Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Chiseled Face

DDP

Very Active Member
Ein weiterer US-Artisan, der i.Ü. auch die Produktion und den Vertrieb von Tiki Bar Soaps übernommen hat.

Ghost Town Barber

Zur Dufintensität: 4.5/10. Ein frischer, angenehmer Duft, der sich beim Aufschlagen verändert Da nehme ich auch eine Nuance Leder und Pulver wahr. Sehr, sehr schön. Mit Mickey Lee's Kraken Duft nach frisch gewaschener Wäsche hat die Ghost Town Barber dufttechnisch nicht viel gemeinsam.

Die Seife an sich ist in etwa so soft wie eine Razorock. Es lässt sich sehr leicht ein toller Schaum (kein Stirling-Joghurt, schon eher Weihnachtsmann-Bart) aufschlagen. Talgbasiert ist sie, Lanolin fehlt leider, was sich auch im guten, aber nicht hervorragendem Post-Shave bemerkbar macht. Deshalb kann ich hier keine Höchstnote verteilen, sie liegt aber im guten oberen Mittelfeld.

Dufttechnisch ist die Ghost Town Barber genau mein Ding :daumenhoch Harmoniert perfekt mit klassischen Barbershop-Aftershaves, wie z.B. Fine American Blend oder Pinaud Clubman. Und noch besser mit dem Ghost Town Barber Aftershave.

31224100hy.jpg
 

Rasierwasser

FdR-Pate
Ich oute mich hier als Fan von Chiseled Face. Meiner Meinung nach wird sie in der Nassrasurszene zuwenig gewürdigt.

MIDNIGHT STAG und PINE TAR gehören seit rund 3 Jahren ununterbrochen zu meinen top 10. Auf die beiden möchte ich nicht verzichten. Beides Düfte zum Hinknien - für mich.

In diesem Frühjahr habe ich mir für die heissen Sommertage die CRYOGEN zugelegt. Die Mentholbombe schlechthin. Der Hersteller sagte dazu, dass er so viel Menthol zugegeben habe, wie die Seifenbasis aufnehmen konnte, also bis zum absoluten Maximum. An Hitzetagen ist sie ein Hochgenuss.

Die CEDAR & SPICE hatte ich als Probe und sie stand bei mir ganz hoch im Kurs. Schlussendlich hatte ich mich dann doch für eine andere RS in diesem Duftspektrum entschieden. Aber sie bleibt ein Kaufkandidat.

Die GHOST TOWN BARBER hatte ich ebenfalls als Probe. Ebenfalls ein leckerer Duft. Zum Kauf eines ganzen Tiegels habe ich mich dann doch nicht durchringen können. Sie bleibt aber auf meinem Radar.
 

Rotznase

FdR-Pate
Ich habe vor kurzem die Seife als Beigabe in die Box gelegt bekommen und da Chiseled Face aus meiner Sicht zu Unrecht so wenig Aufmerksamkeit erfährt, schreibe ich mal meine Eindrücke nieder.

20201228_133612.jpg

Die Seife liefert einen sehr guten Gleitfilm und einen tollen Schaum der sich feinporig und dicht aufschlagen lässt. Die Seife mag Wasser und lässt sich gut nach den eigenen Vorstellungen einstellen. Der Verbrauch liegt in etwa auf dem Niveau von T+S und unter dem der von Los Jabones de Joserra.

Der Duft der Summer Storm ist sehr eigenwillig und vermutlich auch der Grund warum sie weitergegeben wurde.
Beim Öffnen der Dose schlägt einem sofort ein erdig-mosiger-ozonischer Duft entgegen und es braucht eine Weile bis man weitere Duftnoten wahrnimmt.
Bei mir sind es die floralen Noten, die ich aber nicht in Enzelheiten erfassen kann. Die Intensität ist dabei nicht mal sehr hoch, eine geschätzte 5, max. 6 auf einer Skala von 1-10. Da ist man von den Artisans aus dem Land des Trumpeltiers schon ganz anderes gewohnt. Aber der Duft ist recht durchdringend, noch mehr wäre viel zu viel gewesen.
Das Postshave ist angenehm Spannungs- und reizfrei oder dem Gefühl einer Überpflege, sprich fettig.


Chiseled Face selber liefert folgende Duftbeschreibung ab:

Walking through the countryside, you are caught by a sudden rain storm.
Taking shelter under an outcropping of rock, you drink in the scent of nature as it is being washed by rain.
This is not a sterile scent, there is some grit and dirt in it, and yet it is clean and fresh.
Perfect for those days when you have to spend your days behind a desk, but would rather be out enjoying nature.

Moist earth, oak moss, cut grass, pine needles, orange, lemon, ozone, white jasmine, lily of the valley, geranium and musk.


Ein vergrößertes Bild der Inhaltsstoffe:

20201228_133638.jpg

Gruß
Michael
 

Master Large

Active Member
Heute habe ich mich an die Probe der Chiseled Face Summer Storm (mit Talg) gewagt und wurde dabei gleichzeitig positiv wie negativ ordentlich überrascht:

Start: Beim ersten Öffnen und Riechen an der Chiseled Face habe ich mich direkt gefragt, ob die Creme irgendwie umgekippt, ranzig oder verschimmelt sein könnte und wollte ich sie schon wieder zurückstellen. Einerseits trifft die Beschreibung eines plötzlichen Regengusses im (amerikanischen) Wald an einem Sommertag meines Erachtens schon ganz gut zu. Gleiches gilt für die primären olfaktorischen Assoziationen wie feuchte Erde, Moos, Piniennadeln, etc. Allerdings sind diese für mich so dominant, dass mich der Eindruck der feuchten Modrigkeit fast anwidernd erschlägt – eher erdrückend stickig wie auf einem alten Friedhof, als die frische Landluft einer Regendusche. Nun, der Hersteller schreibt ja immerhin selbst, dass es alles andere als ein steriler Geruch ist. Damit ist es für mich nicht einfach ein Geruch, den ich nicht mag (wie zu viel Citrus), sondern einer, den ich überhaupt nicht mit der Rasur in Einklang bringen kann.

Rasur: Deshalb hat dann aber doch die Neugier gesiegt, ähnlich dem typischen Unfall-Effekt: man schaut hin, obwohl man nicht will. Ab da wurde es dann richtiggehend paradox. Während mich der Geruch weiterhin überhaupt nicht angesprochen und keinerlei Rasur-Stimmung geschaffen hat, ließ sich das Sommergewitter hervorragend verarbeiten und brachte schnell einen tollen Schaum hervor, der während und nach der Rasur hervorragende Arbeit leistete. Der Rockwell glitt sanftest darüber hinweg und im Gegensatz zur Nase fühlte die Haut sich hinterher total entspannt an.

Nachspiel: Etwas perplex ging ich also zur häuslichen Duftexpertin – die mich noch bevor ich etwas sagen konnte, fragte, ob hier etwas verschimmelt oder ranzig sei. Das wurde nicht besser, als ich ihr den Tiegel mit dem restlichen Schaum unter die Nase hielt. „Absolut eklig. Widerlich. Wieso schmierst Du Dir sowas ins Gesicht? Du hast doch jetzt so viele schöne Rasierseifen.“ Also noch schnell die Gegenprobe bei den Kids: Töchterchen fand es ebenso furchtbar („Igitt. Geh weg.“), Sohnemann hingegen cool: „Riecht wie eine Matschpfütze, Papa.“

Fazit: Ich bin froh, dass ich diese Probe in einem 6er-Überraschungsset von Shavedash erhalten habe. Einerseits, weil ich weiß, dass der Kauf einer ganzen Packung für mich rausgeschmissenes Geld gewesen wäre. Andererseits aber auch, weil die Creme an sich super ist und ich somit Lust bekommen habe, mir die anderen Sorten von Chiseled Face mal anzusehen und vielleicht bei der nächsten Order ein paar Proben davon mitzunehmen.
 

Rasierwasser

FdR-Pate

Wie ich oben (vor 3 Jahren) schrieb, bin ich immer noch ein Fan der RS von Chiseled Face. Ich finde noch immer, dass sie zuwenig gewürdigt werden.
Die SUMMER STORM habe ich nie probiert, da ich schon damals nach so einigen Vorstellungen in YT-Videos fand, dass sie eher nicht so meinem Geschmack entsprechen würde. Besten Dank an @Rotznase @owlman und @Master Large für Eure Beschreibungen, die mich in meinen Vermutungen bestätigen.
 

maki72

Writes More Here Than At Work
Ich kann mich dem seit Neuestem ebenfalls anschließen.
Seit 2 Wochen ca. besitze ich die Ghost Town Barber, und ich bin auch hin und weg, einerseits vom Duft, und andererseits von der Leistung der Seife.
Wirklich Prima, und auf jeden Fall eine Empfehlung. Ich werde sicher bei Gelegenheit noch weitere Sorten versuchen.
 
Oben