 20 Tropfen entspricht. Für mich sind 5 Tropfen ausreichend und 7 Tropfen purer Luxus, das Öl wird somit bei mir für rund 225 Rasuren reichen (bin natürlich Anhänger der Luxusvariante).

Geruch: Keine nennenswerte Extrabeduftung und auch kein Menthol, sondern nur ein angenehmer Eigengeruch der kaum stört aber auch zu keinen Lobeshymnen führen wird.

Performance: Funktioniert sehr gut. Mit ausgezeichnetem "Glitsch" flutscht die Klinge nur so über das Gesicht ohne das man je in Gefahr läuft sich zu schneiden. Ich würde es als leichtes Öl bezeichnen, das im Gegenzug etwa zum Brooklyn Soap Company Öl etwas glitschiger ist, sich leichter vetreilen lässt und etwas schneller in die Haut einzieht. Die Hauptbestandteile Sonnenblumenöl, Neutralöl und Mandelöl sind auch bekannt dafür besonders veträglich zu sein.

Von mir eine klare Kaufempfehlung und wer mal ein Rasieröl testen will hier kann man nicht viel falsch machen. Ich persönlich finde auch ein Rasieröl einem reinen Öl "aus der Küche" überlegen, da ja die Mischung aus diversen Ölen, die einerseits rasch einziehen und solchen die länger auf der Haut verbleiben, den Rasurakt als solchen verbessern.

Interessant finde ich auch, dass auf der Kartonverpackung (nicht im Bild) mit einem bärtigen Hipster geworben wird. Also offensichtlich ist das Öl "nur" für die Rasur der Konturen gedacht und wird von mir zur kompletten Gesichtsrasur zweckentfremdet :p.

Zum Schluss noch ein Bild:

Balea.jpg
 

Pilger

Very Active Member
Habe es nun mehrmals ausprobiert, als reines Rasieröl! Und muß sagen: Die Gleiteigenschaften sind hervorragend, besser als jedes von mir bisher genommenes Rasieröl. Es zieht auch nicht so schnell in die Haut ein. Das Rasurergebnis sehr gut; was will man(n) mehr?
Der Preis ist natürlich sehr günstig zu nennen!
 
Oben