Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Pinsel-Empfehlung

Hallo Leute,
leider gibt es viel zu viel Auswahl an Pinseln.
Als ich mit dem Messern angefangen hatte,habe ich mir ein Set aus Halter, Schale, Seife und Pinsel für günstiges Geld gekauft.
Mittlerweile weiß ich,dass das Messern etwas für mich ist und mir einen gescheiten Mug und gescheite RS gekauft.
Hier habe ich gemerkt, dass da schon Welten dazwischen liegen.
Garantiert ist das auch bei dem Pinsel so!?
Was könnt ihr empfehlen?
Ob Synthetik, oder Dachshaar, dass ist mir egal.
Hauptsache das Teil macht schönen guten Schaum und kostet nicht gerade 300.-€!
 

Matchbox

Very Active Member
Moin,

ich habe ein paar Dachse, Synthies und Borsten probiert. Ich schäume im Gesicht auf.
Mein bislang bester Pinsel ist ein Mühle Silberspitz mit 21er Ringmaß. Der Pinsel hat Backbone, massiert gut, ist aber trotzdem sehr sanft (weiche Spitzen). Der dürfte so um die 70 Euro kosten.

Viele Grüße

Matchbox
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Günstige Borste: z.B. Omega 48 (oder vergleichbar) oder Semoque 2000
Mittelteuer Borste: Semoque SOC (hier macht es aber in erster Linie der Griff der den Pinsel teurer macht)
TeuereBorste (60€): Wunschpinsel von AULITZKY

Günstiger Dachs (25€): Semoque 2010
Mittelteuer Dachs (70€): Semoque 2 Band Dachs
Teurer Dachs z.B. Kent BK 12 (240€)

Kunsthaar günstig (4€) Isana Pinsel von Rossmann (neues Model)
Mittelteure Kunsthaar (40€): Mühle STF oder Stirling Modell Kong oder Plisson lóccitane
Teure Kunsthaar macht dann nur der Griff aus

Rosshaar und Mixpinsel sind sehr stark Geschmacksache
Das stellt aber nur eine sehr kleine Auswahl der zu empfehlenden Pinsel dar
 

Herne

Very Active Member
Da hier als 'mittelteure' Dachse Semogue 2-Band oder Mühle 2er Silberspitz für ca. 70€ empfohlen werden, lege ich den Simpsons Duke 3 Best Badger in die Waagschale.

Ein absoluter Pinsel-Klassiker und meines Erachtens der beste Allround-Pinsel der Welt!
Und er wird zur Zeit bei Amazon immer noch für unter 70€ angeboten (sonst meist über 100). ;)
 
Vielen Dank schonmal!
Mein jetziger Pinsel ist ein Dachshaarpinsel.
Denke dass das aber nicht viel sein kann.
Das ganze Set ( Pinsel, Seife, Ständer und Schale) hatte gerade Mal 21€ inkl Versand bei Amazon gekostet.
 

Marverel

Member

Die Empfehlung kann ich unterschreiben - ich hab mir den auch vor kurzem zugelegt und bin sehr angetan. Ob's nun der beste Allrounder der Welt ist, sei mal dahingestellt (meinen Thäter z.B. finde ich immer noch ein Stück besser), aber für unter 70 Euro ist das Preis-Leistungs-Verhältnis überragend.

Sehr gute, halbwegs günstige Synthetikpinsel gibt's übrigens noch von Edwin Jagger.
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Darf es etwas kosten, würde ich an Shavemac, Thäter, Simpson, Morris & Forndran denken. Ein wenig günstiger aber immer noch sehr hochwertig sind Pinsel von Semogue, Romera, Omega, Zenith, Stirling, Vie Long/Epsilon, Frank Shaving, Dr. Dittmar, Maseto, Vulfix und noch einige mehr.
Meine Favoriten sind Zweiband Silberspitzen, mittlerweile haben aber auch 3/Bänder den Einzug erhalten.
Beim Aufschäumen, Einschäumen, Schaumabgabe und dem Wohlfühlfaktor gehören für mich die Silberspitzen mit zu den geschmeidigsten.
Da du aber nicht im Gesicht aufschäumst (Richtig?) sondern einen Mug bevorzugst, würde m.M.n. schon einmal der Simpson Duke und auch ein Chubby wegfallen. Man kann diesen Pinsel natürlich im Mug nutzen, ist aber eigentlich besser fürs Gesichtsschäumen geeignet, wegen seinem ausgeprägten Verhältnis – Ringmaß zur Haarlänge – großer Knoten vs. kurzer Loft und seinem sehr kurzen Griff.
Wenn es dann doch ein Engländer werden sollte, wäre eine Alternative zum Duke oder Chubby z.B. der Simpson Polo, The Colonel - X2L,Commodore X2/Commodore X3,der hervorragend für das Aufschäumen im Mug geeignet ist.
Die absoluten Preis Leistung Pinsel kommen von Yaqi und sind für schon für ca. US $25 zu bekommen, die Synthetischen Yaqis auch schon für US $15;)
 

Hobel Stef

FdR-Pate
Ins "Blaue" hinein einen Pinsel zu empfehlen ist in meinen Augen fast unmöglich. Etwas mehr an Informationen wären da schon hilfreich wie etwa: empfindliche Haut J/N, Pflegeaufwand beim Pinsel egal J/N, Backbone viel oder wenig, dicht bestückt j/n, schöner Griff von Bedeutung, Einarbeitung des Pinsels usw.

Sollte es dir egal sein ob Synthie, Dachs oder Borste und du "nur" einen gut schäumenden, unkomplizierten Pinsel suchen ist in meinen Augen ein Synthie fast unschlagbar. RazoRock, Maggard, Yaqi und Mühle bieten da Einiges für überschaubares Geld an.
 

Elbe

Very Active Member
"Schönen guten Schaum" wie im Ausgangsposting gefordert machen eigentlich alle Pinsel. Wenn es nur um Preis/Leistung geht, dann sind italienische Omega-Sauborstenpinsel und chinesische Yaqi-Synthetikpinsel weit vorne. Dachspinsel sind unterhalb einer Preishürde von etwa 50 Euro meiner Meinung nach eher nicht zu empfehlen. Dachspinsel machen erst richtig Spaß, wenn gutes 3-Band Silberspitzhaar oder Zweibandhaar verwendet wird, und das gibt es nicht zum Discountpreis.

Der Unterschied liegt auch nicht in der erzeugbaren Schaumqualität, der Unterschied besteht im Gefühl, das der Pinsel auf der Haut hinterläßt. Eine angenehme Gesichtsmassage mit einem Pinsel, der neben dem dazu nötigen Rückgrat zugleich weiche Spitzen hat, das ist die Domäne der hochpreisigen handgefertigten Dachspinsel. Dazu ist teures Haar in größerer Menge nötig, und das schlägt sich dann im Preis nieder. Dazu dann noch ein schön gearbeiteter Griff und wir sind bei über 100 Euro Einstiegspreis auf der nach oben offenen Preisskala. Das ist halt ein Luxusgut.

Ein Billigdachspinsel aus maschineller Herstellung mit eventuell noch beschnittenen Haarspitzen ist mMn rausgeworfenes Geld. Dann lieber Synthie oder Sau.
 

Flatsch

Gold FdR-Pate
@Elbe
Perfekt auf den Punkt gebracht.

Mir fallen gerade die Da Vincis aus der Bucht ein. Falls es die beiden immer noch für ca. 50 € gibt, wären auch die eine Empfehlung wert.
 

blexa

Writes More Here Than At Work

Da bin ich aber nicht so ganz bei dir, vor ca. 4 Jahren hätte ich dir noch voll und ganz zugestimmt, aber mittlerweile haben viele andere Hersteller aufgeholt und können locker mithalten. ;) Ob ein Dachshaar Rasierpinsel einem ein erwünschtes Rasurerlebnis liefert hängt nicht mehr davon ab wie teuer er war.
 

Rasurhobel

Very Active Member

Ich empfehle Dir dann den Omega 10048 Schweineborstenpinsel, der schnell eingearbeitet ist und dabei kein zu hartes Rückgrat hat. Als Alternative mit kürzerer Borstenlänge, ist auch der Proraso-Omega Schweineborstenpinsel zu empfehlen. Beide kommen sowohl mit Rasierseifen als auch Rasiercremés sofort zurecht. Zu finden sind diese Pinsel für unter 10€ u.a. bei Dambiro.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten bzw Vorschläge.
Ich denke ich hab mich für den
"Mühle Classic silvertip fibre in L" entschieden.
Muss nur noch schauen wo man den günstig bekommt.;)
Ich denke mit dem macht man nichts verkehrt und hat lange Spaß daran.
 

Flocko

Very Active Member
Das ist mein Lieblingspinsel. Der schäumt Seifen wie Cremes mit Leichtigkeit auf. Macht aus wenig Material zuverlässig tollen Schaum. Gute Wahl.
 

Gbkon34

Active Member
Die Omegaborste ist einfach mein Lieblingspinsel, danach mein Yaqi mit dem dunklen Knoten, der etwas mehr backbone hat.
Ich mag es einfach nicht so flauschig...
 

TeaTime

Active Member
Den Mühle STF gibt es auch deutlich günstiger von Edwin Jagger. Es geht ja außerdem das Gerücht um, dass die eh eigentlich aus China kommen und da auch direkt gekauft werden können. Das weiß ich aber nicht. Mit dem Edwin Jagger hat man aber dann sicher 1:1 einen Mühle STF für kleineres Geld (Griffpräferenzen sind natürlich zu berücksichtigen).

Ich persönlich würde aber auch den Omega 10048 in Rennen werfen und kann mich den Meinungen hier nur anschließen. Das ist die einzige Borste, die ich noch benutze, die anderen verstauben zurzeit leider (Semogue, Proraso und andere Omega). Der 10048 ist wirklich von der Haarqualität, dem Loft usw eine Wucht (auch für Gesichtsschäumer und Kaltrasierer).
Den weiche ich nicht mal mehr groß ein: einfach unter Wasser halten, bis er nass ist, hinstellen, Gesicht ordentlich nass machen, nochmal unter Wasser, auf die Seife oder Creme rein, ab ins Gesicht und los geht's, beim Aufschäumen ca. zwei Mal etwas Wasser nachnehmen und ich hab mich in den Nikolaus verwandelt.

Tierhaarpinsel machen bei mir eher einen dickeren, cremigeren Schaum, Synthies eher Tzaziki. Das eine ist weder besser noch schlechter als das andere. Ein Synthie braucht halt weniger Seife/Creme und ist superschnell. Entscheidend sind dann eher, worauf ich Lust habe und, wie schon gesagt wurde, das Gefühl im Gesicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben