Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Schaum aufschlagen (Heisses Wasser)

Linux

Active Member
Ich mochte mich aufgrund meiner gestrigen Erfahrung erkunden ob es dem Dachshaar-Pinsel schadet wenn dieser in Heißem (vorher gekochtem) Wasser aufgeweicht wird?

Ich hatte gestern die Erfahrung das mir der Schaum und das anbringen des Schaumes im Gesicht wesentlich einfacher von der Hand ging als mit normal heißem (Leitungswasser). Das Gefühl im Gesicht war zudem einiges besser und die Rasur ging auch mit wenig Problemen vonstatten. Nur weis ich eben nicht ob das dem Pinsel schadet?

Danke für eure Tipps.
 

Rasurhobel

Very Active Member
Hallo Linux,

für Silberspitze, aber auch sonstige Dachshaarpinsel, nutze ich immer nur so warmes Wasser wie ich es zum Haarewaschen selber brauche. Da Dachshaare doch empfindlicher sind als Schweineborste, macht es den Borstenpinseln hingegen nichts aus sie in kochendem Wasser aufzuweichen.
 

Großer

Writes More Here Than At Work
Ich würde keinen Pinsel in sehr heißem Wasser baden. Da hätte ich zuviel Angst, dass sich entweder der Kleber löst (ok, könnte man reparieren, muss aber nicht sein) oder dass die Haare irgendwie Schaden nehmen.
Wenn es um heißen Schaum geht, kann ich einen Scuttle wärmstens (hihi) empfehlen. Dadurch, dass die Rasierschale ddoppelwandig ist, kann ich den Hohlraum kochend heißes Wasser eingefüllt werden und somit der Schaum einerseits erwärmt und auch warmgehalten werden.
 

Großer

Writes More Here Than At Work
Darum ging's aber nicht - ich war jahrelang als Gesichtsschäumer glücklich. Jetzt freue ich mich, wenn ich bei 75% meiner Rasuren einen Scuttle benutze.
Hat beides seine Vorteile. :D
 

Linux

Active Member
Der Scuttle klingt als Alternative option. Muss ich erstmal Recherchieren...

Schaden hat mein Pinsel dadurch nicht genommen. Ob dies aber längerfristig gut verläuft ist noch Offen.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Zu hohe Temperaturen sind sicherlich nicht wirklich gut für einen Pinsel.
Es kann, wie bereits geschrieben, die Verklebung leiden.
Das Haar selbst kann ebenfalls beschädigt werden (für Synthie sollen es z.B. nur max 60° sein da sich die Haare verformen können)
Bei Borste wird das zwar nicht so schnell passieren, aber du hast nichts davon wenn du kochendes Wasser nutzt.
Eine weitere Frage ist wie die temperatur dem Griff bekommt.
Wenn du den Pinsel in warmem Wasser aus der Leitung einweichst ist das voll und ganz ausreichend.

Ein Scuttle ist wirklich einen eine interessante Alternative wenn es um warmen Schaum geht.
Kochendes Wasser würde ich da zwar auch nicht einfüllen (es gibt Hersteller die sagen der Scuttle könne platzen), aber auch da reicht warmes Wasser aus der Leitung.
Ich fülle den Scuttle mit warmem Wasser und lasse ihn stehen.
In der Zeit mache ich die sonstigen Vorbereitungen.
Dann kommt das Wasser wieder raus (der Scuttle ist Vorgewärmt), und neues Wasser rein.
Jetzt ist der Scuttle etwa 40° warm.
Der Schaum wird natürlich genauso warm.
Durch das Vorwärmen bleibt das auch bei der Rasur so.
Zu warmer Schaum hat zudem den Nachteil, dass er natürlich schnell eintrocknen kann.
Interessante Scuttle gibt es schon für ca. 25€
 

Linux

Active Member
Werde mir ebenfalls einen Scuttle bestellen. Kam aber noch nicht dazu mir ein passendes Stück auszusuchen. Wird aber noch werden:)
 

EasyRider

Very Active Member

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Mir gefällt der Qshave bis jetzt am besten, für ca 25€ ein gutes Teil.
ACHTUNG: Nicht bei Qshave direkt bestellen, dort hatte ich Probleme mit Reklamationen.
 
Oben