Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Seifenhobel, Seifenraspel

AsBodala

Member
Geschätzte Forensiker,
Gerade komme ich vom Markt und hab schon wieder einen Seifenpuck gekauft. Da kommt ja ganz schön was zusammen.
Nun aber zu meinem kleinen Problemchen.
Zum Aufschäumen hab ich nur eine schöne Schale, die ich bis dato nur für Rasiercremes benutzt habe. Möchte ich nun auch Seifen darin aufschäumen, müsste ich immer was von dem Stück abschneiden.
Gibt es da eventuell passende Werkzeuge dafür? Oder genügt es, einfach mit einem Taschenmesser eine Kante der Seife abzuschneiden und dieses Stück dann in die Schale zu geben?
Für Tipps wäre ich sehr dankbar.
 

efsk

Absurder Held
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ich lade der Pinsel auf den Puck, das heist mit nasser Pinsel mal gut Runden drehen über der Puck, dan schaume ich auf auf mein Gesicht oder in der Schale.
 

947

Very Active Member
Habe mir für solche Aufgaben eine extra Küchenreibe von Ikea hierfür gekauft.

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Heißt...ich raspel die gesamte Seife und drücke diese anschließend fest in eine Schale oder Dose.
 

Herne

Writes More Here Than At Work
Das sind jetzt aber 2 Paar Stiefel.

Ich habe die Eingangsfrage so verstanden, wie kriegt er eine kleine Menge RS zum Aufschäumen in eine seperate Schale, die er auch für andere RS/RC nutzt. Also quasi das Mug/Scuttle-Prinzip.

Du 947 sprichst aber jetzt vom Eintopfen/Umtopfen. AsBodalas Frage zielt aber auf den Schritt danach. 'Wie schneide ich ein Stückchen RS ab, um es in einer separaten Schale fertig zu schäumen'.

Und dazu jetzt meine eigentliche Antwort: Genau das, nämlich das 'Abschneiden' würde ich tunlichst vermeiden AsBodala, vor allem bei härteren Seifen. Es gibt kaum was nervigeres, wie kleine, lose RS-Stückchen in einer Schale aufzuschäumen, wenn sie nirgendwo fixiert sind. Wir kennen das ja alle von kleinen Pröbchen.
Daher meine Empfehlung genau wie efsk. Mit dem Pinsel vom Puck abtragen und dann wo auch immer fertig schäumen.

Das schließt natürlich nicht aus, den Puck vorher in ein passendes, hübsches ... Gefäß zu raspeln, wie von 947 empfohlen.:wink
 

AsBodala

Member
Also gut, kein Geraspel von Seife. Die Reibe, die 947 beschreibt, habe ich schon auch, nur ist die bei mir für italienischen Hartkäse reserviert. Das das Aufschäumen von kleinen Seifen-Einheiten nervig ist, weiß ich nicht. Hab’s noch nie probiert.
Ich sag mal herzlichen Dank für die Hilfe. :daumenhoch
 
Oben