Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Chinahobel

Mirfulanix

Gold FdR-Pate
Liebe Freunde der Nassrasur,

nachdem ich nun schon ein paar Tage vieles hier gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass es viele Expertendiskussionen über das Premium-Hobelsegment der gängigen Markenhersteller gibt, aber nur wenig über die sogenannten Chinahobel. Klar, da ist sicherlich viel Schrott dabei - aber es gibt ja auch dort so etwas wie ein Premiumsegment, zumal Hobel auf anderen Kontinenten ja noch viel weiter verbreitet sind (auch in Japan z. B.).

Ich habe bis jetzt (nur) einen C. Gillette und einen Fatip Grande OC. Spiele aber mit dem Gedanken, mich einmal in Richtung des asiatischen Marktes umzuschauen, man will sein Hobby ja nicht gleich wieder einschlafen lassen... :proud

Yaqi wurde in ein paar vergangenen Threads ein paarmal erwähnt. Da gibt es aber sicher noch mehr. Deshalb: Was sind eure liebsten Chinahobel? Wer will sich outen? Traut euch!! teufel_lachend
 
Den Punkt sehe ich auch... wobei das mit der China-Produktion und unklaren Produktionsverhältnissen ja für einen guten Teil unserer Konsumgüter gilt, inklusive der Geräte, mit deren Hilfe wir uns jetzt gerade austauschen... :(

Insofern: Ich bin mir der Problematik bewusst, frage aber trotzdem!
 
nachdem ich nun schon ein paar Tage vieles hier gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass es viele Expertendiskussionen über das Premium-Hobelsegment der gängigen Markenhersteller gibt, aber nur wenig über die sogenannten Chinahobel.
Ich bin einfach mal kurz die Hobelthreads durchgegangen und auf den ersten paar Seiten schon einiges gefunden. Vielleicht mal ein bisschen suchen, dann findest du auch genug zu den Chinaböllern…









 
Danke! Da ist einiges dabei, was ich noch nicht gesehen hatte... ich merke, ich muss mit der Suchfunktion noch ein bisschen üben :deal
 
Das Problem bei vielen China Hobeln ist, du findest entweder den gleichen Hobel unter verschiedenen Namen (Rosmann, Störtebekker u.v.a. = alles Baili) oder du findest Kopien bekannter Hobel von unterschiedlichen Herstellern mit entsprechend unterschiedlicher Qualität (von unbrauchbar bis top).
Am besten hier die Erfahrungsberichte lesen, dann fällt ein Kauf eher zur Zufriedenheit aus. Yaqi und DSCosmetic sind auch im Forum häufiger anzutreffen.

Als Ergänzung zur Aufzählung von @Nightdiver: Die Futur Klone sind hier auch vertreten.
 
Ach, okay, verstehe - das ist also ähnlich wie bei den Eigenmarken im Supermarkt. Yaqi scheint aber immerhin ein eigener Produzent auf insgesamt eher hohem Level zu sein, wenn ich die Beiträge im Forum richtig verstehe?
 
:Eek Das kann ich als Österreicher nicht so stehen lassen, hier geht's um asistische bzw. Chinahobel. Auch wenn Hallstatt bereits in China nachgebaut wurde möchte ich doch darauf hinweisen das sich Österreich weder in China noch auf dem asiatischen Kontinent befindet :nein1 (hab sicherheitshalber nochmal auf G... Earth nachgeschaut :wink) und die Greenculthobel (bis auf den Kopf des ganz ersten) aus österreichischer, also europäischer Fertigung stammen.
Auch nicht aus China aber aus dem südasiatischen Bereich kommen Parker und Pearl shaving.
 
Als Bayer kann ich ergänzen, dass die Chinesen von uns bereits mehrfach Neuschwanstein plagiiert haben, und einige Oktoberfeste soll es dort auch geben... :bier1

Aber Greencult kannte ich noch gar nicht, habe es eben mal nachgeschaut. Ich bin ja noch relativ kurz dabei. seufz ... mal eben einen Thread über Chinahobel gestartet, und ein paar Posts später ist man bei neuen Kaufinspirationen aus Österreich :p:breakdance1
 
Wenn Du im Hobel-Strang mal nach Baili schaust, findest Du die Hobel mit den 1000 Namen. Die Baili-Hobel sind günstig, von brauchbarer Qualität, und werden von vielen Firmen umgelabelt und unter eigenem Namen verkauft. Störtebekker ist sicher ein prominentes Beispiel, aber auch Razorock bietet einen Baili unter eigenem Namen an.
 
Also, ich hab' reichlich China-Hobel im Bestand, sowohl von Baili (unter welchem Namen auch immer vermarktet) und von Yaqi sowie MingShi, QShave und Yintal. Hinzu kommt noch ein Weidi und ein Jifuli sowie einer, der echt namenlos ist, aber prima rasiert....
Das so viele Rasierer aus China auch im Hobel-Faden erwähnt werden, zeigt doch, dass es unter den Forianern eine Menge Nutzer oder zumindest Tester gibt.
Den Jifuli habe ich unter der Marke Tkekruh für kleines Geld auf Amazon gefunden (Ein Black Week Schnapper für 15,99 € und aus komplett aus Alu gefräst). Der wird demnächst ausprobiert.... Ich finde nicht, dass man sich als Besitzer oder Benutzer von China-Hobeln "outen" muss, denn die meisten sind ihren Preis wert und rasieren auch gut.
 
Ich verwende einen Yaqi Rasierhobel und mit damit bisher sehr zufrieden. Der Hobelkopf allein würde bei AliExpress ca 5 Euro kosten; ich hab ihn als ganzen Hobel mit einem Griff von amazon UK gekauft. Ich finde die Qualität ist sehr gut.
 
Ich wag mal eine steile These:
Für 10 Chinahobel bekommt man einen Rockwell 6s oder einen Feather AS D2 :flucht1
 
Hier kommt mein China gedönse
Bei Ama..als Orginal G&F Butterfly..
angeboten
20230410_110424.jpg
 
Zurück
Oben