DE Hobel für Anfänger (Feather Popular vs. Rockwell 6c vs.Razorock Babysmooth)

bogdanopolis

New Member
Hallo liebe Forengemeinde,
ich weiße nicht wo genau zu fragen und ich frage hier... für einen Anfänger die nicht zufrieden mit einen EJ R89 ist (irritation,schneiden usw.) was werden Sie empfehlen zwischen:
1. Feather Popular
2. Rockwell 6c
3. Razorock Babysmooth
Und die Thema zu vertiefen der R89 ist viel zu agressive aber ich sage das weil es mich oft irritiert und mich jedes Mal schneide, deswegen nutze ich einen Gilette Mach 3...
Als Klinge hab ich Gilette Blue und Personna Blue benutzt.
Weiteres Setup ist:
Seife MWF/SV Felce
Pinsel RR BEEHIVE

Vielen danke in Voraus für Ihre Empfehlungen.
 

SlashBob

Active Member
Der Razorock Babysmoth ist zumindest nicht wirklich mild. Dann eher der Lupo. Wenn ein 89er aber schon Irritationen verursacht liegt es wahrscheinlich am falschen Handling.
 

M42 vn

Very Active Member
Wie ich schon schrieb, nimm den Rockwell, an den Klingen wäre auch ein kleines Testpaket
mit verschiedenen Klingen sinnvoll.

ASP, Gillettes und Russische, da wirst du probieren müssen.

Wichtig ist in der Tat auch dein Handling bei der Rasur.

Gruss
 

efsk

Niet het kunstgebit uit het verhaal
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Was wir nicht wissen ist wie lange du dich mit Hobel rasiert, und wie du zur Hobel gekommen bist. Meine Einstieg in der Hobelrasur war kein großes Vergnügen, da ich der Hobel genützt habe, ob war es ein Mach3. Das geht einfach nicht, Hobelrasur ist etwas anderes. Irritation deutet mMn auf zu viel Druck. Du sollst dich mit dein Hobel streicheln. Dazu sollst du deine Haarwuchs kennen, und die erste Zeit nur mit den Strich rasieren, und nicht gegen. Wenn du auf diese beide Sachen achtest wird es bald besser werden.
 

bogdanopolis

New Member
Ich hab mit dieses EJ R89 vor mehr als 4-5 Jahren angefangen aber nach ein Paar Monaten gestoppt wegen die oben genante Problemen und nach Mach 3 gewechselt.
Jetzt hab ich seit ein Paar Tagen wieder versucht aber ohne Erfolg, ich hasse dieses Hobel und möchte unbedingt etwas anderes versuchen/kaufen weil unbedingt mit einen DE Hobel rasieren möchte.
 

ALBKR

FdR-Pate
Der Rockwell hat den Vorteil, dass er durch die auswechselbaren Platten flexibel ist und man sich an das Ergebnis herantasten kann. Es scheint aber auch Hobel zu geben, die einfach nicht zu einem passen, bei mir war der RazoRock GC .68. Vielleicht ist das bei dir mit dem R89 so. Es gibt Nutzer, die beschreiben den R41 als mild, obwohl der als der aggressivste Hobel gilt. Ich komme mit den teilweise hochgelobten Klingen wie ASP oder Perma nicht klar. Und last but not least habe ich bei manchen Rasiercremes anschließend Rasurbrand.

Probieren geht über studieren. Ich habe in den letzten knapp 4 Monaten 7 Hobel und 6 Klingen ausprobiert. Rockwell kann klappen. Mein Gillette Super Speed von 1961, gebraucht bei Ebay für 15,00 €, empfinde ich als super mild. Merkur Progress, Parker Variant oder ein gebrauchter Gillette Slim für kleines Geld von Ebay können ein Versuch wert sein.
 

Captain Future

FdR-Pate
Also wenn es tatsächlich ein anderer Hobel sein soll für dich würde ich zum Rockwell greifen, da er durch die Wechselplatten ein breites Spektrum von ganz mild bis direkt abdeckt und die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass für dich etwas passendes dabei ist. Meiner Erfahrung nach kann die Wahl der Grundplatte auch von der Klingensorte abhängen.
Davon mal abgesehen finde ich dass der Rockwell sehr einfach von der Handhabung her ist. Der funktioniert sehr intuitiv. Wenn du die Möglichkeit hast würde ich vielleicht sogar gleich den 6s kaufen, auch wenn er nochmal deutlich mehr kostet.
Den Popular habe ich auch, aber der hat mich nicht vom Hocker gehauen,als ihn das letzte Mal probiert hatte. Det ist sehr mild aber für mich schwieriger in der Handhabung.
 

Hobelsepp

Very Active Member
Was Den Babysmooth angeht kann ich den nur als angenehm sanft und trotzdem sehr gründlich beschreiben. Erheblich sanfter als der Lupo aber beide sind agressiver als der 89.
Scheidet also nach deiner Fragestellung aus.
Der Popular ist extrem sanft aber nicht einfach was den Winkel angeht in dem er vernünftig rasiert.
Würde ich dir also auch nicht empfehlen.
Die Rockwell 6C und 6S...
Ich habe beide und die 30€ mehr für den 6S lohnen sich, da er viel angenehmer rasiert als der 6C.

So viel zu deiner Frage und den erwähnten Hobeln.

Mein Vorschlag an Dich wäre jedoch ein verstellbarer Merkur Progress für rund 50€
Dein beschriebenes Problem könnte nämlich auch darin begründet sein das dir der 89 nicht gründlich genug ist und du (um das auszugleichen) zu sehr drückst. Der Progress ist zugedreht sanfter als ein 89 trotzdem gründlicher.
Probiere mal dich dann mal mit einem Progress auf Stufe 2 ohne Druck zu rasieren. Es kann gut sein das der dir dann besser zusagt als der 89.
Denn mit so "milden" Hobeln wie dem 89 habe ich auch irritationen, nachdem ich mich "gründlich" rasiert habe.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Der R89 aggressiv und schneiden? Wenn du gesagt hättes "ungründlich", würde ich verstehen. Ich vermute mal daher Handling, vorbereitung und evtl. auch die Klingen.

Welche sind den die
Gilette Blue und Personna Blue
?? nur damit wir das mal einschätzen können... Personna Lab Blue? (halte ich nicht für sonderlich anfängergeeignet). "Glitten Blue" sagt mir erst mal so gar nichts. Bleue Extra kenne ich, silber Blue auch aber "blue"?

Was für eine Seife / Creme benutzt du (sag jetzt bitte nicht Dosenschaum).
 

bogdanopolis

New Member
Hi Hellas,
um deine Fragen zu beantworten:
Gilette Blue = Gilette Planium die blaue Box
Personna Blue = Personna Platimum auch mit Blau auf dem Box

Seifen die ich jetzt nutze und was ich mit dieses Hobel genutzt habe sind:
Saponificio Varesino Cosmo beta4.2
Saponificio Varesion Felce Aromatica 4.3
Tabac RS
Mitchell's Wool Fat
Palmolive Grün RC
Speick Stick
...
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
OK, an den Seifen sollte es nicht liegen. DIe Gillette Platinum geht m.E. auch im R89 und die Personna Platinum ist so ziemlich die sanfteste Klinge auf dem Markt.. Wenn du jetzt nicht zu fest aufdrückst, ist der R89 vielleicht wirklich nichts für dich, aber bedenke bitte, dass die Haut erst mal gut 1-2 Wochen (bei täglicher Rasur) braucht, um sich an das direktere Klingengefühl eines Hobels zu gewöhnen.

Evtl. kann am Anfang auch noch ein Pre-Shave Öl (unter dem Schaum) helfen und Irritationen zu vermeiden.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
@M42 vn
Nein...
Die Schaum lasse ich fast nicht zu einwirken, nach ich mit dem Pinsel fertig bin starte ich zum rasieren.
Dann solltest du vielleicht mal die Stoppeln besser etwas einweichen lassen. Dafür die der Schaum ja da. Mal antasten. Je nach härte des Bartes reichen 2 min, bei meinem harten Bart sinds eher 3 und etwas...
 

Lochbart

Active Member
der Popular verlangt nach einem bestimmten Winkel ist also schwieriger vom Handling.
Jein, imho ist das nur so, für jemanden, der „normale„ Hobel gewöhnt ist. Der Winkel kommt eigentlich dem Systemrasierer am nächsten und könnte somit für den Anfänger gerade richtig sein. Ich kam mit ihm am Anfang super zurecht (besser als mit dem R89, der mein erster Hobel war). Heute, wo ich eher der direkteren Franktion angehöre (R41, GC JAWS, 6S mit Platte 5/6) ist es genau andersrum. Und finanziell ist das Risiko auch schön niedrig.
 
Oben