Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Saponificio Bignoli

Chucky

Very Active Member
20190128_193346.jpg

An dieser Stelle möchte ich die Saponificio Bignoli Seifen vorstellen, von der Konsistenz her ist es eine sehr cremige Croap.

Zu den einzelnen Düften:

Lavanda Balsamico: Lavendelduft

Sandalo Indiano: Sandelholz mit einer leichten Zitrus und Gewürznote

Young:
Kopfnote: Bergamote
Herznote: Rose, Maiglöckchen und Lavendel
Basisnote: Holz und Salbei


Inhaltstoffe: Aqua (Water), Stearic Acid, Myristic Acid, Potassium Hydroxide, Coconut Acid, Triethanolamine, Sodium Hydroxide, Parfum (Fragrance), Glycerin, Oryza Sativa (Bran Oil), Myristyl Lactate, Sodium Phytate, Citronellol, Coumarin, Linalool.


Von den Eigenschaften her handelt es sich hier um eine sehr cremige Croap, man kann sie aber noch mit dem Pinsel aus der Dose aufnehmen, wie bei einer (harten) Seife, oder man kann ein wenig auf den Finger laden und sie prima im Gesicht aufschäumen, ich bevorzuge jedoch das Aufschäumen in einer Schale.
Diese Seife ergibt im Handumdrehen einen fetten, sehr schlotzigen Schaum mit sehr guten Gleiteigenschaften, auch nach einem Rasierdurchgang ist noch genug Schmiere auf der Haut, das man ein zweites Mal über die Stelle rasieren könnte.
Diese Seife ist sehr ergibig und es passiert sehr schnell, dass man zuviel Seife aufgenommen hat und die Schale mit schlotzigem Schaum überquillt. Hier empfielt es sich nur ein wenig Seife aufzunehmen, ein wenig Wasser hinzuzugeben, diese Seife ist nicht sehr durstig und das Ganze aufzuschlagen. Nach der Rasur hinterläßt die Seife ein sehr angenehmes Gefühl auf der Haut.
 

fast-glatt

FdR-Pate
Klasse Vorstellung.
Auf diese Seifen schiele ich auch seit geraumer Zeit.
Besonders interessant finde ich die Lavendel und Sandelholz. Wie gefallen sie dir denn?
 

Chucky

Very Active Member
Diese Seifen finde ich unter jedem Blickwinkel genial, der Duft ist sehr schön definiert,sehr gut wahrnehmbar, man wird aber nicht davon erschlagen, auf einer Skala von eins bis zehn würde ich die intensität mit einer 7 bewerten. Da hier nicht so viele Duftkomponenten vorhanden sind, kann man die einzelnen Facetten der Düfte gut wahrnehmen.
Und von den Rasiereigenschaften sind sie sehr gut bis perfekt. Der Lavendelduft hat etwas frisches an sich und vom Sandelholzduft könnte ich schwärmen, ein sehr frischer Sandelholz duft.
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate

maki72

Very Active Member
Kannst Du vll eine Bezugsquelle auf die Schnelle nennen?
Ist mir irgendwo auch schon vor die Flinte gekommen, aber ich komme nicht drauf, und sie hat mich da schon interessiert.
 

fast-glatt

FdR-Pate
Vorweg möchte ich gleich sagen das ich ein großer Freund von Lavendel bin. Aufgrund der zahlreichen Test mit anderen Lavendel RCs hatte ich mir nicht allzu viel Hoffnungen gemacht was diese Creme angeht, neugierig war ich aber trotzdem. Wie es sich zeigen sollte wurde ich mehr als nur positiv Überrascht.
Die Lavanda Balsamica konnte zwar meiner bisherigen Nummer eins, der Ach Brito Lavanda, nicht gefährlich nahe kommen, aber so nahe das ich mir davon eine Dose kaufen mag.

@Chucky Vielen Dank für deine Probe.:daumenhoch

Jetzt mal konkret zur Lavanda Balsamica. Bei mir muss sich jede Lavendel RC mit der bereits angesprochenen Lavanda von Ach Brito messen. Dazu kann ich direkt sagen das wenn es um den reinen Lavendel Duft geht die Balsamica da deutlich verliert, da es kein reiner einfacher Lavendel Duft ist. Was aber nicht wirklich schlimm ist, die Balsamica riecht keineswegs schlecht oder nicht gut genug, im Gegenteil.
Hier glänzt die Balsamica gerade zu, den man hat den Lavendel mit Eucalyptus zusammen verseift. Das gibt dem ganzen eine wirklich angenehme frische ohne kühlend zu sein. Hatte die Seife gestern verwendet und nach dem Aufschlagen kam noch ein weiterer Duft dazu.
Bis gerade habe mir ich damit Zeit gelassen darüber nachzudenken, was es sein könnte und bin zum Schluss gekommen das es Pinie sein muss. Diese Duft Kombination erinnert mich an die Sauna oder ein Thermalbad, und ist fast schon zu entspannend um sich damit Morgens zu wecken.
Zu den Eigenschaften hatte Chucky bereits alles gesagt, dazu habe ich nichts zu ergänzen.
 

maki72

Very Active Member
Bin am spekulieren, was man denn so aus Spanien noch so gebrauchen könnte... ;)
Wenn ich fertig bin, wird wohl auch eine Bignoli ins Körbchen wandern.

Wie cremig ist denn die Creme?
Ist die Konsistenz mit Tubenware vergleichbar?
 

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate
Klingt phantastisch.
Da ich auch einen kleinen Lavendel-Spleen habe, den ich bislang mit Lavanda und Razor Masters Erin bediente, und verrückt nach Nadelhölzern bin, ist das eigentlich ein Pflichtkauf. Naja, vielleicht im nächsten oder übernächsten Jahr...
Ich werde sie auf jeden Fall im Kopf behalten und vielleicht ergibt sich ja Gelegenheit, sie mal vorab zu beschnuppern.
Toller Bericht!
 

fast-glatt

FdR-Pate
@maki72 Zu Konsistenz schrieb Chuky oben etwas, hoffe das hilft dir. Ich würde sagen cremig wie Zahnpasta.

@kaidecologne Das mit der Pinie nehme nur ich so wahr, eventuell hast du davon nichts. Ich werde sie mir definitiv holen, dann kann ich dir gerne ne Probe zukommen lassen. Besitzt du zufällig eine Bergamotte oder andere Zitrus Seife?
 

fast-glatt

FdR-Pate
Heute habe ich die Rasur bei diesem schönen früh Frühlingswetter richtig genossen. Da ich mich am Wochenende immer deutlich später Rasiere fällt nun auch mehr Sonnenlicht ins Bad und da kam die Saponificio Bignoil, die ich mir für genau so einen Tag aufgehoben habe, gerade recht.

Wie der Name "Young" andeutet kommt die Seife sehr frisch daher. Würde sie als sportlich, männlich Bezeichen eben einer dieser "For Men" Düfte, dabei wirkt das ganze etwas runder in meiner Nase als die typischen Vertreter der Gattung For Men die sonst so im Duschgel/Deo Regal findet.
Zu beginn riecht die Seife recht stark nach Zitrone oder einem Mix diverser Zitrusarten, danach legt sich aber direkt etwas Blumiges und definitiv Lavendel dazu, gefolgt von einem holzig/würzigem Geruch der das ganze gut ausbalanciert, sonst wäre es für mich deutlich zu Zitrisch und Blumig. Alles in allem eine sehr schöner Duft der gut zu einem Frühlingstag wie Heute passt.
Der Schaum gelang ohne Probleme und bescherte mir eine gute Rasur.
 

Großer

Writes More Here Than At Work
Dank @fast-glatt bin ich nun im Besitz der Pinien-Duft-Seife. Der Schaum ist schnell erzeugt und wird problemlos dick und schlonzig. Der Duft ist frisch und angenehm präsent, ohne dabei zu erschlagen. Ich würde den Duft als nicht sonderlich komplex beschreiben, was aber kein Nachteil sein muss.
Das Hautgefühl nach der Rasur ist heute leider nicht so positiv - nämlich recht trocken. Dies kann aber auch am verwendeten Aftershave liegen. Ich werde weiter berichten!
 

Pinselkasper

Very Active Member
Zu den Seifen von Saponifico Bignoli habe ich hier noch keinen Beitrag gefunden. Deshalb schreibe ich hier mal meine ersten Eindrücke dazu.
Die S.Bignoli Neutro hatte ich mir schon vor einiger Zeit bei den Soulbrüdern bestellt, da ich ab und zu gerne einen duftneutrale RS nutze.
Es ist eine sehr weiche Seife, wie auch schon die Prägung "Sapone di Barba in Crema" andeutet.
Man kann einfach einen kleinen Klecks entnehmen und ins Gesicht reiben, oder mit dem Pinsel ein wenig aufnehmen und in einer Schale oder, wie ich, im Gesicht aufschäumen.
Für die zweite Variante sollte man aber keinen großen Pinsel, oder diesen nur sehr vorsichtig verwenden. Die Seife ist sehr ergiebig und mit der Menge, die ich heute mit meinem 26er Dachs aufgenommen habe, hätte ich mich 2x rasieren können. Aber was soll`'s, die Seifenbestände sind eh zu goß. ;)
Die "Gleiteigenschaft" der Seife ist, nach meiner Meinung, sehr gut und meine Haut fühlte sich nach dem Abwaschen fast wie eingecremt an.
Bei der nächsten Seifenbestellung könnte also durchaus wieder eine Bignoli dabei sein.
 
Oben