Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Merkur 37

Heresy

Active Member
Hier möchte ich meine beiden Hobel aus der Merkur 37-Familie zeigen. Links die aktuelle Chrom-Version (37C) und rechts die Version mit versilbertem Griff und vernickeltem Kopf (37). Beide sind baugleich, wobei es noch ältere Versionen mit anderem Deckel gibt.
Ein besonderer Hobel, der gerne für hartes Barthaar und empfindlicher Haut empfohlen wird, aber natürlich auch bei meiner Elefantenhaut und meinem Mädchen-Bart funktioniert.
Die Guillotine-artige Klingenführung und dadurch leichterem Schneiden statt Abhacken der Haare halte ich für arg spekulativ. Mit einem im Gillette-Slide geführten Hobel könnte man das gleiche in steilerem Winkel leicht nachstellen. Ich bin der Meinung, dass der Hauptvorteil im Tordieren der Klinge und somit ihrer Versteifung herrührt. IMG_20180602_143402.jpg
 

Samael

Active Member

Ich gebe dir dahingehend Recht dass der Hauptvorteil der Torsion in der Versteifung der Klinge liegt, jedoch ist die Torsion an sich heutzutage obsolet und nur noch eine "Spielerei" für uns Rasurfreaks.
Damals, als man eine höhere Schärfe durch eine dünnere Klinge erreicht hat, war die Tordierung der Klinge nötig um sie am Flattern zu hindern. Mittlerweile sind alle neuen Klingen 0,1mm dick.

Ich besitze den Merkur als 37g und kann bis heute weder nachvollziehen warum gerade dieser Hobel manchmal als besonders aggressiv bzw. als nicht anfängertauglich angepriesen wird.
Den Hobel würde ich von der Aggressivität leicht über einem Mühle R89 einordnen und auch ähnlich simpel in der Bedienung.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Ich oute mich mal als absoluter 37-Legastheniker... Es war mein erster Hobel überhaupt und bescherte mir nie sanfte Rasuren. Nach Jahren und genügend Hobelerfahrung, hab ich ihm nochmals eine Chance gegeben... Wir finden immer noch nicht zueinander und das liegt nicht an der Torsion... Ich dachte nach dem 37er, ich hätte schon eine "Torsionsphobie", aber mit Ibsen/Liese, ROMI und Derivaten, Sonnal komme ich super klar.

Und meines Erachtens bringt bei Hartem Bart die Tordierung auch bei neuen Klingen, die (fast) alle 0,1mm dick sind, immer noch etwas.. Aber in der Tat bekomme ich mindestens gleichgute Rasuren auch mit einem Merkur Progress oder dem neuen Rex Ambassador hin... Wobei.. Bei einem 36er könnte ich noch mal schwach werden;)
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Der 37-Reihe finde ich fabelhafte Rasierer. Gründlich. effektiv, ohne agressiv zu sein, wirklich sehr gut.
Dan hatte es wohl nichts anderes gegeben, damals. Aber es gab gradschnitt, schrägschnitt und Torsionshobel, die ale die gleiche Klinge benützten.
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Der 37, 50er oder 60er Jahre. Obwohl der Pappschatel ein Stempel 37 hat, ist der abgebildete Hobel ein Gradschnitt.
DSC08501.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Herne

Very Active Member
Krass, solche Verpackungen mit 'Rasurkultur' von Merkur habe ich noch nie bewußt wahrgenommen. Gab es die öfter?

Der Hobel ist natürlich auch schön. Aber da ich zwischenzeitlich auch schon mal zwei goldene NOS besessen habe, war dies erst mein zweiter Gedanke. :D
 

Asinnir

Very Active Member
Ich habe ja den 37c auch in meiner Rotation drin und muss sagen, es ist ein toller Hobel.
Er kann sehr gründlich und auch sehr sanft sein. Jedoch kann dieser Hobel auch ganz anders.
Es ist nicht so, das man sich mit ihm mühelos im Schlaf rasieren kann, wie mit einigen
sanften Hobel. Bei den 37c muss ich schon etwas aufpassen während der Rasur, was bei
meinen anderen beiden (R89 und Feather AS D2) so in dem Sinne nicht ist. Aber wenn
man den Dreh raushat, vor allem, das die Klinge richtig liegt, ist es ein wunderbarer Hobel
der sehr gekonnt seine Stärken ausspielt.
 

sandoval

Active Member
Der Merkur 37 gehört klar in meine Top 100 :D
Aber mal im Ernst. Er ist ein wirklich sehr guter Hobel.
Die Rasur gelingt damit eigentlich immer was Gründlichkeit anbetrifft und ist relativ reizfrei ( Aggresivität ).

Allerdings habe ich ihn nicht ( mehr ) in meiner üblichen Rotation. Da habe ich Torsioner, welche einfach mehr "SWAG" haben. ( Ikon DLC, Windrose, Apollo )
Der 37C ist seit einiger Zeit mein Reisehobel. Klein, leicht und sollte er mal verloren oder kaputt gehen kann er leicht ersetzt werden.
Dies und die angesprochenen guten Rasureigenschaften haben ihn dazu gemacht.
Ach ja, einen 39C hab ich auch noch.
 

sandoval

Active Member
"deutlich besser", muss ich - für mich - verneinen. Zur Ergänzung - ich meine den Windrose Slant Open Comb - für mich - absolut gleichwertig, aber mit dem gewissen etwas.
Der Merkur 37 ist einfach mehr ein Brot und Butter Rasierer - ist OK, macht satt, aber eben nix besonderes. Wird dennoch gerne benutzt.
Ich rasiere mich eben auch nur 1x am Tag, da fällt dann auch ein Guter wie der 37C mal aus der Rotation.

Noch ein Nachtrag - einen Ikon X3 Slant und noch einen ungemarkten Vintage Slant Hobel hab ich auch noch :blush, die kommen auch eher selten an die Reihe.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
In den letzten Tagen habe ich den 37c mal wieder ins Gesicht gelassen. Er ordnet sich für mich ganz deutlich in die Riege der sanften Hobel ein. Ein völlig problemloses, unkompliziertes und sanftes Rasieren ermöglicht er mit einem im Vergleich hohen Maß an Gründlichkeit. Vor allem in den Durchgängen mit und quer räumt er erstaunlich gründlich weg. Im Durchgang gegen läst er dann aber das letzte Quäntchen vermissen, das mir ein z.B. Progress oder Rex hier ermöglicht.

Er ist ein toller Rasierer, der immer wieder mal Spaß macht, der sich aber auf Dauer nicht bei mir in die Topriege arbeiten kann.
 

florus

Member
Der Merkur Torsioner polarisiert stark. Problemfrei, sanft und in Sachen Gründlichkeit, sagen wir: eine 2 sind eigentlich untypische Zuschreibungen. Umso mehr möchte ich @maranatha und einigen anderen der Vorredner aus persönlicher Erfahrung zustimmen.

Von nicht allzu großer Relevanz möchte ich eine Besonderheit dennoch nachtragen: Diese Qualitäten hält der Merkur Slant auch bei sonst nicht so überragenden Klingen, so z.B. auch solchen, die schon ein paar Einsätze mehr als üblich hinter sich haben. Ich möchte ihn nicht missen. (Wer allerdings seinen kurzen 37er Short Handle plus ‘was kleines, mir bisher Unbekanntes gegen einen 39er Barber Pole tauschen mag, darf sich gerne per PM melden.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Flocko

Very Active Member
Also bei mir ist der 37C zwar sehr gründlich und effektiv, aber nicht sanft. Gibt es da, etwa im Vergleich zum 34C, etwas Besonderes zu beachten? Vielen Dank.
 

Raktajino

Very Active Member
Also ich hatte mit meinem 37c überhaupt keine Probleme bei der Sanftheit. Das Barthaar ließ sich gründlich und sanft abtragen. Verlassen musste er mich dennoch, die Kopfrasur war mit ihm leider wenig zufrieden stellend. Zu ungründlich.
 
Oben