Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Thäter Borste

Jazzman2018

Gold FdR-Pate
Hallo,
na dann kann es ja los gehen.
33568722uc.jpg
[/IMG]
Die Einarbeitung des Pinsels mit der Griffform 3670 geht schnell und unkompliziert, ein paar Tage benutzen, ins warme Wasser legen und die Spitzen sind ganz weich. Ein ordentliches Backbone, wie bei den Proraso Omegapinseln rundet die Sache genau ab.
Der Unterschied zu anderen Borstenpinseln, ist das etwa höhere Gewicht, was zum einen ein wertigeres Gefühl verleiht, und zum anderen einfach Top in der Hand liegt. Diese kugelige Griffform kannte ich so nicht und ich finde, man hat hier eine tolle Lösung gefunden. Auch die Farben sind recht frisch, mir persönlich gefällt der blaue sehr gut.
Das auffällig helle Haar hat für meine Begriffe eine Qualität, die ich von Schweinsborsten so noch nicht kannte, was sich in der Weichheit der Spitzen widerspiegelt, aber dem Backbone keinen Abbruch tut. Es ist eine Premiumqualität, was dann eben noch mal einen Unterschied zu den Herkömmlichen Borstenpinseln macht.
Die Rasierseife wird beim Gesichtsschäumen direkt ins Gesicht abgegeben, soll heißen, man hat sofort üppigen Schaum im Gesicht und es verbleibt nicht so viel Schaum im Pinsel.

Mit Sicherheit handelt es sich hier um ein teureres Produkt wie sonst üblich bei Borstenpinseln, aber der Markt hat dann damit auch mal einen Premium Borstenpinsel. Es besteht ja kein Kaufzwang.

Den Kritiken in den US Foren, die fast auschliesslich überragend sind,und schliesse ich mich an.
Thäter beweist: Man kann auch Borste.
 

Jazzman2018

Gold FdR-Pate
33568772yv.jpg
[/IMG]

Kurz zum Thäterborstenpinsel 3650:

Hier im Bild ist der bekannte Thätergriff zu sehen und somit konnte ich Ihn in der US Form testen. Haarlänge genau so wie hier in Deutschland.

Im wesentlichen unterscheidet sich der 3650 zu dem 3670 in seiner Haarlänge und Grifflänge bzw. Form. Ich hatte auch die jetzt hier in Deutschland herauskommende Griffform in der Hand, die eben anders gestylt ist und kürzer ist. Die gesamte Länge und das kurze Haar (53mm) verleiht dem Pinsel ein Chubby Gefühl. Ich war sehr skeptisch, ob so ein kurzes Borstenhaar nicht zu fest ist und dann unangenehm auf der Haut piekst. Aber da zeigt die Borste ihre erstklassige Qualität und das ist so ein ultimativer Massage - Buschel Effekt und das Ding schäumt, das ist eine wahre Pracht.

Das macht einfach Spass. Viel Spass.

Bei beiden Pinseln konnte ich keinen Haarverlust feststellen, auch von dieser Seite ist alles in Ordnung.

Eine endlose Diskussion über den Preis kann man sich sparen, denn der Preis steht, es ist ein handgefertigtes Produkt. Man hat einfach Spass an der Sache, einen Sammlertrieb oder man ist eben neugierig dann passt es schon. Ansonsten einfach Finger davon und dann doch kaufen ;-)
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Schöner Bericht, jazzman2018! :daumenhoch

Rückt die Thäter Borste dann leider doch in den interessanten Bereich für mich. :rolleyes:

Kurz zur US-Version. Die 4125er Variante ist ja über bullgooseshaving zu bekommen. Dort wird aber der Loft mit 60mm angegeben. Hast Du da irgenwelche Infos, ob sich das nicht vielleicht doch von der Variante unterscheidet, die Thäter jetzt hier für D vorgestellt hat?
 

Jazzman2018

Gold FdR-Pate
Hallo,
in den USA mag der Loft 60mm sein...hier ist er bei dem 3670 58 mm und bei dem 3650 53mm. So auch bei dem abgebildeten Sondermodell, das ich zwar mit dem 4125 er Griff bekommen habe, der Loft ist aber 53mm, also kurz. Sonst wäre der Test ja kein wahrer Vergleich. Ich hatte auch den 3650 er Griff schon in der Hand und der ist Klasse, nur zum Testen hatte ich den nicht, da damals die Griffe noch nicht fertig waren.
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Schöner Bericht jazzman2018:daumenhoch

Der 4125/Chubby Griff wird für die Thäter Borsten bestimmt noch kommen. Obwohl mir der Bauhaus Griff 3650 sehr gut gefällt und ich ihn auch schon selbst in der Hand hatte, würde mir eine Borste auch eher mit dem 4125 Griff gefallen. Schon alleine wegen des kurzen Loftes von 53 mm würde der weiße Besatz bestimmt gut zum schwarzen Chubby Griff passen.
In den Ami Foren kommen mittlerweile auch die ersten Fragen auf, ob der Loft der Borste denn mit seinen 60mm nicht ein wenig zu hoch sei. Einige User würden sich lieber einen kürzeren Loft von Thäter wünschen.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Wie der "Chubby"-Griff mit dem weißen Besatz so aussieht (in schwarz, creme und butterscotch) kann man sich bei Bullgoose ja schon mal anschauen.
Sollte die kürzere Thäterborste dann auch mal bei uns, vielleicht ja auch in denn anderen farblichen Varianten, erhältlich sein, werde ich ebenfalls zugreifen.
 

Tosca

Very Active Member
Wird wohl Zeit das ich einen ersten Bericht zur neuen Thäter-Borste schreibe.

Und bevor die Frage aufkommt. Ich bin Gesichtspinseler.

001.JPG

Am Montag kam der Thäter 3650/4 Premiumborste in der Grifffarbe „Imperial Red“ an. Gekauft im Shop des Nachbarforums für 82.- €.

Vor dem ersten Einsatz habe ich den Thäter nur einfach mit Wasser durchgespült. Es schien mir nicht notwendig eine großartige Borstenwäsche zu machen. Er hat weder nach Sau noch „chemisch“ gerochen. Obwohl es einen Geruch gab, dieser war aber meiner Nase nach eher neutral.

Hier erst einmal die gemessenen Daten und Bilder:

Knotenhöhe 55mm
Ringmaß 28mm
Griffhöhe 39mm
Griffhöhe 52mm
Gewicht Pinsel 82g

001.JPG

028.JPG

026.JPG

024.JPG

Die Griffform gefällt mir sehr gut. Den Griff kann ich mit der Hand gut und sicher halten. Allerdings ist es kein Handschmeichler. Durch die etwas kantige Form Griff ist der Griff etwas ewöhnungsbedürftig.

Ebenfalls auffällig sind die strahlend weisen Borsten. Offenbar gebleicht. Aber wo viel Licht herrscht, ist auch Schatten. Es sind auch sehr wenige schwarze und dunkle Borsten zu finden.

Der Knoten hat die dünnsten Borsten die ich bisher gesehen habe. Augenscheinlich hat meine Omega Premiumborsten etwas stärkere Borsten. Die Thäter-Borste hat nach 2 Verwendungen außerordentlich starken Spliss bekommen, der auch weit an den Borsten herunterreicht. Teilweise spalten sich die Borsten geradezu über die gesamte Länge. Der Spliss ist jetzt so ausgeprägt das ich plötzlich an meine früheren Beobachtungen zweifele. Ich meine neu war der Spliss nur sehr gering an den Spitzen sichtbar. Nach dem ich nun den ausgeprägten Spliss gesehen habe, bin ich mir unsicher geworden, ob ich mir was Falsches einbilde. (Vielleicht das nächste Mal gleich Notizen machen!) Meine beiden anderen Borsten kommen jedenfalls nicht an diesen ausgeprägten Borsten- Spliss heran.


Leider habe ich dann noch diese Stelle gesehen.

030.JPG

Hier ist über den Griff der Kleber vom Knoten zusehen. Oder es wurde beim Einkleben unsauber gearbeitet.
Ok, der soll ins Bad und nicht in die Vitrine. Schwamm drüber.

Was mich umtreibt, ist etwas anderes: Beim ersten Pinsel Einsatz habe ich beim Einschäumen, für den 2. Durchgang, im Schaum eine kleine Blutschliere gesehen. Ich hatte mir offensichtlich einen kleinen Mini-Cut am Hals zugezogen. Passiert mir nicht oft, war auch so gut wie nichts. Das hat sich alles gleich wieder geschlossen. Ich habe eigentlich nicht weiter drüber nachgedacht. Ich habe dann aber am nächsten Tag feststellen müssen, dass sich einige Borsten, diese aber über den gesamten Pinselknoten verteilt, vom wenigen Blut (das war nicht mal einen Tropfen) verfärbt haben. Nicht an den Spitzen aber ca. 5mm tiefer. Das sieht auch richtig durchgefärbt aus. Die nächste Rasur mit dem Pinsel hat diese Verfärbungen auch nicht entfernt. Ich hoffe nicht das der Thäter in einem Jahr einen rosa Borstenknoten hat.

Beim 2 Einsatz habe ich die Borste direkt mit den mir vorliegenden Konkurrenten Proraso-Borste (bisher ca. 50mal verwendet) und Omega- Premiumborste (bisher gut 20mal verwendet) verglichen. Hierfür wurden alle 3 Pinsel zusammen 10 min. gewässert. OK, Proraso-Borste hätte ich mir eigentlich sparen können, ist in allen Bereichen härter und fester. Als direkter Konkurrent tritt dann doch nur die Omega- Premiumborste an. An den Spitzen habe ich keinen Unterschied feststellen können. Beide sind hier gleich im Verhalten. Für mich sehr angenehm. Ich nehme an das hier der Thäter noch weicher werden wird. Beim Rückgrat liegt der Thäter leicht hinter dem Omega. Hier ist der Thäter etwas nachgiebiger. Ist für mich aber noch gut und völlig ausreichend. Ich denke aber auch hier wird der Thäter mit der Zeit wohl noch etwas nachgeben.

Bei allen 3 Pinseln habe ich mit der Zahnstocher-Methode die Loft-Höhe ermittelt.

Links Proraso 50mm
Mitte Thäter 54mm
Rechts Omega 48mm

016.JPG

Tatsächlich hat der Thäter-Knoten den höchsten Loft. Zusammen mit den dünnen Borsten ist es dann doch für mich erstaunlich, das er beim Rückgrat eher knapp hinter dem Omega liegt. Offenbar wirkt sich hier das größere Ringmaß von 28mm (Omega-Premiumborste 26mm), sowie die rundere Kopfform positiv aus.

Bei den beiden bisherigen Einsätzen der Thäter-Borste war für mich der hohe Wasserbedarf sehr auffällig. Die Omega-Premiumborste muss ich nach dem wässern sehr gut ausschüttelt um hier siffen zu vermeiden. Der Thäter ist hier ganz anders. Er säuft geradezu Wasser. Nach zwei Verwendungen kann ich noch nichts weiter dazu sagen. Die Borste ist halt sicher noch nicht eingearbeitet.

Von der offensichtlich starken Behandlung der Premium-Borsten und deren optischen Veränderung bin ich doch etwas überrascht. Etwas Vergleichbares ist mir noch nicht untergekommen. Die Premiumborsten vom Thäter gleichen jedenfalls nicht den anderen beiden Borstenpinseln.

Der Pinsel hat bisher keine ganze Borste verloren, aber Borstenteile von 1-3cm. Teilweise sind diese wohl auch gespaltene Borsten, also eher Spliss. Besorgniserregend ist der Verlust derzeit aber keinesfalls.

Ich freue mich jedenfalls auf die nächsten Rasuren mit der Thäter-Premiumborste. Wir werden noch eine Zeit brauchen uns besser kennenzulernen.
 

Anhänge

  • 010.JPG
    010.JPG
    108 KB · Aufrufe: 14
  • 021.JPG
    021.JPG
    302,4 KB · Aufrufe: 16

DDP

Very Active Member
:daumenhoch Bericht. Die Thäter Borste kommt mir in 100 Jahren nicht ins Bad ;) Meinen Thäter 2Bänder hingegen gebe ich nie mehr her :respect_schild
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Danke Tosca für den schönen ausführlichen informativen Berichtdaumenh! Und Glückwunsch zu deinem tollem Borsten Thäter in der schönen Farbe Imperial Red.

Zuallererst, hast du den Thäter mit einem 28mm Knoten bestellt oder ist es der 26'er aus dem Sortiment?

Die Borste gefällt mir optisch mit dem neuen Bauhaus Griff in Imperial Red sehr gut, schöne Fotos:daumenhoch Die unsaubere Arbeit durch Klebereste am Knoten ist bei Thäter leider wohl so üblich, die beiden gezeigten Thäter Borsten von jazzmann2018 haben ähnliche Stellen vorzuweisen, auch in US Foren sind diese Mängel oft zu lesen.
Wenn Thäter mir mit solchen Kleberesten einen Dachs liefern würde hätten sie ihn sofort zurück bekommen, das geht meiner Meinung nach gar nicht,bei einer weißen Borste würde ich vielleicht drüber hinwegsehen.
Der Borstenbesatz sieht schon mal sehr gut aus, ein vollgepackter Knoten mit dünnen Borsten zeigt schon mal die schöne dichte wie er gesteckt wurde. Das die Borste nicht so stramm ist wie der Omega finde ich persönlich viel besser, wichtig ist die Festigkeit die er durch den großen Knoten bekommt.
Mich wundert allerdings das er jetzt schon Spliss zeigt, in anderen Foren warten die Leute auch noch nach zwei Wochen auf diesen Zeitpunkt.
Jetzt muss ich mir auch wohl noch einen zulegen:D zumal ich mir nicht vorstellen kann, das es eine bessere Borste gibt wie meine Blonde Aulitzky Borste.
 

multicast

Active Member
Allein der Anblick der Borstigen ist grauslich. So ein Teil kommt mir nicht ins Gesicht. Geht das nur mir so, frägt sich

Micha
 
  • Like
Reaktionen: DDP

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Nun, dieser "Kirmespinsel" von Zenith (mit seinen Kollegen in "Kirmes-Blau" und "Alu") ist mit Abstand die beste Borste, die in meinem Gesicht war. Weder Semogue noch Omega kommen da heran. Und zwar deutlich! Und der Griff ist sehr wertig und liegt hervorragend in der Hand.
Ob der Thäter diese Performance des Zenith schafft, käme auf einen Versuch an. Aber bisher haben mich die für mich nicht besonders gelungenen Griffe abgehalten, diesen Versuch zu unternehmen.
 

Flatsch

Gold FdR-Pate
Ich bin sicher, dass Zenith auch Borstenpinsel mit schönen Griffen anbietet, und irgendwann werde ich so einem mal ausprobieren.
Aber das ist ne andere Geschichte.

Zurück zum Thäter.
Ich mag Borstenpinsel sehr, aber wenn schon Thäter, dann als Dachs.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Das "nicht gelungen" bezieht sich auf die eher kantige Variante, die oben zu sehen ist. Die geschwungenere Griffform, oder gar die typische Thäter-sechseckige (die ich genial finde) kämen schon in Frage.

Und "schön" ist halt Geschmackssache. Mein "Kirmes-Zenith" ist für mich einer der schönsten Pinsel, die ich habe. :D
 

Samael

Active Member
Ich habe meinen kleinen Thäter mit dem 3650 Bauhausgriff und 53mm Loft auch anfang der Woche bekommen und musste ihn zumindest einmal Probeschäumen. Das erste, was mir sofort nach dem Auspacken auffiel war, dass mein Pinsel ausschließlich aus weißen Borsten besteht, die jedoch viel feiner sind als es bei meinem Semogue SOC oder meinen Omegas der Fall ist. Im trockenen Zustand fühlen sich die Haare noch sehr pieksig und hart an, also war ersteinmal ein ausgiebiges warmes Wasserbad angesagt. Nach dem Ausschütteln ein erneuter Test. Wow sind die Borsten weich! Und das trotz noch nicht vorhandenem Spliss. Um eventuellem Geruch nach Schweinestall vorzubeugen wurde die Derby aufgeschäumt, vollkommen unbegründet wie sich herausstellte. Der Pinsel roch einfach nach gar nichts.Der Pinsel hat ziemlichen Backbone, genau wie ich ihn mir gewünscht habe. Ich würde ihn ungefähr auf eine Stufe mit meinem Omega 10029 stellen , mit der Einschränkung, dass sich der Thäter aufgrund der weicheren Spitzen leichter aufspreizen lässt bzw. nicht ganz so starr ist.

Für mich ist der Thäter aufjedenfall jeden Cent wert. Ich freue mich schon darauf bis er eingearbeitet ist und kuschelweiche Spitzen bekommt.
 

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Dieser Vergleich ist sehr aufschlußreich, Danke für den Hinweis! daumenh!

Das zeigt mir, dass die Thäter-Borste wohl auch hier einziehen muss. Ich kann aber nach wie vor nicht verstehen, dass der sechseckige Griff nur über'm Teich zu bekommen ist. Für die geschwungene Variante, wie sie z.B. im Shop vom NRF zu haben ist, könnte ich mich aber evtl. auch erweichen lassen. Mal sehen. ;)
 
Oben