Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Rost an Rasierklingen

Asinnir

Very Active Member
Ich hatte vor kurzen eine GSB Rasierklinge für 9 Tage im Hobel. Genutzt für 4
Rasuren. Als ich sie rausnahm um den Hobel zu säubern, hatte ich gesehen
das 1 Seite mächtig Rostansatz hatte. Sowas habe ich in meiner 2jährigen
Rasierkarriere noch niemals erlebt. Und ich habe schon einige Klingen ausprobiert.

Der Hobel wird nach der Rasur ausgespült und
aufgehängt.
Aber nach 9 Tagen schon Rost, das geht gar nicht.

Habt ihr sowas auch schon erlebt?


MfG Asinnir
 

Samael

Active Member
Mir ist das schon öfter aufgefallen bei Zamak- und Bakelithobeln. Meistens trat das Phänomen bei den ASPs auf.
 

Asinnir

Very Active Member
Ich war damals (vor 2 Monaten) der Meinung und bin es auch heute noch,
das es Fälschungen waren. Weil auch die Rasur selbst mit dieser Klinge
einfach nur schlecht war.Deshalb ging die GSB nach 4 Rasuren raus. Denn
normalerweise habe ich locker immer 10 Rasuren mit ihr geschafft und war immer
sehr zufrieden. Aber von Aussen und Verpackung sahen sie original aus.
 

Gbkon34

Active Member
Also bei meinen ASPs hat es da in manchen Hobeln so eine leichte Gelb/Braunfärbung am paar Stellen gegeben, Rost würde ich es nicht nennen. Da ich aber meist alles abtrockne ist das selten und hat auf die guten Rasureigenschaften keinen Einfluss. Auch Edelstahl kann etwas rosten...gerade wenn er auch auf Härte getrimmt ist...
 

Augenschokolade

Very Active Member
Ich hab das häufiger an den Klingen. Ganz rostfrei ist wohl keine. Speziell wenn neben Wasser auch noch Seife ins Spiel kommt.
 

Großer

Writes More Here Than At Work
Ich habe bei den Klingen in meinem "Duschhobel" (der Hobel, der samt Klinge in der Dusche bleibt) mal leichte Verfärbungen feststellen können. Rost oder Rostansätze aber noch nie!
 

The_King

Member
Ja, der Thread ist uralt, aber dieses Problem habe ich mit zwei Gillette-Klingen. Und zwar einmal, wie im entsprechenden Thread bereits erwähnt, mit der grünen Astra und dann auch mit der Sputnik. Ich frage mich echt wie das so schnell passieren kann, da die braunen Verfärbungen bereits nach einem Tag entstehen. Vor allem bei der Sputnik ärgert es mich sehr.
 

TeaTime

Active Member
Ich habe das bei Permasharp, ebenfalls St. Pertersburg. Da kann ich es sogar noch verstehen, da sie für Barbiere produziert werden, die Klingen nur einmalig im Gebrauch haben. Sie rosten halt nicht während der Lagerung, was bei alten Klingen oft passiert ist.
 

Elbe

Very Active Member
Dürfte auch mit dem Hobel zusammenhängen, Stichwort elektrische Spannungsreihe. Bei verchromten Zamak-Hobeln hatte ich das noch nie, wohl aber bei Edelstahlhobeln. Und dort weniger bei 303 oder 304, mehr bei 316 Stahl. Und weniger bei Hochglanz als bei mattem Finish. Der Hobel hat halt den höherwertigen Stahl ggü. einer Klinge, die sich dann opfern muß.
 

Elbe

Very Active Member
Wie gesagt, ist mir bei verchromten Hobeln noch nie passiert. Daß man aus meinen persönlichen Erfahrungen keine allgemein gültige Regel ableiten kann, ist ja völlig klar.
 

Ombel

FdR-Pate
Rost an der Klinge hat wohl weniger mit dem Hobel als mehr mit der Klinge zu tun.
Ist aber erstmal ne rostige Klinge mit rostträgen Material in Kontakt gekommen, geht der Spaß halt auch dort los.
Muß man nicht für studiert haben, weiß man doch.
 

amfibia

Very Active Member
Bei uns hat jeder seinen eigenen "Duschhobel" bei denen ich regelmäßig die Klingen wechsele.
Hauptsächlich bei Derby Extra und Isana Rostfrei habe ich schon ein paar Mal rostige Klingen
vorgefunden. Wie bei @Großer verbleiben die Klingen und die Hobel nach der Benutzung in
der Dusche. Ich würde mir das so erklären, dass die Klingen sozusagen als Opferanode in
den Hobeln fungieren. Hierbei spielt das Material der Hobel und auch die Form der Köpfe keine
Rolle. Egal ob OC oder CC, Baili, Yaqi oder Merkur - lässt man die Klinge lagen genug in der Dusche,
fängt die Klinge an zu rosten.
 

Flatsch

Gold FdR-Pate
Rost an der Klinge kenne ich nur von den Treet Carbon, also einer Kohlenstoff-Klinge. Da hat die schwarze Beschichtung also durchaus ihren Sinn. teufel_lachend
Rost am Hobel habe ich noch nicht erlebt. Muss allerdings dazu sagen, dass die Hobel nach jeder Benutzung zerlegt, gereinigt und abgetrocknet werden.
 
Oben