Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

George Butler Safety Razor

riverrun

Active Member
Neulich in der Bucht ist mir ein ungewöhlicher SE Hobel aufgefallen, den ich dan auch prompt ersteigert habe.
ebay04.jpg
Es handelt sich um einen 'George Butler Safety Razor'. Im Internet habe ich nichts zu diesem Hobel gefunden, aber das hat meine Neugier nur angestachelt.
Der Hobel ist in sehr gutem Zustand, die Keilklingen leider nicht, aber zwei sehen so aus als wäre da noch was zu retten.
Die Keilklingen sind ein wenig dicker, breiter (links-rechts) und schmaler (vorne-hnten) als andere Keilklingen (Kampfe Star z.B.),
Hier ein Bild vom zusammengebauten Hobel neben einer der Klingen:
Butler01.JPG
Eine Nahaufnahme des Kopfes:
Butler03.JPG
Der Kopf kann in zwei Teile zerlegt werden:
Butler04.JPG
Butler05.JPG
Die beiden Hälften werden ineinandergeschoben. Ansicht von unten:
Butler06.JPG
Butler07.JPG
Wenn man die Hälften zusammenschiebt ist ausreichend Platz vorhanden...
Butler08.JPG
... um eine Keilklinge einzulegen:
Butler10.JPG
Dann schiebt man die beiden Teile zusammen, bis die Klinge sicher gehalten wird:
Butler11.JPG
In die Öffnung in der Unterseite...
Butler13.JPG
... schraubt man jetzt den Griff. Dadurch werden die beiden Hälften fixiert:
Butler14.JPG
Butler15.JPG
Obwohl die Klingen nicht exakt die selbe Größe haben wie Star Keilklingen, ist Benutzung einer modernen GEM Klinge mi Hilfe eines Adapters aus dem 3D Drucker möglich:
Butler16.JPG
Leider ist durch die unterschiedliche Rückendicke der Klingen der Klingenwinkel nicht korrekt. Nur mit der Kopfoberseite flach auf dem Gesicht hat die Klinge gerade noch funktioniert. Ich werden mir wohl einen speziellen Adapter nur für diesen Hobel drucken lassen oder eine der Keilklingen zu schärfen versuchen.
Ich bin auf der Suche nach Informationen zu Hobel oder Hersteller, insbesondere ein Patent wäre großartig.
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Danke für die ausgebreite Vorstellung. Wie breit sind die Klingen? Mein Fox SE hat auch breitere lingen. Da passen aber keine GEM, die sind Rücken->Schneide zu breit.
Ich mag das einstelbare der Zahnkam. Damit kan man sorgen der Schneide bleibt an der richtige Stelle, auc sollte man die Klinge zu weit verschliffen haben. Funktioniert der Kopf auch als Lathercatcher?
 

Jos

Very Active Member
Der Hersteller ist Freunden Sheffielder Rasiermesser natürlich ein Begriff:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Das ein Messerhersteller die Zeichen der Zeit erkennt, und einen Hobel auf den Markt bringt,
ist so ungewöhnlich nicht, auch z.B. Wilkinson ist auf diese Art zum Hobel gekommen.
Mit einem Patent zum Hobel kann ich leider nicht dienen ...
Schöner Fund, Glückwunsch !
 

riverrun

Active Member
Star Klingen: 40mm breit, 21.2mm tief, 4.5mm Rücken
Butler Klingen: 41mm breit, 20mm tief, 5.7mm Rücken
GEM Klingen passen im Butler auch nur mit Adapter denn sie sind hinten grade mal einen mm dick. Die Tiefe (Rüchen-Schneide) spielt beim Butler keine Rolle, wie Du gemerkt hast, obwohl wesentlich schmaler als eine GEM Klinge dürfte es nicht sein.
Der Kopf ist kein Lathercatcher. Das hat mich Anfangs verwirrt, weil der Kopf Rippen hat, die liegen aber hinten. Guck mal auf das letzte Bild - vorne ist der Kopf undurchlässig (rechts), hinten (links) sind offene Rippen. Warum? Keine Ahnung. Materialeinsparung? Sieht besser aus?
 

riverrun

Active Member
Danke.
Das datiert den Hobel auf den Zeitraum 1768-1952 :p
Ich denke mal 1900-1935 is realistisch. Ich bin mir ziemlich sicher das kein Amerikanisches Patent für den Hobel existiert (außer der Name der Erfindung enthält weder das Wort 'razor' noch das Wort 'shaving' - da habe ich alle von 1899 bis 1959). Britische Patente sind schwieriger zu durchsuchen aber nach drei Stunden stöbern hab ich nichts gefunden (1895-1940). Irgendwann und irgenwo haben Butler bestimmt dafür geworben, aber das sind Zufallsfunde.
Ich freu mich erst mal daß ich den Hobel habe. :disco1
 

Heresy

Active Member
Sehr interessante Vorstellung dieses spannenden Hobels!
Interessant fand ich auch die Sache mit dem Adapter aus dem 3D-Drucker. Ich habe einen Star Kampfe New Model, der mit eingelegter normalen GEM-Klinge ein richtig mieser Hobel ist. Ob da etwas mit einer Änderung des Klingenwinkels zu machen ist? :confused
 

riverrun

Active Member
Der Adapter war ursprünglich für einen Kampfe gedacht. Meiner Meinung nach bringst was.
Für Hobel mit "blade stops" (wie heissen die Dinger nochmal auf Deutsch?) empfehele ich zuerst diesen Adapter:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Der ist nicht von mir, aber funktioniert schon ganz gut. Ich dachte dann, dass das besser gehen sollte und habe dann meine eigenen Adapter entworfen. Zum Beispiel den hier:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Der ist für GEM Klingen bei denen der Rücken entfernt wurde.
Hier ein paar Bilder mit einem Kampfe New Model:
BladeAdapterTypeA_1.jpg BladeAdapterTypeA_2.jpg BladeAdapterTypeA_3.jpg
Ich habe noch ein paar weitere Iterationen, aber die sind noch nicht im Internet. Ich arbeite noch dran.
Wenn man sich bei obiger Seite (thingiverse.com) anmeldet kann man Leute finden die einem die Designs (gegen Entgeld) auf ihrem 3D-Drucker ausdrucken.
 
Zuletzt bearbeitet:

riverrun

Active Member
P.S.: Wenn du noch eine unbrauchbare Keilklinge für den Kampfe hast geht auch diese Methode:
WedgeShim.jpg
 

Heresy

Active Member
Sehr cool! Ich glaube, dass noch rostvernarbte im Set enthalten sind. Muss mal schauen. Vielen Dank für den Tipp!
 
Oben