Q-ball Chrome-Platinum (Personna Israel)

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Dann möchte ich mal eine Klinge vorstellen, die noch nicht in meiner Klingenkunde auftaucht und die ich jetzt mal im Rex Ambassador und Progress hatte.

Die Q-Ball aus der Israelischen Personna Fabrik (wer immer die gerade betreiben mag, was etwas schwierig zu recherchieren ist)

422504C4-E7CE-4205-AB4E-CA4DEFDB0AEF.jpeg

Erhalten habe ich die kürzlichen von Kollegen @apollo der von der Klinge begeistert ist, und zwar zu recht. Herzlichen Dank noch einmal für die Überlassung.

Es ist zwar etwas früh, ein Abschließendes Fazit zu ziehen, weil ich sie erst in zwei Hobeln getestet habe, aber ich erlaube es mir schon einmal, weil ich nach zwei Klingen mit keinen großen Überraschungen rechne. Da sie aus dem Personna-Werk in Israel stammt, musste sie sich natürlich mit der „roten“ Personna-Schwester vergleichen lassen und diesen Vergleich bestand sie mit Bravour. Kurz, die Q-Ball rasiert ebenso sanft wie die „rote“ Personna Chrome-Platninum, aber deutlich gründlicher. Zudem hat mich die Standzeit der Klinge überrascht. Meine Top-Klingen machen bei meinem Bart zwischen 5 bis 7 hervorragende Rasuren. Die Q-Ball absolvierte im Rex anstandslos 7 Rasuren (ich hab sie dann gewechselt obwohl das nicht nötig gewesen wäre) und heute im Progress ihre 11 Rasur, wobei sie nun doch gegen den Strich etwas „tugging“ zeigte und dass Ergebnis nicht mehr ganz so gründlich war wie bei den ersten 10 Rasuren. Aber auch die 11 Rasur war noch ohne ziepen und zerren angenehm abzuschließen, da die Klinge angenehm und sanft abbaut.

Die Klinge ist für mich nicht ganz so scharf wie eine Sputnik, Perma-Sharp, BIC Chrome, GBE oder ASP, aber sie ist scharf genug für sanfte und gründliche Rasuren selbst bei meinem Harten Bart und evtl. für Kollegen mit Sensibelerer Haut, denen die vorgenannten Klingen schon zu scharf sind eine sehr gute Alternative.

Noch zur Ergänzung: Dem Informierten Leser wird nicht entgangen sein, dass sowohl das Wachspapier wie auch der Klingenaufdruck identisch ist mit den bekannten Personna „Christals“ bzw. „Super+Platinum“. Gleichwohl sind sie für mich nicht indentisch, was ich schon allein an der Standzeit ausmache. Die Christals rasieren mich ca 4 Rasuren, sind etwas gründlicher aber auch minimal „harscher“ als die „roten“, die bei mir 3 sehr gute, wenn auch nicht die gründlichsten Rasuren hinlegen.

Ich bin gespannt, wie die sich in anderen Hobeln macht, aber von mir gibt es für die Klinge schon einmal das Prädikat „unbedingt empfehlenswert“.

Leider sind die nicht ganz einfach zu bekommen. In Europa führt die der Razor-Blades-Club aus Schweden. Mit dem einzigen sonstigen Händler aus Israel (der auch in der Bucht verkauft) habe ich leider keine guten Erfahrungen, da er meine einzige Bestellung dort nicht mal abgesannt hat und ich Paypal einschalten musste.
 

maki72

Very Active Member
Danke fürs Review!
Wenn mir die mal vor die Flinte kommt wird die sicher mal geschossen werden.

Ist es möglich, die vll. in die "Klingenkunde" einzuflechten? Einfach, weils ein sehr übersichtliches Orientierungsinstrument ist imo.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Danke fürs Review!
Wenn mir die mal vor die Flinte kommt wird die sicher mal geschossen werden.

Ist es möglich, die vll. in die "Klingenkunde" einzuflechten? Einfach, weils ein sehr übersichtliches Orientierungsinstrument ist imo.
Die Tabelle der Klingenkunde wird demnächst mal überarbeitet, weil noch ein paar Klingen dazugekommen sind, aber wird noch etwas dauern. Das soll aber niemanden davon abhalten, neue Stränge zu noch nicht vorhandenen Klingen zu erstellen, wo man diese diskutieren kann. Wie heißt es so schön YMMV;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Elbe

FdR-Pate
In Großbritannien oder in den USA wird der Verbrauch eines Autos nicht in Litern/100 km angegeben, sondern wieviele Meilen mit einer Gallone erreicht werden. Das versteht sich unter dem Begriff "Mileage". Und so wie das Ergebnis abhängig von der Fahrweise variieren kann, so ist es mit dem Begrif YMMV gemeint: Du kommst möglicherweise zu einem anderen Ergebnis.
 

Samael

Active Member
Q-Ball ist mittlerweile zu meiner "Brot- und Butter"-Klinge geworden, da sie eine Kombination aus Schärfe und Sanftheit besitzt, die ihresgleichen sucht gepaart mit einer recht hohen Standzeit. Für mein Empfinden verhält sie sich auch in allen bisher getesteten Hobeln annähernd gleich, was für mich ein besonders wichtiges Kriterium ist, da ich wöchentlich den Hobel wechsele.
Im Vergleich zur ASP ist mir besonders aufgefallen, dass die Q-Ball keine Rostflecken hinterlässt, selbst wenn sie längere Zeit im Hobel ist.
 

Hobelix

Very Active Member
Hört sich gut an. Text könnte von mir für die Voskhod-Klinge sein - bis auf die Standzeit. Da wird die Voskhod nach 3 Tagen "ersetzt".
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Nach einigen QBall Klingen und heute der ersten, bei der ich dir für mich maximale Standzeit erreicht habe, noch ein paar Worte zur Qball.

Zunächst bleibt es bei meiner Wertung: „unbedingt empfehlenswert“.

Ich hatte ich jetzt in allen meinen Torsionern (Liese/Ibsen, Romi/Pfeilring, Sonnal), bei denen sie allerdings nicht die allersanftesten Rasuren ablieferte. Dort können das bei mir einige Klingen etwas besser. Aber bei allen bisher getesteten Gradsschnitthobeln (Rex, Progress, Merkur 34, Rotbart Mond Extra 15, G&F CC, Rockwell T) konnte die Qball unbedingt überzeugen.

Ich bin zwar kein „Standzeitfetischischt“, wollte aber doch mal sehen, wieviel Rasuren die QBall bei mir so hinbekommt. Heute war dann die 16. Rasur im G&F CC dran (Die Klinge hatte vorher 3 Rasuren im Rotbart, eine im Sonnal Torsion, 2 im Rockwell T und den Rest im G&F CC hinter sich) und da war die Klinge immer noch sanft, aber das Endergebnis nicht mehr so gründlich. In englischsprachigen Foren würde man lesen „degenerates gratefully“, verliert also an Schärfe und Gründlichkeit, baut aber sanft und angenehm ab. Also würde ich die Klinge künftig bei mir Max 15 Rasuren im Hobel lassen. Die Standzeit wird sie im R41 sicher nicht erreichen, aber sonst denke ich, wird sie bei den anderen Hobeln nicht viel schwanken. Die Standzeit hat mich zudem sehr verblüfft. Bei meinen Top Klingen, liegt die Standzeit bei 5-7 hervorragenden Rasuren und auch mit einer Mach 3, Sensor oder Fusion Klinge bekomme ich nicht mehr als 10 Rasuren hin. 15 bei der Qball ist da schon eine Ansage. Wird sicher nicht bei jedem so sein und Kollegen die mit einer ASB 20 Rasuren hinbekommen machen mit der QBall evtl. auch 40 Rasuren, aber das ist ein anderes Thema.

Ob ihrer Standzeit und dem sanften Gesamtverhalten wird die QBall vermutlich nicht an meinen geliebten Sputniks, BIC, Perma-Sharp, ASP) vorbeiziehen. Eine Hervorragende Klinge ist sie aber für mich allemal.
 
Zuletzt bearbeitet:

CaptainGreybeard

Very Active Member
Die positiven Erfahrungen mit der Qball kann ich voll und ganz bestätigen. Ich hatte sie im Mühle Rocca und dort benimmt sie sich absolut vorbildlich. Sie ist sanft, scharf, gründlich und baut schön langsam ab. Ich warf sie nach acht Rasuren raus, hätte aber notfalls noch zwei weitere Rasuren mit ihr machen können, wenn es mir ansonsten an Klingen gemangelt hätte.

Ein Schnäppchen ist sie zwar nicht, aber auf jeden Fall ihr Geld wert, finde ich.
 

ALBKR

FdR-Pate
In Großbritannien oder in den USA wird der Verbrauch eines Autos nicht in Litern/100 km angegeben, sondern wieviele Meilen mit einer Gallone erreicht werden. Das versteht sich unter dem Begriff "Mileage". Und so wie das Ergebnis abhängig von der Fahrweise variieren kann, so ist es mit dem Begrif YMMV gemeint: Du kommst möglicherweise zu einem anderen Ergebnis.
OT: Mit der Umrechnung von Miles per Gallon auf Liter per 100km kann man hervorragende Mathematikhausaufgaben erstellen. 56 Meilen pro Gallone sind wie viele Liter auf 100km?
 

efsk

Niet het kunstgebit uit het verhaal
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
1 Meil = 1,609.344 km
1 Gallon = 4,54609 l
(56x1,609.344)/4,54609=19,8243466363km/l = 0,0504430243451 l/km = 5,04430243451 Liter auf 100km.
 

efsk

Niet het kunstgebit uit het verhaal
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Oben