Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Mvltiplex

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Es sind zwar fünf Klingen, aber die sind nur an eine Seite scharf.

Schon mehrere Jahren sehe ich aus nach der Moment, das ich einen Mvltiplex besitzen darf. Der Mvltiplex ist ein faszinierender Hobel, mit mehrere Klingen in eine komplexe Konstruktion. Es sind fünf Klingen, abgewechselt mit eine Platte, festgeschraubt auf einen Griff. Es gibt sie mit mehr oder weniger ausgeschmückte Griffe, mit ein extra Schraubloch auf der Oberplatte, womit man der Hobel festschraubt an ein Behälter, der zugemacht wird mit ein oktagonaler Kuppel. Diese Kuppel gibt es glatt, sehr Barok geschmückt, in Metall oder Holz. Es scheint, der Hobel gibt es auch in eine drei-Klingen-Version, und man findet sie mit Gold-, Silber- und Nickelbeschichtung.
Herstellung war ziemlich schwierig, weshalb es nie ein großes Erfolg geworden ist, obwohl laut Werbung Leute wie Marconi sich mit Mvltiplex rasiert haben. Patent gab es für Herrn Pelizzola 8.11.1928 in Italien, 1930 in Deutschland und der Schweiz, 1933 im VS.

Rezent gab es einer auf eBa. Eigentlich zwei, aber obwohl vom gleichen Verkaufer habe ich nur eine gesehen. Derjenige der ich schon sah hatte keine aufschmuck, und eine glatte Oberplatte: der kann nicht mal gelagert werden wie oben umschrieben. Es gab also eine Billigversion! Hatte ich noch nie gesehen!

Mal wieder einige DHL-abenteuer weiter habe ich ein Päckchen bekommen. Es ist eine Mvltiplex mit Nickel-Beschichtung. Ziemlich bizarres Ding, eine Dielentreppe als Rasierkopf. Fünf Klingen, immer ein Stückchen weiter nach hinten versetzt. Unter der Unterplatte gibt es zwei dünne Bolzen mit Mutter. Beim aus einander nehmen merkt man wie Präzise alles passt. Nur ein bisschen nicht gerade und nichts bewegt.

Unterplatte und Griff sind ein Teil, so wie die Bolzen und der Oberplatte. Klingen haben Nummer ebenso die Platten, und alles soll im richtigen reienfolge zusammengebaut da sonnst der Treppe nicht stimmt.
Die Klingen haben viele Löcher, für was die alle dienen weis ich nicht. Leider passen keine normale DE-Klingen.

DSC01659.JPG DSC01660.JPG DSC01661.JPG DSC01662.JPG DSC01663.JPG DSC01664.JPG DSC01665.JPG DSC01666.JPG DSC01667.JPG DSC01668.JPG DSC01669.JPG DSC01670.JPG

Beim auspacken gab es eine Überraschung: es gab eine Zugabe! Der Verkäufer hatte eine extra Griff, ohne sonstiges, und der dazu geschenkt! Dicker, mit fabelhafter Medusa am Ende, aber auch: keine Schaumkante!

DSC01671.JPG DSC01672.JPG DSC01673.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom Bombadur

Very Active Member
Na dann herzlichen Glückwunsch.

Vieleicht findest du ja noch ein Set Klingen und kannst den prähistorischen Systemjobel mal testen.
 

maki72

Very Active Member
Sehr geil das Teil!
Was der Mensch sich nicht alles einfallen lässt, um sich die Haare im Gesicht zu entfernen... :D
 

riverrun

Active Member
Großartig!

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


thumbnail.png
 

riverrun

Active Member
Das Patent ist für eine siebseitige Klinge, der verkaufte Hobel war für sieben DE Klingen von denen insgesamt nur eine Seite nutzbar war.
Sozusagen ein Vierzehn-Tage-Hobel (jeden Tag rotieren und nach einer Woche die Klingen umdrehen - siehe Waits' Razor Compendium)

Das v geht schon in Ordnung, obwohl ich es als lateinisches u interpretiere und auf meiner Seite also ein u steht.
upload_2019-1-20_21-59-47.png
 

Tosca

Very Active Member
Danke für die Aufklärung @riverrun.

Ok, ich habe mich tatsächlich beim u an deiner Verlinkung orientiert. Ich denke es ist wie du geschrieben hast. Das v ist hier wohl ein lateinisches u. War wohl damals nicht unüblich solche kleinen Spielereien.
 

rheinhesse

Very Active Member

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Dieser Hobel schreit mam tatsächlich als Mvltiplex, so steht es auch in de Unterplatte.
Es gibt auch eine Marke Multiplex, das ist aber ein anderer Hobel und andere Hersteller.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Waren die früher genauso verrückt wie wir heute?
Man muss auf den Gedanken kommen wenn man die Konstruktionen sieht.
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Mein zweiter Mvltiplex hat Mvltiplex am Hobel geschrieben, Multiplex am Pappschachtel. Jetzt wird es kompliziert.
Pappschachtel ist mit Heftklammern verarbeitet, und hat Text auf Englisch. Beim öffnen zeigt sich ein Messing Kuppel. Die lasst sich ein bißchen schwierig öffnen, aber dann zeigt sih ein vergoldeter Hobel, Kopfüber in das Unterteil der Kuppel verschraubt.
Vorsichtig drehen und da gibt es der Hobel, in fabulöser Goldglanz. Dicker Griff, mit Medusa-Kopf. Schaumkante. Fünf Klingen. Festgeschraubt wie bei der einfachere Version im ersten Post. Kopfplatte aber hat ein eingebauter Mutter, und das Unterteil der Kuppel ein eingebauter Schraube. So stellt man mal was sicher weg. Der Schaumkante ist, im gegensatz wie beim obrigen Hobel, auch ein Einsatzteil.
Mitgeliefert: eine NOS Klingenpackung.
DSC02658.JPG DSC02659.JPG DSC02660.JPG DSC02661.JPG DSC02662.JPG DSC02663.JPG DSC02664.JPG DSC02665.JPG DSC02666.JPG DSC02667.JPG DSC02668.JPG DSC02669.JPG DSC02670.JPG DSC02671.JPG DSC02672.JPG DSC02673.JPG DSC02674.JPG DSC02675.JPG
 
Oben