Böker, Solingen (Edelweiss, Arbolito, RedInjun, Tree Brand u.a.)

Dieses Thema im Forum "Messer nach Herstellern & Marken geordnet" wurde erstellt von Glen Farclas, 15. Mai 2018.

  1. Glen Farclas

    Glen Farclas Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    2.990
    (18. Dezember 2017, 08:41:55)
    Bereits am vorletzten Wochenende wurde mein Kox Dutch Barber, No. 05/99 geliefert. Es handelt sich, wie man unten sehen kann, um ein schweres 7/8"-Messer mit Französischem Kopf, der in seiner Ausführung an das Wacker Chevalier erinnert. Auf der Verpackung des Messers war ein Siegel bzw. Aufkleber mit der Aufschrift "Qualitätskontrolle - Rasurscharf". Nach inzwischen zwei Rasuren kann ich das durchaus bestätigen. Man kann sich mit dem Messer gut und auch durchaus sanft, ohne irgendwelche Unannehmlichkeiten rasieren. Und doch muss ich sagen, dass das Schwarzgold, das ich vor einigen Wochen bekam, eine noch überzeugendere Schärfe hatte, aber das ist jetzt Meckern auf hohem Niveau. Dennoch denke ich, dass sich noch etwas Schärfe herausholen lässt, wenn man es nochmal über die Steine schickt.
    Wie auch beim Wacker Chevalier eignet sich der Französische Kopf hervorragend zum Rasieren von Konturen. Durch die Größe und das höhere Gewicht der Klinge ist das Kox Dutch Barber zwar nicht ganz so wendig wie das Chevalier, dafür rasiert es aber eben durch sein hohes Gewicht fast von alleine. [​IMG]
    Die Horngriffschalen gefallen mir mit ihrer Maserung sehr gut, haben jedoch einen Nachteil: sie riechen sehr stark, oder besser gesagt: sie stinken. [​IMG] Nach einer Woche hat sich der Geruch zwar schon etwas verflüchtigt, ist aber noch deutlich wahrnehmbar. Ich hoffe, dass dieser Prozess noch weiter fortschreitet.
    [​IMG]
     
  2. shelob

    shelob Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
    Moderator FdR-Fan

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    5.460
    Vom: 27. Oktober 2017, 14:53:04



    Auch wenn ich wenig Zeit habe möchte ich kurz meine Neuerwerbung vorstellen:
    Ein Böker Scheersalon, Nr. 51/99

    [​IMG]

    Da die neuen Böker Rasiermesser und deren Präsentation (Katalog, Web) hier im Forum sehr positiv aufgenommen wurde, werde ich etwas mehr ins Detail gehen, als sonst üblich. Wir wollen ja wissen ob die Werbeaussagen zutreffen. [​IMG]

    Das Messer ist offiziell ein 6/8 Zoll. Wenn ich es auf die Maßschablone von Jos lege ergeben sich folgende Ergebnisse: So wie hier im Forum oft gehandhabt mit der Oberkante der Klinge angelegt ergeben sich fast 15/16. Legt man allerdings den Maßstab der Hohlung zugrunde, wie in der Fachliteratur und auch in Solingen gehandhabt, ergeben sich von Beginn der Hohlung bis zur Schneide immer noch stolze 13/16.
    Die Griffschalen sind sauber gearbeitet und gefallen mir sehr gut.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Der Punkt der Auslieferungsschärfe:

    Die Auslieferungsschärfe des Bökers ist auf jeden Fall "Rasurscharf". Meiner Meinung nach und eingeordnet nach meinen Schärferfahrungen, entspricht sie einem GBB Finish welches noch Luft nach oben hat. Anfängertauglich, da das Verletzungsrisiko dadurch etwas minimiert ist, aber nicht ganz meine "Liebhaberschärfe". Die Rasur war etwas ruppiger, als mit einer von mir geschärften Klingen.

    Die Hohlung:
    Angeblich werden alle Messer auf Klang also Extra Hohl geschliffen. Dies kann ich bestätigen, die Klinge ist dünner als bei meinem Wacker Allround.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Was mir persönlich nicht so gut gefällt, ist das die Klinge mit ziemlich dicken Gleitscheiben vernietet ist.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Nieten wirken für mich auch eher maschinell gestempelt, keine Ahnung ob es das gibt.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Und zum Schluß noch die misteriösen Aufnahmen des Klingenrückens oberhalb des Doppelansatzes, wie von kimeter gewünscht:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    Abschließend sei gesagt, daß es für den kleinen Preis ein ordentliches Messer ist. Ich werde noch ein, zwei Rasuren mit der Werksschärfe absolvieren und es dann mal auf die Steine schicken. Mal schauen wie es sich dann schlägt. Wenn ihr etwas vermisst, noch Bilder wünscht oder noch Fragen offen sind, schreibt das Bitte ich versuche es dann entsprechend nachzuliefern.
     
    Glen Farclas gefällt das.
  3. shelob

    shelob Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
    Moderator FdR-Fan

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    5.460
    Vom 23.01.2018

    Hier mal ein Schnappschuß von meinem Kox Dutch Barber 32/99:

    [​IMG]

    Anfang Oktober bestellt, kam es heute endlich an. [​IMG]

    Die Facette sieht um einiges besser aus, als es bei meinem Scheersalon der Fall war. Nach dem Ledern geht ein HHT über die gesamte Schneide. Morgen nach der Rasur werde ich aber mehr zur Schärfe sagen können. [​IMG]

    Der Horngriff gefällt mir mit seinem Hell - Dunkel Verlauf sehr gut. Müffeln tut es nicht.

    Es ist auf jeden Fall ein ordentliches Stück Stahl, ich freu mich auf morgen früh. [​IMG]
     
    Glen Farclas gefällt das.
  4. Glen Farclas

    Glen Farclas Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    2.990
    (06. Dezember 2017, 16:24:45)

    Vor einigen Tagen hat mich ein Böker "Schwarzgold" erreicht. Ich habe mal bei "Rasur Bilder" einen dilettantischen Versuch eines Fotos hinterlassen. Da es genau so aussieht, wie im Bökerkatalog bzw. auf der Website abgebildet, spare ich mir weitere Versuche.
    Zitat von: Glen Farclas am 06. Dezember 2017, 15:52:08
    [​IMG]
    Ich wollte hier auch eher von den Rasureigenschaften berichten, denn die sind wirklich erstklassig. Ich bin ja aufgrund einiger Meldungen auch hier im Forum über mangelnde Auslieferungsschärfe von Böker-Rasiermessern davon ausgegangen, dass ich es erst über die Steine schicken muss. Umso positiver war ich daher überrascht, dass das Messer in hervorragender Schärfe bei mir ankam. Ich hatte keinen Anlass, etwas nachzuarbeiten. Das war mir bei anderen renommierten Solinger Herstellern (auch Familienbetrieben) schon anders ergangen. Überhaupt macht die Verarbeitungsqualität sowohl des Messers als auch der Griffschalen einen erstklassigen Eindruck.
    Also nach zwei Rasuren kann ich nun sagen, dass das Schwarzgold hervorragend rasiert. Es ist ziemlich leicht, was wohl auch am verwendeten Griffmaterial (Mooreiche) liegt. Das ist hier aber kein Nachteil. Das Messer ist sehr gut ausbalanciert. Dadurch ist es sehr wendig und lässt sich leicht führen. Es galoppiert nur so durch die Bartstoppeln. [​IMG]
    Da ich Bartkonturen auszurasieren habe, bin ich davon natürlich sehr angetan.

    Mein Fazit:
    Das "Schwarzgold" ist zwar mein erstes, aber es wird garantiert nicht mein letztes Böker-Messer bleiben. [​IMG]
    Ich hoffe nur, dass ich bezüglich der Auslieferungsschärfe keinen "positiven Ausreißer" bekommen habe.
     
  5. Obihörnchen

    Obihörnchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    100
    Also heute Vormittag von der Post geholt, gerade ausgepackt:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mal ein paar Detailaufnahmen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach einer Untersuchung mit der Lupe komme ich zu folgendem Schluss:
    Facette im Großteil sehr ordentlich gesetzt, nur ein kleiner Bereich auf der Rückseite der Klinge hatte keine wirklich saubere Facette.
    Es waren aber teilweise noch deutliche Riefen in der Facette zu sehen.
    Hatte schon etwas Angst vor dem Haartest, nach ca. 50mal Leder war dieser aber auf der ganzen Klingenlänge möglich, an einigen Stellen aber eher
    schleppend.
    Nach meiner Erfahrung mit dem Scheersalon aber heute ohne weitere Zusatzbehandlung eine Rasur durchgeführt. Bart ging ab, aber es war bei weitem
    nicht so gründlich, wie ich es mit meinen anderen Messern gewohnt bin. Sehr sanft und ein wirklich schöne knistern haben mir aber trotz der ausbaufähigen
    Schärfe viel Spaß bereitet.
    Optisch gefällt mir das Messer ja sowieso ausgesprochen gut.
    Werde es evtl. heute auf die Steine schicken....

    Ich war ja noch meinen Bericht nach dem Schärfen meines Edelweiss schuldig:
    Also ich habe das Messer nur über meinen Franken geschoben, Facette war ja voll in Ordnung. Anschließende 40-50x mal Leder.
    Schon war der Haartest auf voller Länge ohne Einschränkung möglich. Heute dann die Proberasur, was soll ich sagen, jetzt ist das
    Edelweiss eines meiner sanftesten und gründlichsten Messer. Nach wie vor ein wunderschönes Knistern, mit dem die Stoppeln entfernt werden.
     
    shelob und Glen Farclas gefällt das.
  6. Obihörnchen

    Obihörnchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    100
    Analog zu Shelobs: SCHEERSALON Nr. 65. Kam rasurtauglich an, war aber leider nicht ganz so scharf ab Werk, wie ich es mir gewünscht hätte:

    [​IMG]
     
  7. Glen Farclas

    Glen Farclas Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    2.990
    @Obihörnchen: Sehr schönes Messer. :daumenhoch
    Die Edelweissreihe von Böker beeinhaltet einige wunderschöne Exemplare. Ich besitze schon seit einiger Zeit ein 5/8" Special Edition mit Spanischem Kopf.
    Seit ich es nochmal nachgeschärft habe, rasiert es ganz ausgezeichnet. Sehr sanft und gründlich.:)
    [​IMG]
     
    shelob gefällt das.
  8. Obihörnchen

    Obihörnchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    100
    Ein wirklich wunderschönes Messer. Wenn es das in 6/8 gäbe, könnte ich fast schwach werden.
     
  9. Glen Farclas

    Glen Farclas Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    2.990
    Das habe ich auch erst gedacht. Ich hatte auch den Eindruck, dass ich mit 6/8-Messern besser zurecht käme als mit 5/8. Glücklicherweise konnte ich aber nicht widerstehen und habe es mir zugelegt.:) Das Messer sieht nicht nur gut aus. Es ist auch noch so leicht und wendig, dass die Rasur damit eine einzige Freude ist. Dadurch bin ich wieder auf den Geschmack an 5/8-Messern gekommen. Es wird bestimmt nicht mein letztes bleiben.:D
     
    #9 Glen Farclas, 17. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2018
  10. rockingphysio

    FdR-Fan

    Registriert seit:
    17. Mai 2018
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    145
    Hier einer meiner "kleinen Lieblinge":
    Schulterlos mit Rundkopf, 11/16 vollhohl; die Rasur damit ist sehr sanft und zufriedenstellend..
    20189379sz.jpg 20189380sk.jpg 20189387rs.jpg 20189389ma.jpg 20189390mp.jpg 20189391di.jpg 20189392fm.jpg
    Liebe Grüße
    Jörg
     
    Paula gefällt das.
  11. Glen Farclas

    Glen Farclas Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    2.990
    Vor einer Woche trudelte das "Barbershop Cologne" bei mir ein. Es handelt sich um eine limitierte Sonderedition (99 Stück) in 7/8" und vollhohl geschliffen. Ich habe die No. 38 erhalten. Das Messer hat einen Spitzkopf mit Barber's Notch. Die Griffschalen bestehen aus Eichenholz. Auf der Klinge ist der Schriftzug "Being a Gentleman never goes out of Style" eingelasert. Ein Motto, mit dem ich mich durchaus indentifizieren kann :smile. Auf dem Rücken ist zusätzlich "Barbershop Cologne - since 2014" angebracht, da das Rasiermesser nach den Vorstellungen von Marco Marciano, dem Inhaber des Barbershops Cologne angefertigt wurde.
    Meine Fotos sind leider sehr dilettantisch ausgefallen. Auf der Website von Böker kann man es sich mit professionellen Abbildungen anschauen.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Mir gefällt das Messer ausgesprochen gut (sonst hätte ich es mir natürlich auch nicht bestellt ;)), aber über Geschmack kann man ja bekanntlich streiten.
    Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Was mich aber völlig aus den Socken gehauen hat, ist die Auslieferungsschärfe. Das Messer ist nicht einfach rasurscharf. Nein es besitzt genau das, was ich unter Liebhaberschärfe verstehe. Ich habe mich inzwischen zweimal damit rasiert, und ich kann sagen, dass es derart sanft rasiert, dass man es quasi gar nicht auf der Haut spürt. Würde es bei der Rasur nicht wunderbar singen, könnte man denken, dass es sein Werk gar nicht verrichtet. Dabei sind die Rasuren mit diesem Messer extrem gründlich und dabei völlig reizfrei, was ich in dieser Form dann doch nicht erwartet hatte. Es hat mich einfach verblüfft. Dieses Messer ist in meinen Augen perfekt! :smile
    Und hinsichtlich des Menschen, der dieses Messer geschärft hat, kann ich nur sagen: Ich ziehe meinen Hut und mache die tiefste Verbeugung, zu der ich fähig bin. :buana Das ist wirklich ganz großes Kino. :daumenhoch
     
    Adiabatus, EasyRider, Paula und 5 anderen gefällt das.
  12. Flatsch

    Flatsch Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    597
    Mir auch! :yes_nicken
     
    Glen Farclas gefällt das.
  13. shelob

    shelob Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
    Moderator FdR-Fan

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    5.460
    Und meins ist noch immer nicht da :(
     
  14. Glen Farclas

    Glen Farclas Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    2.990
    Also ich hatte meins kurz nach Erhalt des Katalogs bestellt. Muss Anfang September gewesen sein. Vermutlich arbeitet Böker die Bestellungen chronologisch ab.
     
  15. shelob

    shelob Offebächer Messerstecher äh ne Rasierer
    Moderator FdR-Fan

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    5.460
    Meins ist jetzt auch da, hier ein paar Bilder. Es gefällt mir richtig gut und ich freu mich auf die Rasur damit. In real ist es sogar noch schöner ;) _A124745.jpg _A124746.jpg _A124747.jpg _A124751.jpg _A124753.jpg
     
  16. Tom Bombadur

    Tom Bombadur Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. September 2018
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    2.441
  17. dirk

    dirk Gründer FdR
    Admin

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    2.359
    Kann man irgendwie herausfinden wie/auf welchen Steinen das Messer geschärft wurde?
     
  18. dirk

    dirk Gründer FdR
    Admin

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    2.359
    Das Böker Barbershop Cologne ist übrigens schon ausverkauft....

    Was hatte es neu gekostet?
     
  19. Glen Farclas

    Glen Farclas Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    2.990
    199,95 €
     
  20. rotie74

    FdR-Fan

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    1.585
    Seit gestern bin ich auch stolzer Besitzer eines Messers aus dem Hause Böker. Es handelt sich um ein "The Celebrated Wenge" in 6/8 - Bismarkklinge mit Gradkopf und Schorkopf:

    [​IMG]

    Die Auslieferungsschärfe war sehr gut um nicht zu sagen, excellent. Da scheint ein Hersteller echt mal Ehrgeiz entwickelt zu haben.
    Es rasiert absolut gut.

    Die Verarbeitung ist ebenfalls sehr gut. Die Klinge läuft stramm und mittig ins Heft. Die Facette ist auf beiden Seiten gleich - die Klinge ist symetrisch. Sie ist satiniert/matt und wunderbar schlicht gehalten.

    Das Heft ist aus Wenge-Holz und passt ausgezeichnet zum Messer. Das Messer ist sehr gut ausballanciert.
    Für 139,95 Euro ist das Messer aus meiner Sicht ein echtes Schäppchen.
     
    Obihörnchen, Alvaro, Tosca und 6 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen