Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Belgische Schleifsteine (GBB, BBB etc.)

sl

Very Active Member
Ich finde, dieser link gehört an erste Stelle in einen thread über belgische Schleifsteine. Ins Deutsche wurde der Text bisher noch nicht übersetzt, soweit ich weiß. Ich komme mit niederländisch ganz gut klar.

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Wer es lieber englisch mag, bitte sehr:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


belgische_schleifsteine.jpg
 

Anhänge

  • grinding_and_honing_part_4_belgian_whetstones.pdf
    12,4 MB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sl

Very Active Member
Vor etlichen Jahren gabs (vllt. gibts ihn dort ja noch) im GRF einen user Namens Feuersteen oder so ähnlich, der hatte mal eine Verkaufsaktion mit Belgischen Brocken. Von ihm ist dieser Stein, war mein erster Stein überhaupt, auf ihm und mit ihm hab ich das Schärfen gelernt:

28073585dl.jpg


28073559cd.jpg


28073553go.jpg


28073550jc.jpg


Extrem hart, wahrscheinlich ein Hybrid, slurry kommt nur vom Anreiber, bis heute habe ich keinen besseren Finischer gefunden.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Ich bin jetzt nicht der Bewandertste in Sachen Coticule und dem Auseinanderhalten derselben, aber dein Stein erinnert mich ein wenig an meinen Hybrid - La Latneuse. Ebenfalls ein ganz hervorragender Finsicher und gleichfalls sehr hart:


24236474kg.jpg


Und hier noch die wesentlich schnellere und weichere "Rückseite"

24236486xq.jpg
 

sl

Very Active Member
Super Stein!
Bei mir fehlt diese "normale" coticule-Schicht, die bei dir dran ist. Ich hab auch bisher nicht rausbekommen, wo meiner nun genau herkommt
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate

Oh ja, dass denke ich auch, und wohl auch in welcher Richtung er herausgebrochen wurde, wie geschnitten usw... gerade bei den Belgiern wundere ich ich mich immer wieder, welche Steine da aus bekannten Layern gezeigt werden, die so vollkommen anders aussehen, als was man sonst - ohne vertiefte Kenntnisse über die Belgischen Brocken und die einzelnen Schichten - kannte.... Daher finde ich die Coticules immer ein sehr spannendes Thema, auch wenn ich selbst kein Kenner und Sammler bin. Mit dem einen Les Latneuses und noch einen "handelsüblichen" La Grise komme ich da schon sehr weit bei meinen Rasiermessern.
 

sl

Very Active Member

So ist das, sehr spannend!
Zum Beispiel La Gleize.

32884863av.jpg


32884865of.jpg


32884866mh.jpg


Falls überhaupt, eher in anderen Zusammenhängen bekannt geworden
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Als Herkunftsort für coticule war La Gleize mir bis dato jedenfalls nicht bekannt, ich hatte auch keine Ahnung, dass die Adern sich soweit nördlich vom "Kerngebiet" in Vielsalm erstrecken - La Gleize liegt immerhin ca 20 km nördlich von Vielsalm.
Der Stein hat eine sehr intensive Färbung (das kommt auf den Bildern nicht so richtig rüber).Vor allem riecht er, wenn man ihn anreibt, sehr intensiv nach...Erde...Kartoffelacker...Waldpilz und ruft einem so in Erinnerung, dass er (Achtung: Pathos!) ein Geschenk von "Mutter Natur" ist, oder, etwas weniger pathetisch, ein "jute Jabe Jottes".
 

sl

Very Active Member
Die "Gebrauchsanleitung" hat der Verkäufer drauf geschrieben. Ich solle den Stein mit einem Les Latneuses anreiben und ich würde begeistert sein.Dann noch der Hinweis, dass der Stein ein Geschenk für einen "Coticule-Freund" sei (der Verkäufer hat ihn mir als kostenlose Beigabe mit ins Paket gelegt, nachdem ich zum wiederholten Male einen Stein von ihm gekauft und mich über die Qualität der Steine mit ihm ausgetauscht hatte). Die Schärfeigenschaften sind mir nicht als überragend in Erinnerung geblieben (habe ihn länger nicht mehr benutzt). Natürlich war ich "begeistert", zum einen über die Großzügigkeit des Verkäufers, zum anderen, weil mich jeder Coticule "begeistert". Nach meiner Erinnerung ist "Einstein" möglich , d.h., der Stein ist einigermaßen flott mit slurry und fein genug für einen finalen Abzug. Ich müsste ihn nochmal gründlich rannehmen, denn ein Cotucule verbirgt ja manchmal seine wahren Qualitäten etwas verschämt und möchte, dass man sich intensiv mit ihm beschäftigt. Das macht die Steine aus meiner Sicht ja auch so interessant.
 

fast-glatt

FdR-Pate
Grüßt euch Messer, Schleif und Stein Experten,

Die frage mag euch eventuell etwas merkwürdig vorkommen, kann sich aber dadurch erklären das ich von dieser Thematik absolut keine Ahnung habe. Zur Frage, kann man GBB und BBB eigentlich auch im Wald finden? Ich Wohne in Aachen und bin hauptsächlich in den Ardennen zum Wandern unterwegs. Und da bald wieder häufiger die Stiefel geschnürt werden kam mir dieser Gedanke.
 

sl

Very Active Member
Guck mal bitte im 1. Beitrag dieses Fadens den 1.link an, da findest du gute und sehr umfangreiche Informationen über den coticule, vor allem auch, wo er zu finden ist. Dass man ihn bei einem Spaziergang im Wald findet, halte ich eher für unwahrscheinlich aber nicht für ausgeschlossen
 

fast-glatt

FdR-Pate

Ich habe ein GPS Navi für Wanderer und gehe daher sehr gerne einfach mal drauf los, und Querfeld ein. Bedeutet ich kann wenn ich was finde mal Fotos machen und die stelle bequem speichern ohne das ich a la Obelix die Hinkelsteine aus dem Wald schleppe und ihr mir sagt das ich da feinsten Kiesel habe. Ich habe jetzt auch nicht die hoffung oder den Wunsch jedesmal einen zu finden. Nur wenn es passiert ist es schön zu Wissen auf was ich achten muss. Und so habe ich eine schöne Art die beiden Hobbys zu verbinden.

Danke @Alvaro, mir ging es auch eher um Tipps auf was ich achten muss. Die Ardennen können überraschend Steil und "Bergig" für einen gebürtigen Flachländer wie mich sein. Bedeutet das du in solchen Passagen praktisch permanent die Augen auf dem Boden hast. Und warum nicht mal gucken was Mutternatur einem da vor die Füße legt?
Danke für den link, habe direkt den Tipp mit dem Hammer und Meißel bemerkt und werde diesen beherzigen. Ne Säge habe ich immer mit und einen kleinen BW Spaten. Bis dato habe ich eher nach schönen Hölzern ausschau gehalten.
 

fast-glatt

FdR-Pate

Wenn du mir hilfst gerne, bekommst so viele du Tragen kannst. ;)

Wie gesagt bin eh in der Region viel unterwegs, Werkzeug und die angesprochene Wanderausrüstung und die Geländekenntnis sind auch schon vorhanden. Also warum nicht mal ein grobes Ziel haben? Da habe ich echt Bock drauf, direkt Schlafsack und Dackelgarage einzupacken und von Samstag auf Sonntag im Wald Steinchen suchen und gleichzeitig ne runde entspannen.
 

Geier0815

Active Member
Im Nachbarforum gab/gibt es einen User der auch da gesucht und gefunden hat. Weniger gelbe aber dafür umso mehr blaue Steine. Laut seinen Beschreibungen war das Finden weniger das Problem sondern vielmehr hinterher das Formen. Da ich damals von ihm auch (kleine) Steine gekauft habe, kann ich dir sagen das diese Steine etwas anders aussehen als die die Du normalerweise kaufen kannst. Mehr Einschlüße, stellenweise rostig und mehr blau als violett. Meinem Empfinden nach auch etwas langsamer, wohl weniger Granatanteil aber durchaus zum Schärfen von Küchen- und Taschenmessern zu gebrauchen. Ob die größeren Steine besser waren, entzieht sich meiner Kenntnis, aber da sich nie jemand beschwert hat, gehe ich davon aus das man damit wohl auch Rasiermesser schärfen konnte.
Also wenn Du da eh unterwegs bist und Lust hast zu suchen, wirst Du sicherlich auch etwas finden können. Aber sei dir bewußt das die eigentliche Arbeit dann zu Hause auf dich wartet.
 

fast-glatt

FdR-Pate
@Geier0815

Ich wollte die Steine nicht zur eigenen Nutzung suchen und bearbeiten, da ich davon keine Ahnung habe. Ich würde ggf. gefundene Steine euch zeigen und erfahren was davon zu gebrauchen ist. Wirklich Verkaufen wollte ich auch nicht. Höchstens Versand und ein paar faire €uros für meine Mühen. Und das vielleicht einer von euch mir einen Stein für Küchen/Taschenmesser daraus macht.
Wie halt gesagt bin ich da eh unterwegs dort und würde einfach mal gucken um euch eventuell damit mal einen gefallen zu tun. Einfach eine nette Art beide Hobby zu kombinieren.
 

Großer

Writes More Here Than At Work
Die Oma meiner Frau ist gestorben. Bei der Sichtung der Habseligkeiten ist mir dieser Schleifstein in die Hände gefallen. Abgerichtet habe ich ihn bereits. Autoslurry entsteht nicht. Mehr habe ich aber noch nicht getestet. Weiß jemand mehr über den Stein (Art, Logo,...)?

IMG_20190317_173519.jpg IMG_20190317_173553.jpg IMG_20190317_173535.jpg IMG_20190317_174918.jpg IMG_20190317_174935.jpg IMG_20190317_174942.jpg
 
Oben