Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

The Shaving Dead – Rasieren nach der Zombie-Apokalypse

Trake

Very Active Member
Also gut, es gibt hier ja bereits einen äußerst aktiven Thread über Lieblingshobel. Solche Threads sind insbesondere für Neulinge wie mich eine gute Möglichkeit, die neuen und alten „zeitlosen Klassiker“ kennenzulernen und Eindrücke zu sammeln.
Ich möchte das Ganze aber nun noch ein wenig auf die Spitze treiben. Also folgendes Szenario:
Ihr wacht morgens auf, schaut aus dem Fenster, braucht einen Moment um es zu realisieren, aber dann ist alles klar: Die Zombie-Apokalypse ist ausgebrochen und die Horden Untoter haben auch schon den Drogeriemarkt um die Ecke belagert, sodass keinerlei Nachschub mehr zu besorgen ist.
Es heißt also das Nötigste zusammenpacken und nichts wie raus aus der Stadt.
Das Wichtigste zuerst: Das Rasier-Equipment!

Ihr könnt nur einen Rasierhobel/ein Rasiermesser, einen Pinsel, eine Seife/Creme/Öl und eine Hunderter-Packung Rasierklingen mitnehmen (oder was auch immer SE Rasierer so brauchen ;) ). Pre-Postshave-Schnickschnack ausgeschlossen! Es ist schließlich das Ende der Welt wie wir sie kennen, da muss ein Mann sich rasieren, wie … na ja, ein Mann sich halt rasiert.
Na gut, ein Aftershave darf noch mitgenommen werden, wenn die Welt schon untergeht, dann sollte man dabei wenigstens gut riechen.

Denkt dran, es geht nicht explizit darum, welchen Rasierer Ihr am liebsten habt, sondern auf welchen Rasierer Ihr im Ernstfall nicht verzichten wolltet. Es geht um den Rasierhobel/das Rasiermesser, mit dem Ihr Euch auch im Wald rasieren würdet (wobei das Eine das Andere natürlich nicht ausschließen muss).
 

Trake

Very Active Member
Ich mache mal fairerweise den Anfang:
Welchen Rasierhobel nehme ich mit? Klare Sache (da habe ich im Gegensatz zu den meisten hier den Vorteil, noch nicht so viele Hobel zu kennen): Der R41 – effizient, kompakt, haltbar.
Rasierseife/-creme? Auch eindeutig: TOBS Jermyn Street (Sucht!)
Rasierpinsel: Hmmm, da wird‘s schon schwierig für mich! Am liebsten hätte ich ja einen edlen Dachs dabei. Da ich „on the road“ wohl eher zum full-time Gesichtsaufschäumer werde, wäre aber ein Borsten-Pinsel mein Favorit, wahrscheinlich der Semogue 1305. Ich wäre da aber was die Langlebigkeit angeht skeptisch. Ich entscheide mich für den Chubby2 Synthetik. Dann brauche ich auch nicht so viel Zeit für die Vorbereitung und kann mich noch schnell rasieren, wenn ich die Zombie-Horde schon von weitem kommen sehe.

Aftershave: Da bin ich pragmatisch, Nivea (wirkt, ist gut für die Haut und kann eh nicht besser riechen als Jermyn Street. Nachteil: die Flasche ist etwas schwer).

Noch schnell eine Packung Derby Premium eingesteckt und los geht's … ach ja, den Spiegel nicht vergessen.
 

Captain Future

Very Active Member
Also ich habe da Erfahrung mit, ich sehe die Zombie Apokalypse jeden Morgen im Spiegel...
Ich würde den Rockwell 6s mit dem Yaqi Pinsel einpacken, 100 ASP und, das wichtigste die Arko Seife, böse Zungen behaupten, der Geruch hält nicht nur Vampire sondern auch Zombies fern.
Ich gehe also in den Wald, ziehe ein Pentagramm aus Arko und setze mich rein. Gut rasiert warte ich dann auf euch anderen.
 

Barbon

FdR-Pate
Meine Wahl:

  1. Proraso grün im Tiegel
  2. Mühle STF
  3. Böker Barberette mit TSS3
  4. Proraso grün AS
Ich mag nur die Zombies aus „The death don’t die“
 

kaidecologne

FdR-Pate
Vielleicht nicht sein allerbester Film, aber ein sehenswertes Ensemble.
Nach der Apokalypse werde ich rasch mutieren, um fürderhin "Speick..!" krächzend durch die verwaisten Drogerien taumeln zu können.

Bis dahin schwelge ich sorgenlos in vertrautem Luxus.
 

947

Very Active Member
Bei mir sehe die Ausrüstung wie folgt aus:

  • Rockwell 6S mit Platte Nr. 4
  • Timeless Rasierschale
  • Razorock 400 Synthetic Rasierpinsel - mit schwarzem Plissoft Knoten
  • ASP-Rasierklingen
  • Arko-Rasierseife
  • Pitralon Classic bzw. CHH Tobacco Aftershave
 

maranatha

Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Das Dumme ist, dass mein Equipment quasi monatlich wechselt wenn es darum geht "the one and only" zu wählen. Nun gut, fände diese Shavokalypse im Oktober '19 statt, sähe es folgendermaßen aus:

  • Wacker 6/8 Stosser
  • MdC Fougere
  • Mühle STF XL
  • Myrsol Formula Extra
 

Jasch

Gold FdR-Pate
Ich rechne quasi täglich mit der Zombie-Akopalütze und würde/werde mitnehmen:
- Rockwell 6s mit R5/6 weil sich die Materialstärke gleichermaßen als Strahlenschutz und als Kampfhammer eignet
- Ein 100er Nacets, falls man mal ein Krokodil zerlegen muss (Hunger -> Zoo und so, ist ja logisch)
- Den Yaqi 30mm, weil ich mir den auf den Kopf setzen und mich als Gebüsch tarnen kann
- Frische(!) Dose Arko, falls ich als letztes Mittel zu chemischer Kriegsführung greifen muss (nur für den äußersten Notfall versteht sich, danach wird es ja im näheren Umfeld unbewohnbar sein)
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Sollte dieser Fall je eintreten und ich fluchtartig das Haus verlassen müssen, gehe ich eher davon aus, dass neben Frau und Kindern nur Sachen eingepackt werden wie
  • Bowiemesser / Victorynox
  • Jagdrecurvebogen mit Jagdpfeilen
  • Warme, wetterfeste Kleidung, Zelt, Schlafsäcke etc.
Ich bezweifle dass da ansatzweise etwas an Rasurzeug dabei sein wird..... ;)
 

Hobelsepp

Very Active Member
Bin ich komisch wenn ich sage, dass das alles fertig gepackt im Auto liegt? Der Hobel ist übrigens ein 70er Jaher Gillette Alu Tech und Wizamet super iridium Klingen (aber nur 10).
Einpacken müsste ich nur noch die Familie,den Hund und ein paar Dinge die (zumindest im TV) "Zombie erprobt" sind.... AR15, AK47, Ruger 10/23, Glock usw.. Wenn das dann alles im Auto ist, müsste ich mir die Frage stellen wohin ich eigentlich flüchten möchte. Ein Grundstück fernab der nächsten Stadt im Wald wäre gut so 15000 Quadratmeter, mit kleinem See und fliessend Wasser. Einem Haus das auch ohne Strom geheizt werden kann und vielleicht auch noch eine ebenfalls unabhängige Wasserversorgung hat.
Tja... Dann müsste ich wohl wieder aussteigen, denn Rucksack, Schlafsack und Zelt liegen nur im Auto das ich diesen Ort immer erreichen kann, auch wenn mich die Shavokalypse unterwegs erwischt :D
 

maki72

Very Active Member
Ein Rasiermesser, das größte und stabilste was in meinem Fundus vorhanden ist.
Ein synthetischer Pinsel, und softwaremäßig würde ich mich aus sehr vielen Gründen ebenfalls für die ARKO entscheiden ;)
Und viel AS, an Besten mit unvergälltem Alkohol :D
 
Oben