Liveblog Ambiente 2019

Dieses Thema im Forum "Berichte / Messen / Veranstaltungen" wurde erstellt von dirk, 9. Februar 2019.

  1. dirk

    dirk Gründer FdR Admin

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    3.958
    Zustimmungen:
    6.164
    Baier macht die Rasierpinsel selber. Nach dem Aussehen kannst Du nicht gehen, da sehen alle gleich aus. So viele unterschiedliche Griffarten kann man sich auch nicht ausdenken.

    Böker mach meines Wissen seine RM auch selber.

    Bei den Zusatzprodukten bei allen Herstellern muss man natürlich auch realistisch sein. Wenn Rasierseifen mit eigener Duftnote in Auftrag gegeben werden oder Riemen mit anderen Spezifikationen oder anderer Endkontrolle ist das vollkommen in Ordnung. VW oder Porsche baut auch nicht alles im Auto selber. Also bitte keine unrealistischen Erwartungen aus Sammlersicht stellen ;)

    Das sind in erster Linie Gebrauchsprodukte aus der Gegenwart. Schaut Euch mal Eure Autos, Kühlschränke oder Spülmaschinen oder Fernseher an. Oder Eure Luxusuhren. Da beschwert sich keiner. Aber bei einem Pinsel oder Rasiermesser für 50€ oder Pinselständer darf es nur ein Unikat sein? Und wenn es 200€ kostet ist es dann gleich zu teuer?
     
    efsk, Hobelix, Betriebsarzt und 2 anderen gefällt das.
  2. Sahra

    Sahra Active Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2018
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    1.496
    Auf jeden Fall bereits eine vernünftige Länge.
     
    efsk und Tosca gefällt das.
  3. Tosca

    Tosca Very Active Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    4.415
    Ich hätte gerne das Plakat mit der gehobenen Beinrasur! :D

    Danke @dirk für den Messebericht. Ich habe hier gerne reingeschaut.
     
    efsk, Hobelix und dirk gefällt das.
  4. Glen Farclas

    Glen Farclas FdR-Pate

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    15.434
    Dem schließe ich mich an. Wirklich sehr schöner Bericht.:daumenhoch
     
    efsk, Tosca, Hobelix und einer weiteren Person gefällt das.
  5. dirk

    dirk Gründer FdR Admin

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    3.958
    Zustimmungen:
    6.164
    Soweit ich das sehen konnte, war kein einziger ernstzunehmender Anbieter von Espressomaschinen auf der Messe vertreten - wenn Du guten Espresso haben willst.

    Ich meine also keine Kapsel oder Modeprodukte oder von Gastroback etc., sondern von richtigen Siebträgermaschinen aus Metall, die länger als 12 Monate halten ;)

    Auch die Suche über das Ausstellerverzeichnis ergab keine Treffer.

    Im Herbst gibt es in Italien eine grosse Gastromesse. Da findet man alle namhaften Anbieter. Leider ein bisschen weit weg.
     
    Hobelix, Betriebsarzt und Hellas gefällt das.
  6. Betriebsarzt

    Betriebsarzt Very Active Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2018
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    3.529
    Danke für den Bericht, Dirk. Ich vermute da gab es auch nicht zu kaufen ;-)
     
  7. dirk

    dirk Gründer FdR Admin

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    3.958
    Zustimmungen:
    6.164
    Nein, leider kein Messeverkauf.

    Das ist aber auch gut so. Ich muss sparen für die ganzen FdR-Forumsaktionen in 2019... :eek:
     
    Betriebsarzt gefällt das.
  8. Drill Instructor

    Drill Instructor Very Active Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2018
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    2.062
    Danke für die Info - das hatte ich befürchtet.

    Die Gastromesse klingt interessant und von München aus ist Italien ja vor der Haustüre, außerdem fahre ich ohnehin gerne Alpenpässe einfach so zum Spaß, das lässt sich ja durchaus mit einem Arbeitsbesuch verbinden. Welche Messe ist das und braucht man dafür eine Akkreditierung?
    Ich verspreche auch Kaffee mitzubringen!
     
    Hobelix gefällt das.
  9. THF

    THF Very Active Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2018
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10.846
    Guten Morgen dirk,
    vielen Dank für die Einblicke und deine dafür geopferte Zeit.
     
    Hobelix gefällt das.
  10. Elbe

    Elbe FdR-Pate

    Registriert seit:
    25. Mai 2018
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    1.583
    Dürfte wohl die Host sein. Du musst eingelogt sein, um diesen Link sehen zu können
     
  11. dirk

    dirk Gründer FdR Admin

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    3.958
    Zustimmungen:
    6.164
  12. Herne

    Herne Very Active Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    7.020
    Auch wenn Du dir deine Frage schon selbst beantwortest hast:D, wollte ich noch anmerken, daß ich nicht glaube, daß Erbe und ToOBS mehr miteinander 'zu tun haben' als das, was Du schreibst - nämlich, daß sie exklusiv die Produkte von Taylor in Deutschland vertreiben.

    Zumindest deutet abgesehen davon, daß sie im Londoner Laden ein paar Nagelscheren und Maniküre-Sets von Erbe verkaufen, nichts bei der Produktpalette von Taylor oder dem Sortiment im Londoner Laden darauf hin, daß da noch mehr dahinter steckt.

    Auch ist nie irgendein Stichwort bei meinen gelegentlichen Plaudereien über die Jahre dort gefallen, obwohl man immer besonders interessiert war, daß ich aus Deutschland komme. Namen wie Dovo/Merkur wurden da schon öfter mal erwähnt und sind im Laden auch relativ prominent mit Messern und Hobeln vertreten. Der Name 'Örbe' fiel aber noch nie. :D
     
    maranatha und Hellas gefällt das.
  13. KY4400

    KY4400 Very Active Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    3.230
    Also ich habe bei Müller mal ein Rasierset von ToOBS gesehen, auf dem ein Hinweis auf Erbe zu finden war.
     
  14. owlman

    owlman Very Active Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    18.179
    Nö, darum ging's mir gar nicht. Da ich Rasiermesser nicht auf dem Schirm habe, ist dieser Teil des Böker-Sortiments offensichtlich komplett an mir vorbeigegangen und ich habe nur die anderen Sachen wahrgenommen. Bei Baier hat mich halt gewundert, dass die Pinsel so stark NOS-artig wirken; wenn da bei den eBay-Auktionen beistünde "stammt aus einem Karton der seit 1987 im Lager vergessen wurde" hätte mich das jedenfalls nicht erstaunt. (Ich glaube, neben der Form hat das auch viel mit dem Aufkleber zu tun.) Und auch hier nehme ich ansonsten nur umgelabelte Fremdprodukte wahr, wie z.B. einen Butterfly für 30 Euro der direkt bei Ali inklusive Versand etwas einstelliges kostet. Entsprechend kamen mir beide Firmen immer etwas seltsam vor.
     
  15. Herne

    Herne Very Active Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    7.020
    Und?
    Das bestätigt ja nur das, was Du oben geschrieben hast und was auch auf der Homepage von Becker/Erbe zu lesen ist, nämlich daß sie den 'Exklusivvertrieb' für Taylor-Produkte in Deutschland, Schweiz und Österreich haben. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
     
    dirk gefällt das.
  16. KY4400

    KY4400 Very Active Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    3.230
    Also ich finde es eher ungewöhnlich, dass auf der Verpackung eines Produktes der Name des Importeurs aufgedruckt ist. Dennoch gehe auch ich davon aus, dass Erbe "lediglich" den alleinigen Vertrieb hat.
     
  17. Alvaro

    Alvaro Writes More Here Than At Work

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    8.632
    Ich vermute, dass in dem Geschäftsfeld eh sehr viel mit Produkten aus Fremdfertigung gehandelt wird.
    Egal ob Pinsel, Messer, Hobel....... es gibt nur eine sehr begrenzte Anzahl echter Hersteller.
    Der ganze Rest wird "umgelabelt" oder mit z.B. anderen Griffen für das eigene Haus bezogen, Schluss!
    (Und der Verbraucher bekommt ein riesiges Angebot "vorgegaukelt")
     
    maranatha gefällt das.
  18. Herne

    Herne Very Active Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2018
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    7.020
    Grundsätzlich hast Du da sicher Recht. Oft ist es auch relativ naheliegend, wenn man etwas genauer hinschaut.
    Im Falle Taylor/Erbe war ich jetzt nur bockig, weil bezüglich des Sortiments kaum was darauf hin deutet.

    Gut möglich, daß ToOBS manche Set-Teile, Ständer oder was weiß ich von Erbe bezieht, aber ihre Messer scheinen überwiegend von Dovo zu sein, ihre Hobel riechen nach EJ (in englischen Foren wurde mal behauptet, sie stammen von Parker) und ihre Pinsel werden zweifellos von Vulfix gefertigt. Von daher kann die Kooperation mit Erbe jetzt nicht sooo eng sein.
     
  19. blexa

    blexa Very Active Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    21.490
    Das sehe ich übrigens genauso wie Kollege @owlman ;)
    Mich hat ein Kauf eines Baier Rasierpinsel auch immer wegen dieser altbackenen Griffe abgehalten. Mir geht es auch nicht darum ob ein Rasierpinsel jetzt 200€ oder 50€ kostet. Wenn man sich in den verschiedensten Foren den Baier Thread anschaut und mal schaut was die diese Firma so vor zehn Jahren oder noch länger angeboten hat, ich sehe da keinen großartigen Unterschied zu Heute.
     
  20. dirk

    dirk Gründer FdR Admin

    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    3.958
    Zustimmungen:
    6.164
    Das hat nichts mit der Frage "umlabeln" oder China Import zu tun.

    Jeder Hersteller hat sein Profil im Design. Wenn einem Design A nicht gefällt, kauft man eben von einer anderen Firma Design B ;)

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht die Vermischung der verschiedenen Punkte.

    Auch die andere Frage, ob eine Firma der ausschliessliche Vertriebspartner/Importeur einer Seife ist, ist kein umlabeln, sondern eine Entscheidung des Herstellers der Seife.

    Es ist auch nichts negatives, wenn eine Firma mit verschiedenen anderen Firmen Vertriebsvereinbarungen hat.

    Ja selbst wenn eine Firma Produkte zukauft, diese leicht oder gar nicht verändert und dann seinen Namen draufklebt, ist das auch noch nichts schändliches per se. Denn wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung ist, ist es mir egal.

    So funktioniert das Geschäft in vielen Branchen seit Jahren, weil eben niemand alles alleine mehr Herstellen kann, bei gleichzeitig sinkenden Preisen.

    Schaut Euch die Kaffeemaschinen an. Vollautomaten. Jahrelang hatten nur Saeco und Jura das know- How. Also wusste man, daß egal welcher Name draufsteht, die schmalen Vollautomaten Juratechnik innehatten, die breiten Vollautomaten Saecotechnik.

    Dann recherchiert mal bei PCs, was da drin ist. Egal welche Marke auf dem Gehäuse ist. Beschwert sich da jemand?

    Mir ist es als Käufer egal, solange ich Auswahl habe, um meine Geschmacksrichtung abzudecken. Wenn noch drei weitere Firmen das gleiche haben, lässt mich das kalt.

    Man könnte es sogar noch spitzer formulieren am Beispiel von Rasiermessern.

    Fast alle benutzen den gleichen Stahl. Die Grössen sind genormt von 3/8 bis 8/8. Schliff volllhohl etc. Überall gleich.

    Das hat aber den Vorteil, dass jeder Hersteller/ Marke sich mehr auf die Dinge konzentrieren kann, die dem Kunden auch wichtig sind. Bspw. Design, Farbgebung/Gravierung, Schaft und Rasurschärfe etc.

    Koraat ist da bspw. ein Paradebeispiel für die Möglichkeiten, die man als Kunde dort hat, sein Messer wirklich einzigartig zu machen.

    Da geht für mich der Trend hin oder sollte meiner Meinung nach hingehen.
     
    efsk, MathiasOkrug und ShavingNose gefällt das.

Diese Seite empfehlen