Klingenentsorgung / Klingengrab / Blade Disposal

Batou

Very Active Member
Bei mir wandern die ausgedienten Klingen in eine Aluminium Seifendose. Wie die endgültige Lösung aussehen wird, weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall nicht ohne Schutzmaßnahme in den Hausmüll. Sehrwahrscheinlich werde ich sie in einem anderen Gefäß in den Schrottcontainer des lokalen Sondermüll-Abfallentsorgers werden. Da gehören sie meiner Meinung nach auch hin.
 

947

Very Active Member
Wo gibt es den zu kaufen? Oder ist der selbsgemacht?
 

Großer

FdR-Pate
Wo gibt es den zu kaufen? Oder ist der selbsgemacht?
Ich habe ihn aus dem MH des Nachbarforums. Der ehemalige Besitzer hat ihn auf dem Flohmarkt gekauft (bei einem Stand, der alte Zahnarztsachen verkaufte) und schätzt ihn auf die 50er Jahre. Vermutlich ist der Sarg gar nicht wirklich für DE-Rasierklingen gedacht!?
 
  • Like
Reaktionen: 947

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Leider kommt man ohne eine genaue Bezeichnung in Google nicht weiter.
Tja, wie heißen die Dinger jetzt zum Googlen... Ich vermute mal, dass ist ein "Zwischenlager" in das medizinische Instrumente (Skalpelle, Pinzetten, Zangen) vom Arzt/Zahnarzt während der Behandlung eingeworfen wurden, um anschließend gereinigt in Sterilisiationsbehälter gelegt zu werden, die wiederum in den Sterilisator / Autoklav kamen. Gibt es immer noch, nur halt größer und oft an die Behandlungsmöbel angepasst aber wie man die in Fachreisen nennt, keine Ahnung...:confused
 

CaptainGreybeard

Very Active Member
Klingenentsorgung geht bei mir auch ganz schnell und einfach: Die alte Klinge wird aus dem Hobel entfernt, ins Papier der neuen Klinge gesteckt und in einem Handtuch gehalten einmal der Länge nach durchgebrochen. Dann wickele ich noch zwei Blatt Toilettenpapier um die alte zerbrochene und in ihr Wachspapier gepackte Klinge, so ein kleines Päckchen entsteht, bei dem sich niemand schneiden kann.

Dieses Päckchen geht in den kleinen Behälter für Kosmetikabfälle im Badezimmer, welches außer von mir nur von meiner besten Ehefrau von allen benutzt wird, welche wiederum weiß, dass im Kosmetikabfalleimer alte Rasierklingen liegen können. Der Beutel mit dem Kosmetikabfall wird einmal wöchentlich entnommen, zugeknotet und in den Beutel mit dem normalen Hausmüll gepackt.

Dieser Beutel wird ebenfalls zugeknotet und wird in den großen Müllcontainer entsorgt, welcher in einem abgeschlossenen kleinen Häuschen außerhalb des Wohngebäudes untergestellt ist. Kinder oder hausfremde Personen können also bei uns nicht im Müll wühlen und sich folglich auch nicht an meinen (ohnehin x-fach eingepackten) Rasierklingen verletzen.
 

sandoval

Gold FdR-Pate
@CaptainGreybeard: Also wenn ich mir dein Vorgehen durchlese ist das aber alles andere als schnell und einfach.
Die einfachste Lösung, ist das verwenden von den Platikverpackungen für Rasierklingen. ( Schlitz an der Rückseite )
Diese hat man meist sowieso.


Sehr einfach ist so eine Spardose ( siehe oben ) für 1 Euro aus dem gleichnamigen Shops, da kommt die Klinge einfach rein wie sie ist.Die Dose hält ein Leben lang.
Das ist, zumindest meiner Meinung nach, die beste Dauer-Lösung. Hätte ich nicht schon eine andere Dose, würde ich mir so eine holen.

Anmerken möchte ich aber auch, das es bei Hobbys nicht unbedingt um die einfachste Lösung geht.
Machmal soll eben auch um die schönste Lösung gehen. Und die liegt eben, vor Allem, im Auge des Betrachters.
 

CaptainGreybeard

Very Active Member
@CaptainGreybeard: Also wenn ich mir dein Vorgehen durchlese ist das aber alles andere als schnell und einfach.
Die einfachste Lösung, ist das verwenden von den Platikverpackungen für Rasierklingen. ( Schlitz an der Rückseite )
Diese hat man meist sowieso.
Hat man die? Kannst Du mir diese Plastikverpackungen bei den Sorten Gillette Silver Blue, Sputnik und Polsilver Super Iridium bitte mal zeigen? :D

Also ganz im Ernst, ich achte normalerweise sehr darauf, möglichst wenige in Plastik verpackte Produkte zu kaufen; ich suche, wenn es irgendwie halbwegs bezahlbar möglich ist, nach plastikfreien Alternativen. Mich nervt es schon, wenn m. E. völlig überflüssige Plastikfolie um die einzelnen Pappschächtelchen gewickelt ist, wie z. B. bei den Klingen von Mostochlegmash. Man kann P&G vieles vorwerfen, aber die Verpackungen der DE-Rasierklingen sind unter ökologischen Gesichtspunkten mittlerweile vorbildlich und unter den Gesichtspunkten des Produktschutzes m. E. vollkommen ausreichend gestaltet: Jede Klinge ist in ein unbedrucktes Stück Wachspapier gewickelt, je 5 davon befinden sich in einem kleinen Pappschächtelchen, 20 Pappschächtelchen werden in eine einfache Verkaufsverpackung aus Pappe geklemmt, fertig ist die Laube. daumenh! (Mir ist natürlich auch klar, dass P&G dies in erster Linie zur Kostenreduktion tut, nicht aus Liebe zur Umwelt. Aber letztlich zählt doch, dass eine Firma bestimmte Ressourcen erst gar nicht verbraucht und so eine unnötige Umweltbelastung durch Plastikmüll vermeidet.)

PS: Bitte jetzt keine Vorträge, dass ich zwar Plastikverpackungen möglichst vermeide, aber trotzdem Müllbeutel aus Kunststoff verwende. Aus hygienischen Gründen lässt sich das leider nicht anders machen, denn in unsere Container darf normaler Haushaltsmüll wegen der sonst unvermeidlich entstehenden Geruchsbelästigung und Anlockung von Schädlingen nur in verschlossene Plastikbeutel verpackt eingeworfen werden, im Gegensatz natürlich zu unseren Tonnen für den Biomüll, die dann ab den ersten wärmeren Frühlingstagen auch prompt von Fliegen- und Wespenschwärmen umkreist werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

efsk

De kip op de foto is niet Sieglinde.
Moderator
FdR-Pate
Gold FdR-Pate
PS: Bitte jetzt keine Vorträge, dass ich zwar Plastikverpackungen möglichst vermeide, aber trotzdem Müllbeutel aus Kunststoff verwende. Aus hygienischen Gründen lässt sich das leider nicht anders machen, denn in unsere Container darf normaler Haushaltsmüll wegen der sonst unvermeidlich entstehenden Geruchsbelästigung und Anlockung von Schädlingen nur in verschlossene Plastikbeutel verpackt eingeworfen werden, im Gegensatz natürlich zu unseren Tonnen für den Biomüll, die dann ab den ersten wärmeren Frühlingstagen auch prompt von Fliegen- und Wespenschwärmen umkreist werden...
Der Firma Dumil liefert biologisch Abbaubare Abfaltüten, auch geëignet zum kompostieren. Gibt es, u.a., beim Action
 
Oben