Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Rasierwasser

FdR-Pate
Das scheint eine herausragende RS/RC zu sein. Überall lese und höre ich nur Gutes. Im GRF wurde Interessantes darüber geschrieben. Würde gerne mehr darüber lesen, vor allem Duftbeschreibungen, nachdem die Qualität der Rasiereigenschaften unbestritten zu sein scheint.
 

DDP

Very Active Member
Man of Mayfair:

Ich tue mich mit dem Duft nicht leicht. Er ist sehr würzig und duftet auch stark aus dem Tiegel. Intensität 8/10. Das ist für mich alles andere als ein Barbershop-Duft. Eher auch für die kühlere Jahreszeit geeignet. Einmal aufgeschlagen, verschwindet die würzige Anis-Note im Hintergrund.

Zu den Eigenschaften: Diese Seife braucht Wasser ohne Ende, und ist noch durstiger als Barrister & Mann's Glissant Formel. Schon fast unheimlich, wieviel Wasser die WK verträgt. Der Schaum ist erstklassig, besser geht es schon nicht mehr. Die Gleiteigenschaften mMn überragend und stehen meinen Referenzseifen Barrister & Mann und Cold River Soap Works Select in nichts nach. Meine Haut fühlt sich nach der Rasur wie eingecremt ein. Die Eselmilch hilft hier wohl.

King of Oud:

Die Seife sollte von King of Oud in King of Soap umbenannt werden, so genial ist sie. Und ich meine erstmal nur die Eigenschaften. Toller, fester Schaum mit 1a Gleiteigenschaften und einem Post-Shave-Gefühl, das ich bis dahin noch nicht kannte. Meine Referenz war bisher Barrister & Mann's Glissant-Formel und Cold River Soap Works Select v2. Wholly Kaw hat hier (noch) eine Schippe drauf gelegt. Duftmässig finde ich die KoO nah an der Moroccan Sands von Nanny's Silly Soap dran, die ich auch schon mal in meinem Bestand hatte. Nicht zu vergleichen mit einer Razorock The Stallion, die frischer riecht. Nein, die King of Oud ist schön würzig, medium bis stark beduftet, ca. 7.5/10. Konsistenz: nicht ganz so fest, eher weicher, noch softer wie eine Razorock, aber noch weit von Croap entfernt.

Fougère Bouquet:

Duftmässig ist sie zurückhaltender wie die King of Oud und die Man of Mayfair. Beschreiben kann ich ihn sehr schwer, ich würde sagen typisch grün eben
Passt ideal in jede Jahreszeit.
Noch mal zum Schaum an sich: Die Seife verträgt wahnsinnig viel Wasser und lässt sich kinderleicht mit meinen 2 und 3-Bänder aufschlagen. Gar kein Vergleich mit einer Mystic Water.
 

dirk1166

FdR-Pate
Da ich meinen Sample-Versuch der King of Oud mit heutigen Rasur abbreche ein
kleines Fazit zur Verwendung.

Nach dem öffnen des Sample-Tiegels und dem Umbetten hat mich der tolle würzige Duft regelrecht umgehauen und ich habe mich sehr auf die Rasur gefreut.
Auch bei dieser Seife gab es keine Aufschäumprobleme. Leider wird der Duft danach etwas "schwammig" und nicht mehr so gut wie beim umbetten. Bei den Rasur- und Pflegeeigenschaften erreicht diese Seife meiner Meinung nach nicht das Niveau der anderen von mir genutzten
Rasierseifen. Auch die "nachpflegenden" Eigenschaften könnten viel besser sein.

Deshalb kommt eine weitere Nutzung und somit ein Nachkauf für mich nicht in Frage.
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Die Heilige Kuh;)
Wholly Kaw ist ein Seifenhersteller aus den USA der seine ersten Seifen 2014 veröffentlicht hat. Das Unternehmen fing zuerst nur mit Veganen Seifen an, ab 2016 kamen auch Seifen mit Tallow hinzu und genau diese Tallow & Lanolin Seifen haben es mir richtig angetan, ich habe selten so gute Seifen im Gesicht gehabt.
Sie sind ähnlich komplex wie die Seifen von B&M.
Gerade bei der gelegentlichen Verwendung von Duftölen gibt es eine komplexe Duftpalette die eine bemerkenswerte "Fougere Bouquet" hervorgebracht hat. Die Fougere ist meine bisher Best duftende Seife unter den Fougere Düften, sie toppt selbst den Duft der B&M "Fougere Aromatique". Der Duft selbst ist sehr Moosig grün mit Lavendel, Kamille und einem Hauch einer Zitrusnote, ein knackiges und Leckeres Erlebnis :essen1
Eine große Old Spice Interpretation "Twice a Spice" die ich als Probe hier hatte war auch einfach genial, die Vetivertal hat eine grauen Vetiver Duft,als wenn man sich mitten in Indien befindet.Duftnoten von bergamot, coriander, lemon, orange runden diesen unterbetonten Vetiver Duft hervorragend ab.
Die Chypre Rose Concerto hat einen leichten Rosenduft,zitrisch-blumig mit einem leichten holzigen Unterton. Eine wunderbare Sommerseife.
Die Performance ist Spitzenklasse, absolut leicht aufzuschäumen, ein wunderbares Hautgefühl während der Rasur und mit toller Pflege.







Die Monaco Royale ist eine großartige Seife mit einer super Performance, allerdings nicht so präsent wie die Fougere Bouquet.
Der Duft hat mich hier aber nicht ganz erreicht, er ist warm, ein wenig süßlich mit etwas Weihrauch, sauber und angenehm, aber nicht so wohlduftend wie Fougere Bouquet.
Eine Mischung aus leichter Zitrusfrucht, grünem, holzigem, erdigem und sehr "sauberem" riechendem Duft.
Die Gleiteigenschaften, sowie die Pflege sind für mich überragend, ähnlich der Seifen von B & M.
 

947

Very Active Member
Sehr gute Vorstellung @blexa! Würde ich sehr gerne mal ausprobieren wollen.
 

Flocko

Very Active Member
Ich konnte im Rahmen des großzügigen Artisan-Seifenpakets und die La Fougere Parfaite RS testen.

Sicher eine der besten Seifen, die ich bisher im Gesicht hatte.

Schon der Duft ist sehr angenehm. Ein lavendeliger Fougere, aber komplex, mit zitrischen und noch weiteren Düften. Schön präsent, aber nicht zu stark und vor allem nicht zu süß, wie das bei den Amis gerne mal der Fall ist.

Aufschäumen gelingt absolut problemlos. Es entstehen Schaumberge, die ordentlich Wasser halten und schön stabil bleiben.

Die Rasureigenschaften sind top. Tolle Gleitwirkung und genau der richtige Hautschutz. Auch danach fühlt die Haut sich ruhig und eher schon gepflegt an.

So kann der Seifentest gerne weitergehen!
 

maranatha

Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Merchant of Tobacco:

Sie war jetzt im Passaround mit dabei, gehörte wohl aber zu den weniger beliebten Düften. Erstaunlich eigentlich, ist sie der überaus beliebten "King of Oud" nicht unähnlich. Es könnte an dem Schuß Bourbon liegen, der für eine "alkoholische" Süße sorgt, welche auch bei DG "Bon Vivant", bei der sie noch stärker zur Geltung kommt, keinen begeistern konnte. Insgesamt ist MoT ein schwer, holzig süßer Duft, mit deutlichen Oud-Noten, einer leichten Vanille und einer für mich sehr ausgeprägten Bitter-Schokoladen-Note. Letztere übernimmt die Dominanz, wenn es um das Schnuppern an der Seife geht. In aufgeschlagenen Schaum verwandelt haben wir eine sehr stimmige Duftkreation, die alle genannten Noten wunderbar vereint. Aber halt recht süß, muss man mögen. Für mich kein Ding für einen langen Zeitraum, ein klasse Duft für kalte, dunkle Tage.

20190121_211525.jpg
 

Tom Bombadur

Very Active Member
Nach Testrauren mit
  • La Fougère Parfaite Tallow
  • Chypre Rose Concerto Tallow
aus dem Passaround von @maranatha (Danke nochmal), kann ich auch nur bestätigen: Oberste Liga was die Performance angeht. Rasiereugenschaften und Postshave sagenhaft. Ich habe das Gefühl mit gleicher Hardware eine gründlicher und nachhaltigere Rasur zu haben. Wie schon geschrieben, verträgt viel Wasser und schäumt hervorragend. Der Finger zuckt....

 

DDP

Very Active Member
Nach Testrauren mit
  • La Fougère Parfaite Tallow
  • Chypre Rose Concerto Tallow
aus dem Passaround von @maranatha (Danke nochmal), kann ich auch nur bestätigen: Oberste Liga was die Performance angeht. Rasiereugenschaften und Postshave sagenhaft. Ich habe das Gefühl mit gleicher Hardware eine gründlicher und nachhaltigere Rasur zu haben. Wie schon geschrieben, verträgt viel Wasser und schäumt hervorragend. Der Finger zuckt....

Und nicht die King of Oud vergessen ;)
 

Tom Bombadur

Very Active Member
Und nicht die King of Oud vergessen
Die ist schon gesetzt und im Korb, geht nur darum wer Sicht mit ihr für kurze Zeit die Einraumwohnung (Karton) teilt.
Vorschläge werden noch angenommen.

Ich denke die Chypre wird sich wohl bis zum Sommer gedulden müssen für die Green Card in good old Germany.
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Ich könnte noch die Pasha’s Pride empfehlen, eine wunderbare Oud Seife aus Wasserbüffeltalg, Wasserbüffelmilch, Molke und Eselsmilch. Ich hatte ein Probe dieser Seife, einfach nur fantastisch, aber leider zur Zeit vergriffen.
 

blexa

Writes More Here Than At Work
... aber leider zur Zeit vergriffen.

wie so viele der Wholly Kaw.
Was war das denn für ein Oud? Denn die "King of Oud" hat so gar nicht meine Nase begeistert.

Die Pasha's Pride gibt es einmal als Vegane Version ohne Wasserbüffeltalg, Wasserbüffelmilch und Eselsmilch und einmal mit diesen herrlichen Zutatendaumenh! Ich bevorzuge ganz klar die Talgversion, die Konsistenz ist hier wieder der Kracher, es geht wieder in Richtung schön fettender Sahne wie bei so vielen Wholly Kaw Seifen.
Diese Oud Seife wäre bestimmt etwas für dein Näschen @maranatha, der Oud Duft geht diesmal in eine wunderschöne Sandelholz Richtung und ist weich holzig. Der Oud Duft ist nicht so stark wie bei der King of Oud und auch mit einem Hauch leichter Zitusnoten versehen, die diesen holzigen Duft noch ein bisschen weicher machen.
Ein außergewöhnlicher schöner Duft für Sandelholzliebhaber.
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Die Pasha's Pride hat aber auch einen sehr hohen Preis und für meinen Geschmack mit $26.99 ein bisschen zu teuer für eine 4oz Seife. Wenn sie wieder zu haben ist werde sie mir auch nur gönnen, da ich bei Maggard noch einen Gutschein für zwei Seifen besitze.
 

efsk

Sky high and six thousand miles away
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Hier gibt's die Cuero Oscuro, das Dunkle Leder. Die Rasiereigenschaften sind hervorragend. Gutes Schaum, gleit gut, versorgend, alles Perfekt. Der Geruch ist ebenfalls gut, wenn nicht grossartig. Eine Motorwerkstatt mit viel altes, gut versorgtes Leder voller Lederfett. Ein bisschen viel (mMn icht zuviel) Ammoniak beim Anfang, aber danach ... Die Duft bleibt auch lange gut, was für mich ein Nachteil ist: ich rasiere am Abend und wünsche nicht das in Bett alles noch nach rasieren riecht.
Einer meine Favoriten
 

Rasierwasser

FdR-Pate
Als ich diesen Strang vor rund einem Jahr eröffnete, war „Wholly Kaw“ seit wenigen Monaten ganz gross im Gespräch. Rückblickend kann man sagen, dass diese Marke einen richtig aufgeblasenen Hype durchlief. Mittlerweile ist es um „Wholly Kaw“ wieder recht ruhig geworden.

Inzwischen habe ich mir einige Proben zur Brust (zu Gesicht) genommen. Mein Fazit: „Wholly Kaw“ wird überbewertet und gehört für mich nicht in die Oberliga.

Einzig die Gleiteigenschaften zählen tatsächlich zu den Besten auf dem Markt. Die übrigen Rasiereigenschaften sind für mich einfach nur durchschnittlich. Es scheint, als ob alle Anstrengungen des Seifenmachers in die hohen Gleiteigenschaften geflossen sind und dadurch alles andere etwas vernachlässigt wurde und damit auf dem Mittelmass blieb.

Was die Duftpalette angeht, so bewegen wir uns natürlich in einem höchst subjektiven Kapitel. Persönlich war ich enttäuscht, keine der Proben traf meinen Geschmack. Was mich jedoch besonders stört ist, dass die Namen nicht mit dem Duft übereinstimmen. Nur ein Beispiel: „King of Oud“. Unabhängig ob man diesen Duft mag oder nicht. Wenn es schon so heisst, muss es ganz deutlich nach Adlerholz (Französisch = Oud) riechen. Das tut es aber nicht! Und ich weiss sehr gut, wie Adlerholz riecht. Wenn man eine RS „König der Zitrone“ nennen würde und diese nicht nach Zitronen riecht… Mit den anderen Proben ist es mir übrigens ähnlich ergangen, ohne das jetzt einzeln zu vertiefen.

Wenn ich all Eure vorangehenden Kommentare lese, muss ich feststellen, dass ich hier offensichtlich eine Einzelmaske bin. Immerhin ist es meine ehrliche Meinung.
 
Oben