Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Esbjerg & Norbeck Rasiercremes

Raktajino

Very Active Member
Als Wiener möchte ich euch die Rasiercremen von Esbjerg bzw. Norbeck vorstellen. Wie ich weiter unten aufliste gibt es 4 verschiedene Produktlinien von Esbjerg: die normale, die neue Zen Collection sowie die ELEXIER & REBELL Linie der Esbjerg Zweitmarke Norbeck.
Warum genau Esbjerg es für nötig hält eine Zweitmarke zu etablieren ist mir nicht ganz klar, ich glaube anfangs waren nur die Norbeck Rasiercremen Vegan, mittlerweile sind es auch die neueren Esbjerg. Möglicherweise hat es mit den teureren Inhaltsstoffen zu tun.

IMG_20180930_102013.jpg

IMG_20180930_104430.jpg IMG_20180930_104436.jpg IMG_20180930_104441.jpg

Preislich siedelt Esbjerg sich im oberen Preisegment an: Esbjerg Normal: €13,20/100g; Zen Collection: €14,53/100g; Norbeck: €15,23/100g. Andererseits ist das auch nicht ungewöhnlich für eine Boutique welche sich Naturkosmetik auf die Fahnen geschrieben hat.

Die Rasiercremen sind alle anfangs sehr weich, nach einiger mit Nutzung verbundener Aussetzung zu Luft werden sie alle weicher, für mich am ehesten mit Mousse zu vergleichen, wobei die Norbeck etwas härter wird als die Esbjerg.

IMG_20180930_102053.jpg
(links oben: Norbeck; rechts oben: Esbjerg; unten: Zen Collection)

Der Duft ist bei den Cremen durchaus gut wahrnehmbar, aber keine Duftbomben welche den Raum komplett einhüllen. Gut vergleichbar von der Stärke her mit der Speick Active Rasiercreme.

Alle Rasiercremen die ich bisher benutzt haben waren ohne Probleme aufzuschäumen, bei den Norbeck Produkten war aber immer etwas mehr Creme notwendig nach meiner Erfahrung. Der Schaum bleibt stabil während meiner Kopf & Gesichtsrasur und bietet guten Schutz vor der Klinge. Nach der Rasur fühlt sich die Haut auch gut gepflegt an, in keinster Weiser trocken. Man würde wahrscheinlich damit durchkommen als Post-Shave lediglich kaltes Wasser aufzutragen.

Für mich sind die Esbjerg Produkte die Nummer 2 in Wien nach Haslinger (hier ist der Schaum noch etwas glitschiger & der Preis wesentlich attraktiver), aber mit bedeutendem Abstand zu Wiener Seife. Alles Seife habe ich selbst noch nie probiert, die sind erst seit kurzem auf meinem Radar.



Produktpalette:

Esbjerg:

- Pfefferminze
- Zitronengras Ingwer
- Enzian
- Amber Kadamom (+ Aftershave & Pre-Shave Gel; + Aftershave Creme)
- Lavendel Vanille (+ Aftershave Gel)
- Orange Vetiver (+ Aftershave Creme)
- Grapefruit (+ Aftershave & Pre-Shave Gel; + Aftershave Creme)
- Verbena (+ Aftershave & Pre-Shave Gel; + Aftershave Creme)
- Sensitiv (+ Aftershave Creme)



Zen Collection:

- Bambus Lemongras (+ Aftershave Gel)
- Matcha Tee
- Ginseng Honey (+ Aftershave Gel)


Norbeck Elexier:

- Ginger Bergamot
- Vanilla Tobacco (+ Aftershave Potion)
- Orange Patchouli


Norbeck Rebell:

- Alpengarten (+ Aftershave Gel)
- Alpenglühen (+ Aftershave Gel)
- Apfelstrudel
- Bergsee (+ Aftershave Gel)
- Bergwiese (+ Aftershave Gel)
- Espresso
- Schoko Minze
- Sport
- Rebell Shaving Cream (+ Aftershave Gel; + Aftershave Creme)

(- Glühwein: gab es letztes Jahr im Winter, möglich dass diese saisonal verfügbar ist)
 

Herne

Very Active Member
Danke für die Vorstellung! :daumenhoch
Und krass, unsere österreichischen Nachbarn sind immer wieder für eine Überraschung gut: Für mich war bislang vom Namen her einfach glasklar, daß die Esbjerg Cremes aus Skandinavien kommen. :D
 

Raktajino

Very Active Member
Warum gerade "Esbjerg" gewählt wurde kann ich dir leider nicht mit Gewissheit beantworten, am naheliegendsten dürfte aber sein, dass man sich nach dem Eigentümer Erik Esbjerg benannt hat. Sofern das kein Kunstname ist.
 

MudShark

Very Active Member
Wir hatten im GRF schonmal eine Diskussion über die Esbjergs, da hatten sich einige drüber echauffiert, dass da mit esoterisch anmutenden Methoden gearbeitet wird, z.B. wird die Seife während des Herstellungsprozesses mit Mozart bespielt wird und das Wasser durch einen Schauberger Trichter gefiltert. Persönlich finde ich eine solche individuell-freakig-kauzige Herangehensweise, die mit Sicherheit niemandem schadet, ja nicht unsympathisch. Wenn die Seife dann stimmt!

Aber hiermit:
meinst du doch sicher
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
, oder?:
 

Raktajino

Very Active Member

Vom Schauberger Trichter weiß ich persönlich gar nichts, aber über die Mozart Geschichte musste ich selbst auch schmunzeln. Glaube das hat weniger mit Esoterik zu tun als es ein Werbegag ist für Kunden aus dem Ausland die bei ihrem Spaziergang durch die Kärtnerstraße an Esbjerg vorbeikommen. Man glaubt es kaum aber viele Amis & Asiaten fahren auf jede Mozart Assoziation total ab :D


Ja genau. Ich hatte schon 3 Seifen und jedes Mal hatte ich Probleme mit der Schaumstabilität.
 

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate
Die Norbecksche Bergsee, war ja der Aufhänger für die Diskussion über sogenannte Croaps.

Du schreibst:

Besitzen sie anfänglich die cremige Konsistenz, die es ermöglicht das Pinselhaar einzutunken, wie beispielsweise in Wandfarbe, oder sind sie direkt etwas fester?
Angesichts der Bilder gehe ich von Letzterem aus.
Eine Eigenschaft, die mich an Fitjar erinnert - da muss ich bereits sachte kreisen, um Material aufzunehmen.
 

Raktajino

Very Active Member
Wandfarbe ist glaube ich wesentlich flüssiger, die Creme ist etwas patzig zu Beginn. Ich würde den Pinsel gar nicht an die Creme heranlassen sondern direkt etwas aus dem Behälter entnehmen und in den Tiegel oder Pinsel transferieren.

EDIT: Falls es hilft: es lassen sich leicht "Klumpen" aus der Creme mit dem Finger entnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hobel Stef

FdR-Pate

Sehe Ich auch so! Besten Dank für die Vorstellung der Produkte!

Esbjerg ist von der Performance her sicherlich top und nur knapp hinter Haslinger mit sehr schönen Düften, aber auch einem stolzen Preis der durch einen ordentlichen Verbrauch nochmals in die Höhe getrieben wird. Ich habe die Norbeck Bergsee und Bergwiese. Duftmässig ist da nix zu ergänzen, riecht nach Bergsee und Bergwiese und gefällt mir sehr gut.

Von der Esbjerg hatte Ich die Verbena. Vom Duft her nix Besonderes, aber im Verbrauch sparsamer als die Rebell Linie.

Mit Wiener Seifen kann ich mich überhaupt nicht anfreunden.
 

Hobel Stef

FdR-Pate

Eintunken ist nicht möglich. Ich kreise sanft mit dem Pinsel auf der Croap, aber man nimmt leicht zu viel an Material auf.

Der Tiegel (Rebell Bergsee) gibt halt bei weitem nicht so viele Rasuren her wie ich mir erwartet habe. Grob geschätzt ist der Verbrauch bei der Rebell (Croap) 4x höher als bei der Haslinger (harte Seife) um denselben schönen, dichten Schaum zu erzeugen.

Mir ist das unterm Strich zu teuer und Ich werde mir keine Croap mehr zulegen, aber auch keine US Croaps mehr. Die Rebell Serie ist aber sicherlich mit den US Croaps (die hoch gelobt werden) vergleichbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raktajino

Very Active Member
Deinen Post kann ich komplett unterschreiben. Ich greife trotzdem recht gern zu Esbjerg, weil sie ein heimischer "Artisan" sind und es mir gefällt im Shop ein bisschen zu stöbern. Unterm Strich gebe ich nicht mehr aus im Vergleich zu einer Bestellung im Ausland von US Artisans (und ich erspare mir Sorgen über die Bezugsquelle ihrer Inhaltsstoffe).

Zu Wiener Seife sei noch gesagt: Ich werde sie vielleicht auch noch einmal hier vorstellen samt Fotos vom Schaum damit ihr euch darunter etwas vorstellen könnt. Ich habe gelesen, dass manche eine hervorragenden Schaum von ihr bekommen, meiner war bestenfalls immer nur befriedigend. Da helfen die hochwertigen Inhaltsstoffe auch nicht.
AllesSeife möchte ich ebenfalls einen Besuch abstatten. Nicht zu fassen, dass mir die in einem US Forum aufgezeigt wurden...
 

Observer

Active Member

Für mich ist und bleibt sowas ein K.O.-Kriterium. In Österreich wird diesen Vögeln schon genug Geld in den Rachen gestopft! Ich sag nur KH Nord... Sowas will ich in keinem Fall unterstützen. Und selbst wenn die Verwendung der der Esbjerg-Produkte für orgiastische Gefühle bei der Rasur sorgen würde, ich würd sie net kaufen.
 

rheinhesse

Very Active Member
Das ging aber schnell - Ich hatte mich fast schon gefragt, wann das Thema Esoterik hier endlich auftaucht. ;)
Dass es sich allerdings bei der Mozart-Musik nur um einen Werbegag handelt, bezweifle ich sehr. Aber alles der Reihe nach ...

Wie sieht denn die Verarbeitung bei Esbjerg genau aus? Auf deren Homepage steht:

Das Wasser des Schauberger-Trichters ist ähnlich wie das Granderwasser ein "belebtes Wasser". Belebtes Wasser kennt man von jeder Esoterik-Messe: Durch Kreis-/Strudelbewegungen wird das Wasser in Bewegung versetzt, also quasi wiederbelebt, mit Sauerstoff vermischt und zusätzlich durch die Drehbewegung energetisiert bzw neu strukturiert. Das Wasser erhält neue positive Lebensenergie und die Lebewesen, die das Wasser konsumieren, erhalten mehr Lebenskraft/Lebensenergie und sind gesünder. Soweit die Theorie bzw. der Glaube. Dass das Wasser direkt nach dem Durchlaufen des Trichters frischer schmeckt, bezweifle ich nicht, allerdings doch sehr, dass der Energie-Effekt auch Tage danach noch anhält. Und zur Strukturierung von H2O durch Verwirbelung sage ich jetzt besser nichts.

Weiter gehts; Da man als Esoteriker nicht nur verfänglich/offen für eine Glaubens-Sache ist, landet man bei der Internet-Recherche nach belebtem Wasser ebenso schnell auch bei Masaru Emoto, dem wir höchstwahrscheinlich den Quatsch mit der Mozartmusik zu verdanken haben. Emoto vertrat die Ansicht dass die Emotionen der Menschen auch Auswirkung auf die Strukturierung des Wassers hat. Ein Besipiel: Man nehme 2 Wasserflaschen, nehme 2 Zettel, beschrifte es mit Hitler und Papst Franziskus und klebe die Zettel auf die Flaschen. Tatsache ist doch, dass das Hitler-Wasser natürlich schlechter schmeckt als das Papst-Wasser. Ist doch logisch Euer Gehirn suggeriert Euch ... ach halt, die böse Information hat die Wasser-Struktur natürlich verschlechtert. Und ähnlich ist es mit Mozart und Metal-Musik. Eine Pflanze, die nur mit Wasser begossen wird, welches nur mit Metal beschallt wird, geht logischerweise ein - Passiert dies nicht, schmeißt Eure Pflanze weg, die ist eindeutig satanisch. Teufel

Emoto konnte das ganze auch (räusper) beweisen. Er frierte das böse und das gute Wasser jeweils ein, und fotografierte anschließend jeweils ausgesuchte Eis-Kristalle. Emoto gab selbst zu, dass er die Kristalle feinsäuberlich begutachtet und auswählt. Und, oh Wunder, er suchte beim guten Wasser immer einen schönen gleichmäßigen Kristall aus und beim bösen Wasser einen unförmigen Hässlichen. Tja, wenn das nicht Beweis genug ist.

Ihr seht, die Informationen des Wassers haben es in sich. So, und nach dem blöden Geschreibsel hol ich mir jetzt ein bei Vollmond abgefülltes Mineralwasser - Prost!
 
Zuletzt bearbeitet:

Raktajino

Very Active Member

Sehr interessanter Post :daumenhoch Was es nicht für komisches Zeugs gibt. Ich habe mir eben kurz überlegt Esbjerg beim nächsten Besuch einmal anzusprechen aber jetzt fürchte ich einen schwarzen Sack über den Kopf gezogen zu bekommen und an einer unbekannten Location aufzuwachen, wo man mich über
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
einen Typen aufklärt :D

Ich werde dennoch wieder deren Rasiercremen kaufen, Esoterik hin oder her, das Zeug klappt bei mir gut :)
 

MudShark

Very Active Member
Man ist nicht nur als Esoteriker empfänglich für die "Glaubens-Sache". Ich bin mit Sicherheit kein Esoteriker (glaube ich!), aber ich glaube auch dass nichts so einfach ist, wie die Ablehnung, oder zumindest Anzweiflung, von Dingen und Situationen, die nicht der gewohnten eigenen kulturellen, sozialen oder bildungstechnischen Norm entsprechen. Das ist ganz normal, wer kann schon aus seiner Haut?
Es gibt auch Dinge die man einfach weiß. Zum Beispiel weiß ich, dass wissenschaftliche Beweise noch lange nicht gleichbedeutend mit Gewissheit sind. Das wissen auch die Wissenschaftler nur zu gut, ein wissenschaftlicher Beweis ist immer nur in einem sehr engen Kontext als solcher zu betrachten, es gibt keine Allgemeingültigkeit, nicht mal für 1+1=2.
Warum dann so einen kleinen Seifen-Heinz wegen einer lächerlichen Glaubensfrage ächtet, wobei doch jeder weiß dass das alles völliger Blödsinn ist, von hoffnungslosen Spinnern auf LSD ausgedacht?
Der Mensch glaubt eben nur das, was er glauben will! Die einen so, die anderen so. Na und?
Hiermit möchte ich nur für ein wenig mehr Offenheit plädieren, Esbjerg richtet sicher weniger globalen Schaden an als Procter & Gamble, das glaube ich zumindest!;)
Von mir aus können die während des Herstellungsprozesses auch Rothko-Bilder ausstellen, Château Pétrus Pomerol saufen, Kopfstand machen, mit Teebeuteln jonglieren und sich homöopatisch behandeln lassen, das ist alles völlig in Ordnung solange der Mittelstrahl der Morgen-Urins außen vor bleibt!:D
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Alles gut, aber ich stelle mir gerade die Frage, ob sich den die Seifen bei mir zu Hause überhaupt wohl fühlen würden.... in meinem Bad läuft so selten Mozart und ich fürchte die Seifen werden da auch Dauer sehr traurig und kippen mir noch um...:flucht1
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Bei die Musik die ich mir so anhöre wird alles so glücklich, meine Pinsel haben noch nie ein Haar verloren.
Spass beiseite: wir wissen alle, Placebo's funktionieren :)
 
Oben