Haslinger

Rasierwasser

FdR-Pate
Mein persönliches Testergebnis der Haslinger ALOE VERA:

Ausgezeichnete RS in jeder Beziehung! Überdurchschnittlicher Gleitschutz.
Der Duft ist sehr authentisch. Es riecht wirklich wie richtige Aloe Vera wenn man ein Blatt (Farn-Ast?) durchschneidet und an der Schnittstelle riecht. Diesen Duft mag ich allerdings nicht so übermässig gerne. Die RS gibt hauptsächlich grüne Noten, begleitet von blumigen Noten und viel Frische ab. Leichte bis mittlere Duftstärke, allerdings ist es von allen getesteten Haslingerseifen die stärkste.

Nachkaufen werde ich sie trotz der hervorragenden Rasiereigenschaften nicht mehr, denn mittlerweile gibt es so viele „Artisans“ von gleichwertig hoher Qualität, jedoch mit einem Duft der meinen persönlichen Geschmack besser trifft.
 

Rasierwasser

FdR-Pate
Mein persönliches Testergebnis der Haslinger SCHAFMILCH:

Absolut hervorragende, dick-crèmige RS mit ausgezeichnetem Polster und Gleitschutz. Ich mag den Duft, er ist seifig-frisch, parfümig, und zwar zur Abwechslung mal nicht süss, sondern eher ganz leicht säuerlich.

Die vielen kontroversen Meinungen über den Geruch dieser RS kann ich gar nicht richtig nachvollziehen. Offenbar lässt dieser Duft keinen Spielraum für Gleichgültigkeit. Entweder Liebe oder Abscheu. Ausschlaggebend dafür dürfte die leichte Säure sein, anstelle der sonst üblichen puderigen Süsse. Die Duftstärke fällt insgesamt sehr schwach aus.

Wenn ich die Haslinger Schafmilch mit der Mitchell’s Wool Fat vergleiche, so habe ich Mühe, hier Qualitätsunterschiede festzustellen. Meiner Meinung nach sind beides gleichwertige, absolut hervorragende RS, den Geruch mal ausser Acht gelassen.

Für die Haslinger Schafmilch spricht vielleicht, dass sie besser aufschäumt, für die Mitchell’s Wool Fat vielleicht das besonders angenehme Hautgefühl nach der Rasur. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass die Haslinger in ihrer Zusammensetzung „naturrein“ ist, wogegen die Mitchell’s z.B. EDTA enthält.
 

Rasierwasser

FdR-Pate
Mein persönliches Testergebnis der Haslinger SANDELHOLZ:

Ausgezeichnete RS in jeder Beziehung! Schäumt blitzartig auf, hat einen überdurchschnittlichen Gleitschutz.
Auch nach mehreren Anwendungen finde ich, dass der Duft meinen Geschmack leider nicht trifft. Zuwenig Sandelholzduft und zuviel blumig-frische Noten. Der Duft gleicht insgesamt eher einem blumigen Damen-Parfüm. Sie hat eine schwache bis mittlere Duftkraft. Da die Seife „Sandelholz“ heisst, habe ich einen deutlichen, dominierenden, typisch holzig-crèmigen Sandelholzduft erwartet. Vom Duft her für mich zwar eine Enttäuschung, was aber nicht heisst, dass ich den Duft abstossend finde. Es trifft halt nicht meinen Geschmack.

Aufgrund der hervorragenden Rasiereigenschaften werde ich diese Seife natürlich weiter benützen, aber keine mehr nachkaufen. Unbestrittene Nummer 1 aller Haslingerseifen ist für mich die „Schafsmilch“, die ich bestimmt wieder nachkaufen werde, solange sie noch Talg enthält.
 

Hobeler

Very Active Member
Krass...Bei der Haslinger Schafmilch hat meine Haut totale Reizungen. Gerötete Haut und im Wangenbereich ganz kleine "Pusteln".

Das habe ich bei der MW gar nicht. Der Schaum der Schafmilch ist super. So wie ich ihn haben Will. Aber dadurch fällt die Haslinger für mich LEIDER raus.
 

Rasierwasser

FdR-Pate
Hautausschlag von der Haslinger Schafmilch? Tatsächlich? Da bin ich aber bass erstaunt! Vernehme ich zum ersten Mal. Aber stets gut zu wissen.
 

Hobeler

Very Active Member
Finde ich auch krass...sprachlos war auch ich. Ich werde aber nochmals testen, da es sein kann, dass es an meiner Hautkrankheit (Name wird nachgeliefert) gelegen hat. Diesbezüglich nutze ich eine Creme sowie ein Shampoo mit "Ketoconazol", die mein Hautarzt mir aufgeschrieben hat.
 

Hobel Stef

Very Active Member
Die Firma Haslinger hat Ihre Rezeptur auf vegan umgestellt, anbei die Begründung des Eigentümers:

Ich zitiere:
Sehr geehrter Herr xxx,

Ich möchte mich vorab für die späte Antwort entschuldigen. Unser kleiner Betrieb war über Weihnachten bis einschließlich 7.1. geschlossen und derzeit trifft uns gerade eine ausgewachsene Grippewelle, wodurch es zu solchen Verzögerungen kommt.

Ja, wir haben Talg aus unseren Rasierseifen gestrichen.

Unser Betrieb hat seit seiner Gründung durch meinen Großvater die Philosophie gut verträgliche Kosmetik auf pflanzlicher Basis herzustellen. Die Rasierseifen waren die einzigen Produkte in unserem Sortiment, die dieser Philosophie nicht entsprochen haben. Was mich schon immer gestört hat. Ich behielt sie jedoch in unserem Sortiment, da es sehr, sehr gute Produkte mit einzigartigen Eigenschaften sind. Nach sehr langem Forschen und Testen ist es dann endlich gelungen, eine pflanzliche Variante unserer Rasierseife zu erzeugen und somit auch hier der Philosophie unseres Betriebs zu entsprechen.

Bevor wir auf die neue Rezeptur umgestellt haben, haben wir unseren Händlern je ein ungekennzeichnetes Muster der alten und der neuen Rasierseife zukommen lassen. Die meisten Händler konnten keinen Unterschied feststellen. Zwei bevorzugten die pflanzliche Rasierseife und nur einer die Talghältige. Da hier die Rückmeldungen so positiv waren, entschieden wir uns für eine Komplettumstellung aller Rasierseifen.

Im Grunde sind wir sehr stolz, denn es ist uns gelungen eine rein pflanzliche Rasierseife mit den Eigenschaften einer Talghältigen zu entwickeln. Ich hoffe, dass unsere Kunden erkennen werden, dass sämtliche Eigenschaften unverändert sind, was die oberste Prämisse bei der Entwicklung war.

Es würde mich freuen, wenn Sie unsere neuen Seife eine Chance geben und wir Sie weiterhin zu unseren Kunden zählen dürfen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße,
Andreas Haslinger

PS: Gerne dürfen Sie dieses Schreiben im Forum veröffentlichen.

Also Ich für meinen Teil werde die Seife definitiv testen.
 

Hobeler

Very Active Member
Ui ...na das hört sich doch ganz danach an, die Seife dann jetzt definitiv nochmal zu testen und in Augenschein zu nehmen.

Ich hoffe nur, dass man bei den Händlern dann nicht "fälschlicherweise" noch eine Seife MIT Talg bekommt .
 

Observer

Active Member
Ich habe derzeit die Coconut mit der neuen Formel. Leider habe ich keine mehr mit der alten Formel um das wirklich parallel zu testen. Daher ist meine Einschätzung eher ein wenig als Pi-mal-Daumen zu sehen. ;) Aber ich kann keine Verschlechterung der Eigenschaften feststellen. Lässt sich nach wie vor wunderbar aufschäumen, ist stabil, brennt nicht, lässt sich gut abspülen. Was will man mehr?

Naja, vielleicht etwas mehr Duft. Ich finde die Coconut riecht sehr dezent, aber nicht schlecht. Könnte für mich etwas mehr sein, aber andere mögen das vielleicht gerade als angenehm empfinden. Muss gestehen, daß ich im ersten Moment eine Verwandtschaft zur Arko gerochen habe. Ich weiß, klingt absurd, aber ich glaube, es war einfach die Seifenbasis, die da anfangs durchgeschlagen ist. Mittlerweile nehme ich das nicht mehr wahr.

Grundsätzlich bin ich ja kein Freund davon alles in vegetarisch oder gar vegan anbieten zu müssen. Insbesonders, wenn das Produkt vorher so wunderbar funktioniert hat, wie eben die Haslinger Seifen. In dem Fall allerdings sehe ich es aber etwas anders. Wenn es letztlich die konsequente Umsetzung der Ursprungs-Philosophie der Firma entspricht, und die Qualität darunter nicht leidet, dann spricht aus meiner Sicht so überhaupt nichts dagegen.
Ich bin jedenfall beruhigt und werd auch weiterhin Seife aus der Heimat kaufen.
 

Rasierwasser

FdR-Pate
Meine persönlichen Testergebnisse am Anfang dieses Stranges beziehen sich alle auf die "alte" Rezeptur mit Talg.
Bisher habe ich noch keine Haslinger Seife mit der neuen, veganen Rezeptur gesehen. Vielleicht werden erstmal die Lager abgebaut, bevor die neuen in den Vertrieb kommen.
 

Mr. Helix

Active Member
Hallo @Observer, wo gibt es denn die neuen, talgfreien Haslinger-Seifen? Ich finde bei allen Shops nur Haslinger mit Talg in den Inhaltsstoffen.
Wäre für Tips sehr dankbar!
 

maranatha

Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Die Haslinger Schafmilch ist/war eine ganz hervorragende Seife. Ich hatte noch die Talg-Version und weiß nicht, ob man bei der jetzigen Version ohne Talg Abstriche machen muss. Sie wäre sofort in mein Dauersortiment gekommen und hätte einen sicheren Platz unter den Top Ten gehabt. Wenn da nicht der Geruch wäre (von Duft mag ich da gar nicht sprechen). Ich möchte das nicht weiter ausführen, aber ich gehöre zu denen, die für den Geruch der Schafmilch nur völlige Abscheu empfinden. Sorry, aber die Geschmäcker sind verschieden.
 

Mr. Helix

Active Member
So, ich bin in einem kleinen Geschäft in der Innenstadt fündig geworden, habe mich für das Forum geopfert und nun stolzer Besitzer der Haslinger Honig. Die hatten dort alle Sorten mit Ausnahme der Kokosnuss (eigentlich wollte ich genau diese :headwall1). Die neue Bio-Schafsmilch habe) ich ja schon und alle anderen sind für mich aufgrund des Geruchs weggefallen. Ich kann mich nicht erinnern, wonach Ringelblumen normalerweise riechen, aber ich hoffe, dass es anders ist als die Haslinger Ringelblume. Deshalb habe ich mich für die Honig-Seife entschieden, weil sie noch am ehesten meinem Geschmack entspricht. Der Geruch ist klar Honig zuzuordnen, wenn auch seifiger als der Geruch eines Honig-Glases. Aber seis drum.

Beim ersten Probeschäumen kam der Schaum genauso schnell und fein wie bei der Schafsmilch. Wie es sich bei der Rasur verhält, werde ich morgen oder übermorgen berichten.

Einen direkten Vergleich zu talghaltigen Haslingers kann ich aber nicht bieten. Soviel vorweg.

PS: Die neuen Haslinger sind anscheinend an dem Häschen auf dem Etikett zu erkennen.
 

Mr. Helix

Active Member
Also, die Haslinger Honig ist getestet:

Aufschäumen klappt wunderbar auch mittels Gesichtsschäumen. Der Duft wird dabei etwas dezenter. Ein schöner feinporiger, sahneartiger Schaum entsteht.

Die Rasur verlief dann völlig problemlos, wenn auch die Schafsmilch überall noch einen Ticken besser ist. Gleitschicht, Einweichen und Hautschonung war aber definitiv auf einem sehr ordentlichen Level vorhanden.

Die tollen Rasureigenschaften werden meiner Meinung nach aber durch den "gewöhnungsbedürftigen" Duft geschmälert. Ich werden die Honig-Seife zu einer Winter-und-Weihnachtsseife weiterverarbeiten, indem die Seife geraspelt wird und ich Zimt, Nelken und Rumaroma zugeben werde. Bei einem ersten Test kam da schon einmal etwas sehr vielversprechendes raus!

Viele Grüße
 

947

Very Active Member
Habe gerade die Sandelholz-Variante am Start. Der Duft gefällt mir sehr gut und auch die Rasureigenschaften sind prima. Konnte bisher leider noch nicht die Schafmilch probieren....die steht aber auf meinem Wunschzettel ganz oben.
 

Elbe

FdR-Pate
Krass...Bei der Haslinger Schafmilch hat meine Haut totale Reizungen. Gerötete Haut und im Wangenbereich ganz kleine "Pusteln".

Das habe ich bei der MW gar nicht. Der Schaum der Schafmilch ist super. So wie ich ihn haben Will. Aber dadurch fällt die Haslinger für mich LEIDER raus.
Dann dürftest Du wohl allergisch auf Lanolin reagieren. Das kommt wohl nicht ganz selten vor. Dann solltest Du auch die Finger von der Musgo Real Creme lassen. Einige Calanis enthalten auch Lanolin. Warum das dann allerdings bei der MWF nicht auftritt, wissen die Götter.
 

Hobel Stef

Very Active Member
Dann möchte Ich noch einen meiner Haslinger Lieblinge vorstellen. HASLINGER RINGELBLUME

Die Performance ist wie bei allen Produkten von Haslinger 1a, da gibt es nichts zu meckern.
Der Duft: Der Name ist Programm - Ringelblume aus und fertig. Keine Kopf- oder Herznote, kein Zusatzduft, nichts.
Ich mag den schlichten Duft :D!

Interessanterweise wird der Duft in manchen US Foren als männlich beschrieben.

Anbei noch ein Foto von meiner in eine Bundesweer Butterdose eingetopfte Seife:

1.jpg
 

Heresy

Active Member
Haslinger Schafmilch habe ich bereits drei Pucks durch. Sehr ungewöhnlich für mich, da ich sonst eigentlich nie eine Seife ein zweites Mal kaufe, da viel zu viele da draußen sind, die es verdient haben probiert zu werden.
Die Ringelblume würde mich auch noch interessieren.
 
  • Like
Reaktionen: 947

Rasierwasser

FdR-Pate
Den Ringelblumenduft muss man schon mögen....ist nicht für mich.
 
Oben