Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Lambda03

FdR-Pate
Guten Tag,
im Shavemac - Faden schon mal angekündigt hier jetzt das Thema für Pinsel die es so nicht zu kaufen gibt.
Neue Knoten in neuen Griffen, neue Knoten in alten Griffen, was sonst nirgendwo hinpasst findet vielleicht hier eine Heimat.
Ich fange mal an.
Nachdem ich mir einen Omega 13564 (Loft 49 mm; Knoten Durchmesser 23 mm) zugelegt habe dauerte es ca. 3 Wochen normaler Nutzung und der Griff riss beim normalen Wässern ein.

Ich habe zwar vom Verkäufer anstandslos Ersatz bekommen aber da man den Knoten Problemlos entnehmen konnte und ich zufrieden mit der Leistung war, dachte ich mir, der soll einen neuen Griff bekommen. Hier mal der Knoten:

Herr Blos von Shavemac hat mir den Knoten fachmännisch in einen seiner Griffe transplantiert und seit dem hab ich den 13564-Omega-Shavemac zufrieden bei mir in der regelmäßigen Benutzung.

Letzten Mai habe ich mir aus dem Italienurlaub einen Proraso-Pinsel mitgebracht. Leider ist beim ersten Wässern irgendwas mit der Wassertemperatur schief gelaufen. Fazit die "Verchromung" (oder was auch immer da auf dem ABS drauflackiert ist) ist unschön milchig angelaufen.
Der Pinsel ist über jeden Zweifel erhaben allerdings hat mich das optische so lange gereizt bis ich plötzlich diese Situation auf meinem Schreibtisch vorfand:

Diesen Knoten habe ich auch in Richtung Nürnberg geschickt und heute kam er zurück.
Herr Blos hat auf meinen Wunsch den Loft von ca. 57mm beibehalten und in einen Griff mit der Farbe Nuclear Grape eingesetzt.
Links der 13564-Omega im schwarzen Griff (Nr. 173) in der Mitte der Proraso mit Nuclear Grape Griff (auch Nr. 173) und zum Vergleich habe ich noch einen Thäter Borstenpinsel dazu gesellt.


Und so hängen die drei zusammen mit einem Shavemac Rein Dachs


Ich kann das beschriebene Vorgehen nur empfehlen, wenn man mit einem Knoten zufrieden und der Griff kaputt ist.
Die Frage in die Runde, was habt ihr so für Bastarde?
 

Lambda03

FdR-Pate
Da ich den Beitrag so wie ich das sehe nicht mehr nachbearbeiten kann hier nochmal mit Bildern.
im Shavemac - Faden schon mal angekündigt hier jetzt das Thema für Pinsel die es so nicht zu kaufen gibt.
Neue Knoten in neuen Griffen, neue Knoten in alten Griffen, was sonst nirgendwo hinpasst findet vielleicht hier eine Heimat.
Ich fange mal an.
Nachdem ich mir einen Omega 13564 (Loft 49 mm; Knoten Durchmesser 23 mm) zugelegt habe dauerte es ca. 3 Wochen normaler Nutzung und der Griff riss beim normalen Wässern ein.
Ich habe zwar vom Verkäufer anstandslos Ersatz bekommen aber da man den Knoten Problemlos entnehmen konnte und ich zufrieden mit der Leistung war, dachte ich mir, der soll einen neuen Griff bekommen. Hier mal der Knoten:

Herr Blos von Shavemac hat mir den Knoten fachmännisch in einen seiner Griffe transplantiert und seit dem hab ich den 13564-Omega-Shavemac zufrieden bei mir in der regelmäßigen Benutzung.

Letzten Mai habe ich mir aus dem Italienurlaub einen Proraso-Pinsel mitgebracht. Leider ist beim ersten Wässern irgendwas mit der Wassertemperatur schief gelaufen. Fazit die "Verchromung" (oder was auch immer da auf dem ABS drauflackiert ist) ist unschön milchig angelaufen.
Der Pinsel ist über jeden Zweifel erhaben allerdings hat mich das optische so lange gereizt bis ich plötzlich diese Situation auf meinem Schreibtisch vorfand:

Diesen Knoten habe ich auch in Richtung Nürnberg geschickt und heute kam er zurück.
Herr Blos hat auf meinen Wunsch den Loft von ca. 57mm beibehalten und in einen Griff mit der Farbe Nuclear Grape eingesetzt.
Links der 13564-Omega im schwarzen Griff (Nr. 173) in der Mitte der Proraso mit Nuclear Grape Griff (auch Nr. 173) und zum Vergleich habe ich noch einen Thäter Borstenpinsel dazu gesellt.


Und so hängen die drei zusammen mit einem Shavemac Rein Dachs

Ich kann das beschriebene Vorgehen nur empfehlen, wenn man mit einem Knoten zufrieden und der Griff kaputt ist.
Die Frage in die Runde, was habt ihr so für Bastarde?
 

Anhänge

  • 1f09be98.jpg
    1f09be98.jpg
    25,3 KB · Aufrufe: 5
  • e25c00d4.jpg
    e25c00d4.jpg
    16 KB · Aufrufe: 4
  • IMG_1256.JPG
    IMG_1256.JPG
    135 KB · Aufrufe: 476
  • IMG_1259.JPG
    IMG_1259.JPG
    177,5 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_1260.JPG
    IMG_1260.JPG
    195,9 KB · Aufrufe: 7
  • IMG_1181[1].JPG
    IMG_1181[1].JPG
    156,1 KB · Aufrufe: 6

Pirx

FdR-Pate
Bist Du Dir eigentlich sicher, dass es sich hier um "Bastarde" handelt? Ich sehe hier nur eine astreine Schweinebande.;)
Trotzdem vielen Dank für Deinen Beitrag und die Bilder.
Mein Omega 10075 (offenbar ein Cousin oder Halbbruder vom 13564) zeigt nach zwei Jahren auch Risse im Griff.
Eigentlich ist es kompletter Blödsinn, einen €3,95-Pinsel reparieren zu wollen, aber wenn er gut eingearbeitet ist...
Ich weiß dann jedenfalls Bescheid:kiss.
 

Lambda03

FdR-Pate
Letzte Woche hatte ich weider etwas im Postkasten von Herrn Blos.
Das Bild vom Zenith-Shavemac-Pferdchen reiche ich heute Abend mal nach.
Der Pinsel ist die reine Wonne.
 

Lambda03

FdR-Pate
Grundlage ist ein Zenith 502N/BR H mit 50% Mähnen- 50% Schweifhaar. Angeblich 30mm Knoten und tatsächliche 60mm Loft im Original sind im Shavemac Griff jetzt tatsächliche 26mm Knoten und 55mm Loft verbaut.
Ich hab den Pinsel zweimal und den "originalen" für das Blondierexperiment benutzt.
Das Shavemac-Pferd ist absolut empfehlenswert.
Leichter Massage-Effekt, genügend Backbone und sehr gutes Schäumverhalten.
Die Anschaffung sowie den Wechsel des Griffs bereue ich kein Stück.

IMG_2958.JPG

IMG_2959.JPG

IMG_2963.JPG
 
Oben