Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Gillette Sensor

Sahra

Very Active Member
Vor allem haben sie kurze Griffe, der Aristocrat Lady, beispielsweise. Ich vermute, dass hier überwiegend an die Rasur der Achselhöhlen gedacht war, denn in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren ärmellose Tops schick, aber die Röcke waren lang. Heutzutage wird der lange Griff des Venus von Gillette als Argument genutzt, warum Frauen (angeblich) ihre eigenen Systemies brauchen.
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
1930er:
DSC08946.JPG


1960er/70er:
DSC05346.JPG
 

Herne

Very Active Member
An den hübschen Lady Pomco habe ich ehrlich gesagt als erstes gedacht. :)

Aber spätestens jetzt, wäre doch eine Verlagerung in einen eigenen Thread für die Lady Hobel angebracht, oder? ;)
 

Betriebsarzt

Very Active Member
Den Trick mit den Einwegrasierern dessen Klingen auf den Sensor passen hatte ich seinerzeit (2006/7) auch gerne genacht. Sowihl Mach3 als auch sensor3 waren mir einfach zu teuer. Wobei der Mach3 eine deutlich bessere Grundschärfe der Klingen hatte, die aber nach 3 Rasuren bereits so strk verblasste, dass die Klinge von mir gewechselt wurde.

Ich fand der Sensor 2/3 war der erste Gillette rasierer, mit dem ich mich problemlos rasieren konnte. Mit GII und Contour hatte ich immer so meine Probleme - zumal mit der schlechten Dosengel/Schaum Vorbereitung...
 

Herne

Very Active Member
Nach längerer Pause habe ich den Sensor mit besagter Blue3-Klinge vom Einwegmodell nun wieder einige Male benutzt. Ich zähle zwar immer nur so Pi mal Daumen mit, aber die Klinge hat mittlerweile auf jeden Fall ca. 11-12 Rasuren auf dem Buckel. Die Klinge läßt nun in Sachen Gründlichkeit merklich nach und wird entsorgt, aber sie war bis jetzt nicht unangenehm und liegt mit dieser Laufleistung bei mir ungefähr gleichauf mit den normalen Sensor-Klingen.

Überhaupt steht die Klinge in ihrer Performance den Originalen nicht nach und kann für mein Dafürhalten allen Sensor-Nutzern nur wärmstens empfohlen werden, vor allem im Hinblick auf die Preisersparnis von über 50%!
 

Medusa-Man

Member
Den Gillette Sensor Excel benutze ich seit gut fünfzehn Jahren, nachdem mir die Klingen für den Gillette Mach3 auf Dauer zu teuer waren.

Mein erster war ein anthrazitfarbener Sensor3, welchen ich leider nicht mehr besitze. Ich kann mich noch daran erinnern, dass er mit der Zeit recht verkalkt und dadurch optisch wie auch mechanisch nicht mehr einwandfrei war. Heutzutage würde ich so einen Rasierer nicht wegwerfen, sondern ihm eine Kur im Ultraschallreiniger gönnen, mit etwas Essig im Wasser.

Mit Dosenschaum konnte ich mir eine Rasur gegen den Strich nicht wirklich leisten, ohne am Hals und zwischen Nase und Oberlippe Irritationen zu bekommen. Seit kurzem erst probiere ich Rasierseifencreme und Pinsel, wovon der Sensor Excel spürbar profitiert, meine Haut dankt es mir.

Mein derzeitiger Sensor Excel ist die schwarz gummierte Version. Fürs Foto rudimentär gereinigt und eine Gillette Sensor-Klinge eingesetzt.

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!




Zudem habe ich mir einen älteren Sensor Excel Griff in der Variante mit den schmalen grauen Gummistreifen zugelegt. Dieser ist noch unbenutzt. Dazu passt optisch gut die Sensor Excel-Klinge.

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!




Ich mag das kantige Design, welches den Zeitgeist der späten 80er und frühen 90er widerspiegelt. Die Mechanik zum Halten und Lösen der Klinge ist zwar im Gegensatz zum Gillette Contour nicht mehr aus Metall, sondern Kunststoff, aber mit einem Mindestmaß an Pflege lange haltbar und anspruchslos. Der Metallgriff fühlt sich wertig an, und mit den schmalen Sensor- und Sensor Excel-Klingen komme ich überall gut ran.

Die Sensor3-Klingen sind für meinen Geschmack einen Tick zu groß.


Ich hoffe, euch gefallen die Fotos.
 

shelob

Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Sehr schöner erster Fachbeitrag daumenh!

Der Sensor war auch viele Jahre mein Lieblingsrasierer und kommt auch heute noch ab und zu mal wieder zum Einsatz.
 

Medusa-Man

Member
Dankeschön!

Nach drei Wochen Übung mit dem Wilkinson Classic-Hobel habe ich mal wieder den Sensor ausprobiert. Was ich aus der Hobelei an Schaum, Haltung und Führung beim Rasieren lernte, wende ich nun auch hierbei an. Mit einem tollen Ergebnis nach drei Durchgängen, welches kaum Hautreizungen verursacht und sich vom Morgen bis in den Abend hinein glatt hält. Na sowas, das fühlt sich richtig gut an, so etwas bekomme ich mit dem Classic nicht hin.
 

Asinnir

Very Active Member
Ich habe den Gillette Sensor Excel von ca 2003 mit Unterbrechungen bis 2016 genutzt.
Ich hatte den mit dem Metallgriff. Auf den Bildern von Medusa Man schön zu sehen. Und
der war einer der Einzigen Systemi, der von Anfang an für mich gepasst hatte. Klingen habe
ich immer von meiner Frau geschenkt bekommen, so das ich mit den Kosten nie in Berührung
kam. Und war bis zum Schluss sehr zufrieden mit ihm.
Dummerweise habe ich, als ich auf dem Hobel umgestiegen bin, Kraftübungen mit dem
Metallgriff gemacht. Also ich habe ihn kaputtgebogen:(:mad. Ärgert mich noch heute meine
damalige Dämlichkeit. Dieser Metallgriff kostet heute bei Ebay, wenn es ihn denn mal gibt,
Jenseits von Gut und Böse.
Also nicht bezahlbar. Sollte ich ihn nochmal irgendwo sehen und der Preis im Rahmen sein,
kaufe ich ihn mir nochmal.
 

Hobelsepp

Very Active Member
Ich habe meine alten (schwarz gummierten) Sensor auch noch hier. Benutze sie aber nicht mehr.
Links der mattierte und rechts der glänzende. Die grauen kamen etwas später auf den Markt.
Und um mich mal in das Gespräch zwischen @Herne und @Sahra einzuklinken, habe ich den Gillette Lady in die Mitte gelegt. Denn der hatte schon damals einen längeren Griff. Mit einer Gesamtlänge von 110,6mm immerhin 4mm länger als ein R41 Grande.
IMG_20200416_004705_444.jpg
 
Ich habe den Sensor Excel regelmässig in den 90zigern verwendet, und war mit ihm immer sehr zufrieden. Mein alter Griff war irgendwann weg. Vor ca. 2 Jahren habe ich dann online einen nagelneuen alten Sensor Excelgriff für 11 Euro gefunden. Nur der Rasierer mit einer Klinge ohne Wandhalterung. Das stört mich aber nicht weiter. Ich bin froh, dass ich den originalen aus den 90zigern nochmal gefunden habe, und rasiere mich noch regelmässig mit ihm.
 

Thorsten69

FdR-Pate
Hier mal ein schönes Plisson Joris Octogonal Palladium Set:

Es kostete seiner Zeit wohl um die 600,- Euro. Schöner weißer Europäischer Dachs. Der Pinsel und der Halter sind brutal schwer.
Alles in allem sehr hochwertig.

Einziger Nachteil: Man sieht jeden Fleck, jeden Fingerabdruck :)

DSC03080.JPG DSC03082.JPG DSC03083.JPG DSC03085.JPG DSC03086.JPG DSC03079.JPG
 

Schnittgut

Very Active Member
Mit dem Sensor habe ich mich fast 30 Jahre rasiert. Der wird immer seinen Platz bei mir haben. Ein toller Systeme, dessen Klingen noch mit vergleichsweise wenig Plastik auskommen. Rasurergebnisse waren stets zufriedenstellend.

Habe den Sensor auch immer klingentechnisch dem Excel vorgezogen. Da gefallen mir die Lamellen nicht.
 
Oben