Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Erfahrungsbericht FdR-Forumshobel 2018 - Merkur Progress reloaded

dirk

Gründer FdR
Admin
Hallo,

es gibt ja schon einen thread für den "normalen" Merkur Progress hier. Durch den geänderten Griff beim FdR-Forumshobel 2018 wollte ich nach meiner ersten Rasur damit aber einmal einen thread eröffnen, in dem alle Besteller des Forumshobels einmal Ihr Feedback geben können, inwieweit sie die Rasur mit diesem anderen Griff als anders empfinden.

Es gibt den Progresss ja schon bei Merkur mit kurzem (500) und langem Griff (501). Der Griff des Forumshobels ist im Prinzip genau dazwischen. Er ist ca. 0,5cm länger als der normaler 500er und ein paar Gramm schwerer als dieser.

Ich empfinde dieses "etwas mehr" als genau richtig für mich. Für mich persönlich liegt der Hobel jetzt viel besser, ausgewogenen in der Hand. Nicht mehr so "kopflastig".

15415167393880.jpg

_DSC9274.jpg

Die Rasur war in Stellung 4. Mit einer Astra Klinge. Durch die einheitlich Justage des Forumshobels von harrahalmes können wir das jetzt auch viel besser vergleichen.

Die Rasur war nahezu perfekt. Sanft, einfach, schnell und gründlich. 3x in alle Richtungen.

In dieser Kombination mit diesem Griff, wird der Progress wohl meinem geliebten Mühle R41 so langsam den Rang ablaufen, was der normale Progress 500 aufgrund der anderen Gewichtsverteilung noch nicht konnte.

Sobald ich mit meinen Rasiermesser-Schärfe-Experimenten durch bin, werde ich diese beiden Hobel noch einmal über längere Zeit gegeneinander antreten lassen.

Ich halte momentan diesen Forumshobel für den nahezu perfekten Hobel. Das sage ich nicht, weil es der Forumshobel ist, sondern weil ich keinen anderen Hobel kenne, der so flexibel ist für jeden Geschmack (durch die Einstellungsmöglichkeiten), so gut in der Hand liegt und so sanft und gründlich rasiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

947

Very Active Member
Auf Berichte hierüber bin ich wirklich gespannt. Meinung Meinung nach ist der FdR-Forumshobel durch die Modifikation von @harrahalmes eine Augenweide. Den "normalen" Progress würde ich mir aufgrund des Plastik-Knubbels nicht kaufen. Dovo-Merkur sollte ernsthaft darüber nachdenken den Progress in der FdR-Version grundsätzlich so herauszubringen. Ich bin mir sicher, dass eine Mehrzahl der potenziellen Interessenten das begrüßen würde.
 

rotie74

FdR-Pate
Ich finde den Forumshobel absolut edel und verstehe nicht, warum Dovo-Merkur ein so schönes Gerät mit einem Plastik/Kunststoff-Knubbel verkauft. Der Forumshobel liegt absolut klasse in der Hand und ist für meinen Geschmack sehr gut ausbalanciert.
Die erste Rasur wird aber erst zu Weihnachten stattfinden.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate

dirk

Gründer FdR
Admin

Auch wenn uns das sehr schmeichelt, so ist der Progress mit dem Plastikknubbel schon Kult. Ich finde ihn auch sehr schön.

Nur die Gewichtsverteilung bei dem kurzen Griff des Merkur Progress 500 hat mich "gestört". Den Progress 510 (das ist die Version mit langem Griff) habe ich nie probiert. Er ist aber noch länger als unser Forumshobel. Vielleicht durch den Plastikknubbel aber trotzdem nicht schwerer und vielleicht dadurch nah an unserem bzgl. Balance?
 

DDP

Very Active Member
Nach 3 Rasuren muss ich sagen: Der Forenhobel ist klasse daumenh! Der normale Progress 500 ist mir auch zu kopflastig gewesen, das "Problem" war dann mit dem Parker Variant gelöst ;) Der Forenhobel ist besser wie das Original ausbalanciert. Alle 3 Rasuren * mit einer Gillette Bleue Extra waren sanft, gründlich und nachhaltig. Jetzt wenn der Griff noch ähhh "griffiger" wäre, ja dann, wäre er fast schon perfekt teufel_lachend Tolle Aktion von euch, ich bin begeistert. Meinen Dank an alle Beteiligten goodjob!

* m/q/g : 2.5 / 2 / 1.5
 

dirk

Gründer FdR
Admin

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Meine beiden Rasuren waren so, wie ich es vom Progress gewohnt bin. Da ich mich auf die Balance eines Hobels schnell einstellen kann, habe ich jetzt keine Vor- oder Nachteile in der neuen Balance ausmachen können. Ich bin ein Liebhaber des kultigen Originalknubbels, finde unseren Forumshobel aber ebenfalls ausgesprochen hübsch.

Mir haben heute morgen wieder drei Durchgänge auf ca. 1,75 gereicht, um spiegelglatt zu werden. Ich brauche die höheren Einstellungen nicht mehr, da mir der Progress so vertraut ist, dass er das auch auf kleiner Stufe kann. Auch mit weniger Kopflastikgkeit klappt das wunderbar. Dabei hat mich die Merkurklinge übrigens sehr positiv überrascht. Ich hatte sie bis jetzt noch nicht versucht.
 

Drill Instructor

Very Active Member
Um ehrlich zu sein hat mich der Plastikknubbel weniger gestört als der glitschige Griff. Das war damals auch der Grund, so lange zu suchen, bis ich diesen Hobel hier gefunden habe - leider hat cooncatbob meines Wissens nach nur zwei Exemplare davon gebaut und das andere ist ebenso unverkäuflich.

5195
5196
5197
5198
5199


Ich habe beim Progress die für mich beste Erfahrungen mit einer konstanten Einstellung von 3/8 offen gemacht, also mit eingelegter Klinge ganz zugedreht und dann 3/8 aufgemacht. Beim FdR-Progress entspricht das einer 2,5. Das war so und das ist so und das ist auch bei diesem Progress nicht anders.

Der Metallknubbel ist für mich als alter Metaller natürlich ein Traum: Damit habe ich trotz dem nicht-geriffelten Griff ein bisschen Grip mit den Fingern. Und einen großen Vorteil hat die FdR-Bauweise: Der Knubbel kann nicht (wie beim BRW) herausfallen.

Eine weitere Verbesserung kann ich mir eigentlich nur mit einem griffigen Griff (aber natürlich im geschwärzten-Messing-Design und im gleichen Stil wie der Knubbel) vorstellen. Und dazu dann ein vergoldeter Progress-Kopf :)
 

malibu99

Member
Ich habe den Original Progress nie ausprobiert, daher fehlt mir der Vergleich.
Aber ich finde den FdR-Progress in der Gewichtsverteilung sehr ausgewogen.
Die bisherigen Rasurergebnisse mit einer ASP waren jedenfalls angenehm und für mich ausreichend gründlich (max. auf Stufe 2).
 

M42 vn

Very Active Member
Gerade eben gab es eine geile Rasur.
FdR Progress, Gillette Wilkinson Sword (so noch nicht beschrieben, mach ich es demnächst),
Lavanda.

Der schwere Griff hat zurecht viel Lobreden. Es rasiert sich mit dem anders, ich weiß nicht ob besser, aber
keinesfalls schlechter. Die Verschiebung des mittigen Gewichtes, macht sich sehr bemerkbar, durchaus positiv.
Auch ist der Klang massiver. Bin gespannt wie er wirkt, wenn er im Alltag angekommen ist.
 

MudShark

Very Active Member
Als Vergleich kenne ich nur die Version mit dem langen Griff, die ich mal ein paar Monate zum Testen hatte, damals fand ich das handling suboptimal weswegen ich mich mehr weiter nach einem Progress umsah. Aber der FdR-Gress ist eine viel angenehmere Nummer, das ist schon erstaunlich. Der macht richtig Spaß und außerdem ist er sexy! Da hat @harrahalmes einen Super-Job gemacht!
 

M42 vn

Very Active Member
Wieder eine interessanter Rasur mit ihm.

Mit Gillette Wilk. Sword (-4), Speik men active
Die Vorbereitung war allerdings mit kühlem Wasser, sonst nehm ich
warmes.

Die Rückmeldung war deutlich, es muss vorsichtiger sein, aber geht.
Es kratzt oder reizte merklich. Dachte das wird die Klinge sein.
Eigentlich wollte ich den Hobel von 3 auf 2,5-2,8 runter gestellt haben.
Bei der Überprüfung nach der Rasur stellte ich fest der steht gar auf 5.

Mit dieser Stellung kann ich mich mit dem Progress 500 nicht rasieren.
Ich meine, der zum FdR Hobel umgebaute lässt sich ein Tick einfacher
verstellen, aber doch nicht so das er sich beim Händling verstellen täte.
Die Verstellung wird gestern passiert sein. Meine Bekannte wollte
endlich wissen, wovon ich die ganze Zeit erzähle. Hab alles genau
erklärt und gezeigt, sie hatte beide in der Hand gehabt.

Jedenfalls, gute Rasur, leicht gereizt, wenn auch hier und da etwas weniger
durch das vorsichtigere Händling nachhaltig. Dagegen der Hals ziemlich
gut sogar. Und die Häarchen am Nasenflügel, welche schwer zu
erreichen, sind fort.
 
Oben