Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Billig Steine. Kostet nix, ist nix! Oder doch?

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Hallo liebe Freunde der Nassrasur, ich habe mir wieder einmal etwas seltsames ausgedacht.;)

Vorab sei gesagt, dass ich den Strang nicht als meine "Spielwiese" betrachten möchte.
Ich fordere ausdrücklich dazu auf eure Erfahrungen mit "billigen" Steinen hier bei zu tragen.

"Teuer kann jeder" lautet ein Sprichwort.
Es bedeutet, dass es mit Geld einfach ist etwas Gutes zu bekommen.
Anders sieht es ohne Geld aus.
Genau das hat mich gereizt.

Angeregt durch die Beiträge unseres Freundes @Mr. Helix habe ich mich dieses Jahr auf die Suche nach Steinen begeben.
Natürlich war die normale Suche in Feld und Flur zeitraubend und anstrengend (das Zeug musste ja Heim geschleppt werden ;)).
Egal jetzt bin ich im wahrsten Sinne des Wortes "Steinreich" :):):).
Einige der Steine sehen sogar vielversprechend aus, und im nächsten Jahr werden diese getestet.

PN´s des Mitglieds @maki72, haben im zweiten Schritt dazu geführt mich nach einem bestimmten Stein um zu sehen.
Dabei handelt es sich um einen Quarzit Stein.
Quarzit ist sehr hart und besteht aus über 80% aus Quarz.
Hört sich für einen Stein zum schärfen schon mal gut an.

Schiefer als Stein zum schärfen ist uns ja allen bekannt.

Jetzt habe ich mir die Frage gestellt wie ich am einfachsten an diese Steine komme.

Bei Steinmetzen habe ich nach Quarzit gesucht.
Mit Glück habe ich einen Steinmetz gefunden der Quarzit (Maxberg Quarzit) als Umrandung für einen Swimming Pool da hatte, besser gesagt die Reste.
Er hat mir ein ordentliches Stück abgebrochen, und mir geschenkt.
Gut Stein 1 war gefunden, Kosten 0€.
Die ersten Versuche nach dem ich eine schmale Seite geplant hatte (der Stein ist 2,5cm dick) waren gut.

Jetzt habe ich noch etwas im Netz gesucht und etwas über "Quarzitschiefer" gefunden.
Gut will ich auch haben.

Leider findet man solche Steine nicht an der nächsten Straßenecke, also suchen.
Im Internet bin ich auf die Seite eines Händlers gestoßen der Bodenbeläge aus Naturstein anbietet.
Bei diesem Händler kann man Musterplatten zu überschaubaren Kosten bestellen.
(je Muster 30 x 30cm 5€, zugeschnitten habe ich daraus je 6 Steine erhalten)
Der Spaß war mir die Sache wert und ich habe mir folgende Bodenfliesen aus Naturstein als Muster bestellt.

Mustang Schiefer

Grey Slate Schiefer
Beschreibung: ......je nach Lichteinfall - dezenten und edlen opalgrünen Schimmer....

Deoli Green Quarzitschiefer

Jetzt hatte ich also 4 Steine, oder besser gesagt 4 Gesteinsarten.
Diese Steine habe ich erst einmal auf ein passendes Format zugeschnitten, und eines der kleineren Stücke mit Diamanplatten geplant.

Mit diesen vier Steinen habe ich in den letzten Tagen gespielt und zwei DOVO Rasiermesser damit gefinisht.
Bedeutet ich habe die Messer erst auf 3k mit etwa 50 Zügen bearbeitet damit sie wieder "schön rau" sind.
Im Anschluss habe ich die Messer mit 50 Zügen auf 8k wieder in einen "pre Finisher" Zusatand versetzt.
Zum guten Schluss habe ich immer ein Messer mit einem der vier Steine gefinisht.
Natürlich erfolgte dann eine Proberasur, und diese Proberasuren haben mich echt überrascht.
Drei der vier Steine liefern ein gutes Ergebnis ab.
Die Rasuren waren zumindest guter Durchschnitt.

Jetzt aber erst einmal Bilder der Steine

Hier der Maxberg Quarzit, der Stein ist Lichtdurchlässig wie ein heller Arkansas
IMG_1788.JPG

Hier ein Arkansas zum Vergleich
IMG_1787.JPG

Die Rauren nach dem Maxberg Quarzit waren richtig gut.
Ich könnte den Stein weiter empfehlen (aber dazu später mehr)


Hier der Deoli Green Quarzitschiefer
IMG_1789.JPG

und durch eine Lupe (das weiße sind Stege einer Halterung)
IMG_1794.JPG
Die erste Rasur war enttäuschend, ich werde diesen Stein noch einmal testen müssen.


Hier Bilder des Grey Slate Schiefers
IMG_1791.JPG

und durch die Lupe
IMG_1797.JPG
Die Rasur war überraschend gut


zum Schluss der Mustang Schiefer
IMG_1790.JPG

und durch die Lupe
IMG_1796.JPG
Auch hier war die Rasur überraschend gut

Wenn es Interesse gibt diese Steine einmal zu testen würde ich sie gerne als "Pass Around" zur Verfügung stellen.
 

Anhänge

  • IMG_1795.JPG
    IMG_1795.JPG
    170,3 KB · Aufrufe: 0

maki72

Very Active Member
Falls hier der Strang zum Melden ist..... ich würde die gerne mal testen dürfen :daumenhoch

Top Aktion!
Und interessant obendrein!
 

sl

Very Active Member
@Alvaro du hast doch bestimmt einen GBB Anreiber im Haus. Mach doch mal bitte einen Test mit leicht angeriebenen Steinen, würde mich mal interessieren, was dabei rauskommt...
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
@sl
Hab ich, ich kenne mich aber mit GBB noch nicht aus, und möchte diese Steine erst noch im nächsten Jahr testen.
Ich möchte auch jetzt nicht damit anreiben um das Ergebnis des Steins nicht zu verfälschen.
Aber ich schicke dir die Steine gerne zum testen zu.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Nix los?

Kein Interesse oder keine Erfahrung mit irgend welchen billigen Steinen?
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Ich mache im neuen Jahr mal einen Pass Around auf, dann kann jeder mal testen

Max dürfte kein Problem sein.
Der Steinmetz hat noch zirka 1 Kubikmeter da.
Ich schätze, dass er für kleines Geld sich von einer Platte trennen würde, möglicherweise schneidet er ja auch zu bzw schleift die Platten.

Ich merke mal für den Pass Around vor:
Maki 72
sl (? Willst du auch?)
kratziger graf
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
Immer her.
Ist zwar noch nicht offiziell, aber vormerken kann man ja schon mal.
 

Augenschokolade

Very Active Member
Ich hätte Interesse am deutschen Arkansas. Passaround fällt ja für mich aus!

Wird er den benutzt wie der Arkansas? Könntest du die Dichte messen?
Klopf da doch bitte mal bitte an wegen Zuschnitt und Planen.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
@Augenschokolade
Jetzt mal ne blöde Frage.
Was kostet der Versand nach Schweden?
Da wird doch was möglich sein.

Am Anfang habe ich den Stein nach 500er Diamant und 1k Wasserschleifpapier ordentlich eingearbeitet.
Je stärker er eingearbeitet wurde desto langsamer wurde er, am Ende war quasi 0 Abtrag.
Ich habe den Stein dann mit einem 600er Messerschärfer (so ein viereckiges Teil mit 4 Körnungen aus Diamantplatten auf den einzelnen Seiten) leicht angerieben, schau an erheblich besser.
Damit habe ich das DOVO gefinisht.
(Natürlich mit Öl geschärft)
Das Ergebnis war voll überzeugend.
Mit meinen Arkansas habe ich da noch nicht soviel Erfahrung um da echt vergleichen zu können.
Aber (und da bin ich ja nicht objektiv) vom Gefühl kann der Stein durchaus mit z.B. Naniwa 10k mithalten.
Die Rasur gestern, nach 20 Zügen Leder, war glatt, nachhaltig und sanft.

Dichte messen könnte ich versuchen.
Das Problem wird nur sein, dass meine Messmöglichkeiten nicht besonders genau sein werden.

Wenn der Stein die Tester überzeugt könnte ich das durchaus machen.
Das größte Problem sehe ich da eher in der Garantie ob alle Steine die gleiche Körnung haben werden.
Ich weiß nicht wie sehr Steine in der Körnung schwanken.
Bei GBB sind die Lagen ja sehr dünn, aber wie ist das bei anderen Steinen.

Die Schiefer habe ich einfach nur mit Wasser genutzt.
Auch bei diesen Steinen hat mir die Rasur gefallen.
 

KY4400

Very Active Member
Bei uns in der Gegend gibt es Sandstein, dessen Eigenschaften bei Wikibedia so beschrieben werden:

"Sandsteinvorkommen, das hellgrau bis grau gefärbt und selten größerkörnig oder
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
ist. Die Korngröße liegt bei 0,2 bis 0,5 Millimeter, die Kornform ist eckig. Die Bindung ist quarzitisch. Der Sandstein ist aufgrund seiner Bindung sehr gut bis gut verwitterungsbeständig und ein Absanden und Schalenbildung wird kaum beobachtet.

Der Mineralbestand des Sandsteins besteht aus Gesteinsbruchstücken mit 53 Prozent,
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
mit 46 Prozent und
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
mit 1 Prozent sowie den
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
(
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
) mit unter einem Prozent."

Ist so etwas zum Schärfen von Messern geeignet?
 
Oben