Bitte um Identifikationshilfe für drei Hobel

Drill Instructor

Very Active Member
Hier im Forum habe ich drei echt interessante Hobel erworben und suche aktuell nach weiteren Infos dazu:

Nr. 1
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Ist mit "Made in Germany" gestempelt. Die Deckelplatte ist relativ dünn, insgesamt ist der ganze Aufbau recht flach. Vom Feeling her bin ich mir auch nicht sicher, ob Griff und Aufbau ursprünglich zusammen gehört haben.

Nr. 2
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Hat keine Markierung, ist aber einen Tick breiter als Nr. 1

Nr. 3
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Hat keine Markierung. Ich werde ihn die nächsten Tage mal mit meinen Lutzen vergleichen.
 

Drill Instructor

Very Active Member
Hier noch zwei Fotos:

Die Basis von Nr. 1 ist 39,8mm breit, die von Nr. 2 ist 40,2mm breit.
31DCA7D9-1524-46F9-832E-045F4BFFD4B1.jpeg

Nr. 1 hat einen Stempel der mir unbekannt ist
D75C0DDB-1BF2-4681-BB53-FEF673389927.jpeg
 
Ok, danke Dir daumenh!. Ich dachte nur, dass es hier im Forum schon feste Rubriken für unbekannte "Spielsachen" gibt. Aber dem ist offensichtlich nicht so.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Hier im Forum habe ich drei echt interessante Hobel erworben und suche aktuell nach weiteren Infos dazu:

Nr. 1
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Ist mit "Made in Germany" gestempelt. Die Deckelplatte ist relativ dünn, insgesamt ist der ganze Aufbau recht flach. Vom Feeling her bin ich mir auch nicht sicher, ob Griff und Aufbau ursprünglich zusammen gehört haben.

Nr. 2
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Hat keine Markierung, ist aber einen Tick breiter als Nr. 1

Nr. 3
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Hat keine Markierung. Ich werde ihn die nächsten Tage mal mit meinen Lutzen vergleichen.
Die teilweise wichtigste Ansicht wird hier leider komplett "unterschlagen": Seitenansicht! damit mal mal auch die Krümmung sehen kann. (Hab ich schon mal gesagt, dass ich diese Dropbox-Bildchen furchtbar finde? teufel_lachend

Zu den Zahnkämmen kann ich leider nichts beitragen. Ob Merkur oder Rotbart, die sehen für mich alle gleich aus:D

Nr. 3 könnte ein Globusmann / Globus sein, aber auch da ohne etwas detailliertere Bildchen schwierig... ;)
 

Drill Instructor

Very Active Member
Die Krümmungen mit oder eingespannter Klinge? Hier mal ohne Klinge:

Nr 1

92EC0052-587E-4CDA-B3D9-4357CB4CB07E.jpeg


Nr. 2

50455B84-63DA-48E2-B919-4BE468BCD42F.jpeg



Nr. 3

B53914D6-8216-4A51-AD4A-8362F9D0614D.jpeg


Im Vergleich dazu ein Lutz, der auch etwa das dreifache Gewicht hat:

6CCF3579-C03D-4EE4-9A10-88247A7B1244.jpeg
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Zu 3: hat der unterschiedlich Schaumkanten oder ist das optische Täuschung? Torsionshobel ist das nicht, oder, weil der für mich nach grader Schaumkante aussieht? (Aber auch mit schrägen würde ich den nicht als einen Lutz, Romi oder „Derivaten“ halten)

Erinnert mich irgendwie an eine Kobination vom meinem Globusmann bei der Seite mit den kleineren/ Mehr Mulden und einem Globus auf der anderen Seite und der direkten Auflage der Klinge auf der Bodenplatte...

Aber irgendwie passt da das Gewicht nicht zu Globusmann, wenn der nur ein Drittel vom Lutz wiegt, meine waren mindestens gleich schwer. Gab es nicht auch Golf-Hobel mit geriffelten Schaumkanten? Ich hab meist die glatten in Erinnerung aber ich glaub das war nicht alles...
 

efsk

De kip op de foto is niet Sieglinde.
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Lutz derivate hat es auch mit Alugriff gegeben, und auch Gradschnitt.
 

Drill Instructor

Very Active Member
Sorry, das dreifache Gewicht war eher gefühlt weil das Ding auch so dünn ist. Ohne eine genaue Waage haben meine beiden Lutz-Köpfe 26g, die Nummer 3 hat 18g.
Ich hatte zuerst überlegt ob es verchromter Stahl ist aber es ist alles nicht magnetisch.

2C4929EE-BFC5-4732-BB86-0B93E7315506.jpeg

Ja, es sind gerade Schaumkanten mit ungleicher Anzahl „Zähne“: Die Nummer 3 hat 9 bzw. 13 Zähne während der Lutz 9 bzw. 14 Zähne hat.
 

Großer

FdR-Pate
Hey @Hellas
Da die Fotos aus der Dropbox ja von mir sind: Was sollte ich denn besser machen. Ich kaufe zwar öfter mal Hobel, aber mit dem Trennen von eigenen Hobeln habe ich es dann doch eher schwer :D Und dann möchte ich zumindest passable Fotos knipsen.
Also: Was ist schlecht und sollte besser fotografiert werden? Welche Ansichten würden dir fehlen?
 

Drill Instructor

Very Active Member
Lutz derivate hat es auch mit Alugriff gegeben, und auch Gradschnitt.
Danke für den Hinweis - ich habe gleich mal die Griffe genau angeschaut und gewogen: Der minimale Gewicht-Unterschied von 21g zu 24g kommt wahrscheinlich durch die minimal geringere Länge. Der Nr 3 Griff hat das Ende nicht geriffelt, so wie einer der beiden Lutz-Griffe die ich habe, der andere Lutz-Griff ist gehts auf dem Foto und unten geriffelt.

584A2EF9-FD3E-40BE-8429-9A8DE07E8437.jpeg

Links die Nr. 3 rechts der Lutz.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Hey @Hellas
Da die Fotos aus der Dropbox ja von mir sind: Was sollte ich denn besser machen. Ich kaufe zwar öfter mal Hobel, aber mit dem Trennen von eigenen Hobeln habe ich es dann doch eher schwer :D Und dann möchte ich zumindest passable Fotos knipsen.
Also: Was ist schlecht und sollte besser fotografiert werden? Welche Ansichten würden dir fehlen?
Bei mir lassen sich die Drop-Box Fotos halt nicht Detailreich und noch scharf vergrößern. Zum Erinnern sind die Fotos gut, nur wenn man halt Details , kleine Markierungen etc zum Identifizieren sucht für mich etwas kein. Die Seitenansichten die Drill jetzt noch eingestellt hat, sind da meist auch hilfreich. Aber ich muss da auch noch etwas recherchieren bzgl dem Gradkopf. Bei den Zahnkämmen muss ich eh passen. Da fehlt mir Jeglicher Bezug zu;)
 

Großer

FdR-Pate
Hey @Hellas
Da die Fotos aus der Dropbox ja von mir sind: Was sollte ich denn besser machen. Ich kaufe zwar öfter mal Hobel, aber mit dem Trennen von eigenen Hobeln habe ich es dann doch eher schwer :D Und dann möchte ich zumindest passable Fotos knipsen.
Also: Was ist schlecht und sollte besser fotografiert werden? Welche Ansichten würden dir fehlen?
Bei mir lassen sich die Drop-Box Fotos halt nicht Detailreich und noch scharf vergrößern. Zum Erinnern sind die Fotos gut, nur wenn man halt Details , kleine Markierungen etc zum Identifizieren sucht für mich etwas kein. Die Seitenansichten die Drill jetzt noch eingestellt hat, sind da meist auch hilfreich. Aber ich muss da auch noch etwas recherchieren bzgl dem Gradkopf. Bei den Zahnkämmen muss ich eh passen. Da fehlt mir Jeglicher Bezug zu;)
Könntest du mir den Gefallen tun und noch einmal ein Foto aus der Dropbox anklicken und dann unten auf die beiden Pfeile klicken? Dann müsste das Foto in voller Auflösung zu sehen sein. Mit dem Mausrad kann man dann zusätzlich noch reinzoomen.
Funktioniert das?


@Drill Instructor ich habe ja vermutet, dass Nr.1 ein zerlegbarer Reisehobel ist. Was meinst du dazu?
PS: Kopf- und Deckplatte + Griff sind so zusammen bei mir angekommen. Ich habe auch unterschiedliche Kopf- und Deckplatten anderer Reisehobel (3 Stück ) miteinander kombiniert. Dies war auch tatsächlich die Kombination, die optisch am besten passte.
Was natürlich nicht heißen muss, dass alle drei Teile beim allerersten Verkauf auch zueinander gehört haben müssen.
 

Drill Instructor

Very Active Member
Ich vermute ebenfalls, dass es ein Reisegriff ist - bekomme ihn aber genauso wie Du nicht auseinander. Und ich weiß: Nach fest kommt ab. Das wäre schade - und ich habe ja wirklich mehr Reisesets als ich benutzen kann, meine Leer-und-Wanderjahre sind gottlob vorbei. Daher muss ich nicht riskieren, dass sich der Griff mit einem lauten KNACK in zwei Teile trennt die dann aber nicht mehr reversibel kombinierbar sind. Und jeden Tag morgens verlöten und abends midde Rohrtang auseinanderbrechen wäre nicht gerade Pragmatisches Programm. Also: Der Griff bleibt wie er ist.

Hat jemand eine Idee, welcher Hersteller evtl. hinter welchem Hobel stecken könnte oder aus welchem Land sie tendenziell kommen könnten?
 

harrahalmes

Active Member
Vielleicht hilfts was.

Ich hab die Nr. 2 in ähnlich, unmarkiert, es war mal ein Werbegeschenk der Fa. Brennabor. Sie existierte bis 1945.

15465406927621.jpg 15465406863380.jpg 15465406994882.jpg

Bei meinem sind die äußeren Zähne aber dünner als bei Deinem.

Brennabor hatte wohl noch andere Zulieferer, bei diesem hier sind die äußeren Zähne breiter:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Bei meinem hab ich vor einiger Zeit mal herausgefunden dass der Hersteller die Fa. ROMI (Robert Middelhoff, Solingen) sein KÖNNTE.

Es gibt einen Brennabor- Fanclub irgendwo. Ich könnte die mal anschreiben. Aber ob die das wissen? :confused:
 
Oben