Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Rasierwasser Alte Löwenapothe Wien

Wassermeister

Very Active Member
Ich bin hier noch eine Vorstellung des Rasierwassers der Alten Löwenapothe aus Wien schuldig.

IMG_20200618_090454.jpg IMG_20200618_090531.jpg

Dieses echt schön aufgemachte Rasierwasser wird tatsächlich noch klassisch in einer kleinen alten Apotheke per Hand hergestellt. Ich hatte dort mal angefragt ob es ein altes Rezept ist, und wie lange es das Rasierwasser schon gibt, aber leider noch keine Antwort erhalten.
Gekauft werden kann es nur per Mail Anfrage.

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Es gibt 2 verschiedene Größen
100ml für 7,20€ und
500ml für 19,65€

Hier lohnt eher das große Gebinde, da der Versand aus Österreich nochmal mit ca 14€ zu Buche schlägt. Für ca 1€ erhält man aber auf Anfrage leere 100ml Flaschen zum selbst um oder Abfüllen.

Das Wässerchen riecht nicht zu streng und hat eine zitrische und leicht medizinische Note. Es brennt nach der Rasur etwas mehr als meine anderen, ist aber nicht schlimm.
Ich hatte nach dem ersten Test das Gefühl das meine Haut etwas trocken war, könnte aber auch an dem etwas aggressiv geschärftem Rasiermesser gelegen haben.
Einen kühlenden Effekt hat es ohne Menthol leider nicht, bin am überlegen es mit Mentholkristallen zu tunen, dann wäre es perfekt.

Im Großen und Ganzen ist es, trotz der hohen Versandkosten, ein gutes und günstiges Rasierwasser welches es wert ist getestet zu werden.
 

Wassermeister

Very Active Member
Nach dem heute die Mentholkristalle angekommen sind, hab ich mich gleich mal an die Arbeit gemacht. Diesmal fand die Rasur mit einem nicht so aggressiven Messer statt, und nach Zugabe 2-3 Kristallen war das AS perfekt für meine Bedürfnisse.
Diesmal auch tatsächlich kaum brennen beim Auftragen und einen richtig tollen Kühleffekt.
 

petti

Very Active Member
Hallo Wassermeister,
dies habe ich zum Alter der Rezeptur gefunden:

Auf einer Urkunde aus dem Jahr 1898, die sich heute noch in der Apotheke befindet, liest sich das so:

„Unter dem Allerhöchsten Protektorate Ihrer Majestät, der Kaiserin und Königin Elisabeth –– II. Internationale Kochkunst Ausstellung in Wien –– Die Jury hat über einstimmigen Beschluss Herrn Julius Trnkoczy Edlen von Zazskall, Apothekenbesitzer in Wien, für LIQUEUR GRANDOL die Goldene Medaille zuerkannt.“


Noch heute verkaufen wir Trnkoczy’s Gesichts- und Rasierwasser sowie seine schmerzstillende Einreibung, die nach den altehrwürdigen Rezepturen hergestellt werden.

Die Rezepte sollten also aus dem Anfang des 20. JH stammen.
 
Oben