Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Die Wate wächst - Mythos oder Wirklichkeit

Herne

Very Active Member
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat das hier jemand behauptet, mit der Betonung auf behauptet.

Ich glaube mich aber auch daran zu erinnern, daß Kollege Standlinie aus dem GRF, die Sache mit der Ruhezeit mal sehr wohl als Tatsache erläutert hat (ich glaube im Zuge seiner Standzeiten-Tests). Seine technische Kompetenz ist eigentlich allseits bekannt.
 

Alvaro

Writes More Here Than At Work
@THF

Die Theorie/These sagt, dass sich in der Klinge durch die Rasur Spannungen aufbauen.
Diese Spannungen sollen sich durch die Pause abbauen.
Inwieweit sich das tatsächlich bei einem "Otto Normalrasierer" (der sich ja meist eh nur einmal am Tag rasiert) tatsächlich auswirken kann ist graue Theorie.
Man sollte dabei auch nicht vergessen, dass selbst Barbiere früher wahrscheinlich nur ein Messer für alle Kunden hatten.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Ich zitiere zum Solinger Spruch: „die Wate wächst“

Nassrasierer alter Schule wissen „Die Wate (Schneide) wächst“, d. h. der mikroskopisch erkennbare, hauchfeine Grat der Schneide sieht aus wie die Zinken eines Kammes. Er verbiegt sich durch die Schneidleistung bei der Rasur, kehrt aber danach durch Elastizität wieder in seine alte Position zurück. Er streckt sich von selbst wieder hauchfein.“

Aus diesem
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Ich denke mal, das dies nicht nur für die Wate des Rasiermessers gilt, sondern auch auf DE-Klingen übertragbar ist. Den Metalurgischen Nachweis muss ich euch aber leider schuldig bleiben.;)
 

TeaTime

Active Member
Aus zitiertem Prospekt:

"Rasierklingen
Die MERKUR SUPER Klinge [...] Wie beim Rasiermesser ist auch die Schneide der Rasierklinge fein und elastisch. Daher darf diese nie abgewischt werden und es sollte auch nur eine Rasur pro Tag erfolgen. Der Grat muss sich erst wieder aufrichten, sonst bricht er ab und die Klinge ist schnell stumpf. Hat die Rasur feine Verletzungen zur Folge, so ist das ein Zeichen für eine verschlissene Klinge, die gewechselt werden muss."
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Falls es noch kein faden gibt wo wir automatisch recht biegenden Klingen diskutieren dann gerne eins öffnen. Sonst bitte dort weiter.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate

Drill Instructor

Very Active Member
Die „Erholung“ der Klinge ist ein Mythos der von Messer-Wochensatz-Verkäufern in die Welt gesetzt wurde und sich seither hartnäckig hält. Es wurde inzwischen ausreichend widerlegt (sowohl durch Materialanalysen als auch von Schmieden wie Koraat) aber genauso wie bei „Silberlöffel in der geöffneten Sektflasche hält den Sekt frisch“ oder „Impfungen machen Autismus“ wird es sich wohl ewig halten, egal wie oft es widerlegt wird. Schon alleine weil diejenigen, die am Verkauf verdienen, es wider besseren Wissens immer wieder einstreuen „das weiß man doch, das muss man nicht beweisen“.
 

KY4400

Very Active Member
Da ich mich eh nur alle 24 Stunden rasiere +/- ein bisschen, mache ich mir darüber gar keine Gedanken. ;) Bin ich in der Hinsicht vielleicht nicht gewissenhaft genug? :eek:
 

Drill Instructor

Very Active Member

Wie jetzt, pragmatische Herangehensweise? So kann das ja nie etwas werden! Also bitte mindestens zwei Klingen im Wechsel, damit sich die Klingen jeweils mindestens 48h von der stressigen Arbeit erholen können. Wobei ich nicht weiß ob man die Klingen eher mit Wundsalbe eincremen sollte, ihnen Speisen und Getränke reichen sollte oder sie unter leiser Mozart-Beschallung in Nord-Süd-Ausrichtung schlafen lassen sollte.

Letztens habe ich einen Hobel mit eingespannter Klinge im Schrank gefunden, nach meiner Vorgehensweise wurde die Klinge also bisher einmal benutzt. Da sie sich nicht nur 48 Stunden sondern sogar mehrere Monate erholen konnte (und sich vielleicht nicht nur erholt hat sondern ins Fitness-Studio gegangen ist) müsste sie eigentlich besser als neu gewesen sein. War sie nur dummerweise nicht.

Aber die schändliche Missachtung der Klingen-Erholungszeit ist garantiert einer der vielen Gründe, warum bei mir die Klingen nicht so lange halten. Damit kann ich leben, sogar sehr gut.
 

efsk

The Music was Thud-like
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Ich wollte meine Messer auch mal ein bisschen Erholung schenken und habe die mitgenommen zur Kneipe. Wurden alle rausgeworfen, das war gar kein Spaß. Bei der nächste Kneipe haben die alle angefangen Paiper zu schneiden, um zu sehen ob die Messer scharf sind. Kamen wir zuhause, konnte ich die alle wieder schärfen. Also mMn werden Messer von Erholung eher stumpf.
 
Oben