Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Kai (Kasho) Captain

ReliefpfeileR

Active Member
Die Kai Captain ist den Wechselklingenmessern von Feather Artist Club sehr ähnlich. Die größten Unterschiede finden sich im Kopfbereich, in wie weit diese das Rasurverhalten beeinflussen kann ich nicht sagen. Derzeit ist ein Feather AC SS auf dem Weg zu mir, welches aufgrund der Kopfgeometrie die sanfteste der beiden Hersteller darstellen soll. Wie die Feather, so kann man bei der Kai auch alle Klingen von Kai und Feather nutzen.
Auch wenn die Wechselklingenmesser gerne in einen Topf mit den Messern geworfen werden, kann man hier keinen vergleich ziehen. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Der größte Vorteil liegt in der Wechselklinge, ohne ledern und schärfen immer eine gute Schneide. Wenn man sie mit einem Messer vergleichen wollte, dann eher den derben. Die Klinge bietet wenig Feedback und schneidet erbarmungslos alles, wirklich alles. Hier liegt der größte Nachteil.
Die Handhabung ist ähnlich, wobei die Kai und Feather lieber schweben vor der Haut geführt werden wollen. Ohne Druck und im freien Fall der Klinge kann man durch ihre Wendigkeit sanfte und gründliche Rasuren bekommen. Dafür sollte man aber auch die Handhabung lernen.

Anbei ein Bild von verschiedenen Versionen.

Oben die Kai Captain Excelsia, auch wenn sie immer als komplett Edelstahl angepriesen wird, denke ich eher, dass der Griff Alu ist.
In der Mitte die limitierte Version mit den Carbon Schalen.
Unten die Standardausführung der Kai Captain mit eingelegter Klinge.

Vom Gewicht her liegen alle in einem enge Rahmen zwischen 50 und 56 Gramm, somit keine Leichtgewichte. Der schwere Kopf hilft auch bei der Führung der Klinge und der Minimierung von Mikrobewegungen. 20190311_102704.jpg
 

ReliefpfeileR

Active Member
Die Kai Captain Carbon Edition bietet von allen Wechselklingenmessern das höchste Gewicht. Mit fast 57g liegt das Messer satt in der Hand. Der Kopf ähnelt denen der Feather Artist Club SS und bietet eine "Hohlung", wobei die Standard Captain als auch die Excelsia eine "derbe" Kopfform haben.
20190411_102918.jpg

Wenn es allein um die Kopfform geht, bekommt man die Artist Club SS für knapp 70€.
Was für die Kai Carbon spricht, ist das Gewicht, für knapp über 100€ bekommt man aber die Standard Captain, die aber auch 4g weniger auf die Waage bringt. Die Artist Club SS ist um die 10g leichter als die Kai Carbon.

Warum sollte also irgendjemand wirklich für ein Wechselklingenmesser 250€ und mehr hinlegen?
Ganz einfach, das Messer spielt in einer anderen Liga. Die Carbonschalen liegen schön in der Hand, das Handgefühl ergänzt sich mit dem satinierten Kopf.
Die rot eloxierte Aluminiumeinlage in den Schalen bietet einen schönen Kontrast und zeugt von Wertigkeit, nebenbei merkt man, dassich jemand Gedanken gemacht hat. Es ist ein Lifestyle Produkt, das eben seinen Preis hat, da besondere Dinge gerne hochpreisig Positioniert werden.

20190411_103042.jpg
20190411_103050.jpg

Auch wenn es das teuerste ist, preislich aber auch im Bereich mancher Feather AC DX, liegt es am schönsten in der Hand und hat das gewisse etwas.
 

ReliefpfeileR

Active Member
Ich habe mich immer gefragt, weshalb Kai seine neue Kopfform nicht ähnlich des Feather SS positioniert, sondern nur mit limitierten Carbonschalen oder mit Holzschalen verkauft. Ganz simpel, die Standardversion ist schlicht fast nicht zu finden und ich bin nur durch den Katalog darauf gekommen.

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Sehr weit hinten sind die aktuellen Rasiermessermodelle zu finden.

Die einzige Quelle, wo ich die Version Cap-SLR entdeckt habe ist hier

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


bei der die Version auf der Website im Preis in etwa gleich mit der Standard Kai Captain positioniert ist und dem europäischen Preis der Feather SS beim selben Händler um ca.50€ übersteigt
 
Zuletzt bearbeitet:

gvw755

Active Member
Ich habe einen Kai Captain Kamisori. Es war mein erster Feather AC Rasierer. Gestern habe ich eine chinesische Kopie von "Aliexpress" erhalten. Ich werde mich an diesem Wochenende damit rasieren, um zu sehen, wie es im Vergleich dazu aussieht. Ja, es ist vergoldet. :happy

DSC02715.JPG DSC02716.JPG
 

tillion

Active Member
Ich hab mit meinem Kai Captain jetzt die erste Klinge durch und bin sehr angetan. Mit einer Kai Captain Titan Mild Pink 7 Tage ist schonmal mehr als ich brauche, da ich normalerweise nach sechs Tagen einen Tag Rasurpause mache und mein Werkzeug reinige.
Die Rasur ist direkt. Das WKM ist wendig und der Schwerpunkt ist angenehm.
Gelegentlich habe ich noch Blutpunkte wie bei ungewohnten Klinge- Hobel-Kombinationen, aber das wird auch schon besser. Schnitte gab es noch nicht.
Der Große Vorteil ist für mich, dass die Klingen ausrechend scharf sind, um ohne Rupfen durch meinen Bart zu kommen. Und es ist natürlich gut, dass sie immer einsatzbereit sind.
Auf jeden Fall für mich eine gute Ergänzung zum Messer. Da ich parallel etwas mit dem Schärfen experimentiere habe ich schon mehrmals die Kai genommen, wenn ein Messer mir nicht gefallen hat. Sowas fehlte mir noch.
 
Oben