Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Scheermonnik

Glen Farclas

FdR-Pate
Scheermonnik (Rasurmönch) ist eine niederländische Artisan-Rasierseife, die in kleinen Chargen im historischen Stadtzentrum von Delft hergestellt wird. Es gibt vier Sorten, von denen ich die Delfts Wit und die Delftse Donderslag besitze. Die Seifen haben eine feste Konsistenz und werden in Aluminiumdosen zu 75g angeboten.
Getestet habe ich bisher die Delfts Wit. Die Rasureigenschaften haben mich dabei vollkommen überzeugt. Es lässt sich sehr schnell ein üppiger, stabiler und schlotziger Schaum produzieren, der das Barthaar sehr gut einweicht. Auch die Gleitwirkung lässt keine Wünsche offen. Die Scheermonnik spielt für mich jedenfalls in einer Liga mit meiner geliebten Tabac Original, die bei mir immer die Referenzseife bildet.
Die Düfte empfinde ich als sehr angenehm. Da ich mich mit Duftbeschreibungen allerdings sehr schwer tue, verweise ich lieber auf die Scheermonnik-Website (
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!
), auf der sich u.a. Beschreibungen der Düfte und auch Angaben der Inhaltsstoffe (auch auf Englisch) befinden. Es befinden sich dort auch Links zu Geschäften und Online-Shops, in denen die Rasierseifen erworben werden können.
17,50 € für 75g sind mit Sicherheit kein Schnäppchen, aber ich habe festgestellt, dass die Seife sehr ergiebig ist. Ich bin zwar nie besonders sparsam mit meinen Seifen, aber heute Morgen hatte ich nach der Rasur noch so viel Schaum im Scuttle, dass ich damit gleich nochmal drei oder vier Durchgänge hätte machen können.:)
 

Glen Farclas

FdR-Pate
Zum Duft der Delfts Wit ist mir eingefallen, woran er mich erinnert: Ich hatte während meiner Pfeifenrauchzeit vor über 30 Jahren einen Tabak, der sehr ähnlich gerochen hat, eine milde Cavendish-Mischung mit einer süßlichen Fruchtnote. Sehr lecker...:)
Vielleicht haben jetzt wenigstens die Pfeifenraucher eine Vorstellung von dem Duft.:D
 

Glen Farclas

FdR-Pate
So, heute Morgen habe ich die "Delftse Donderslag" ausprobiert. Der Name bezieht sich übrigens auf eine Katastrophe aus dem Jahr 1654, als ein explodierter Pulverturm einen Teil der Stadt Delft zerstört hat, wobei mehrere hundert Menschen ums Leben gekommen sind. Soviel zum Klugscheißmodus.:D
Nun, ich würde die Seife jetzt zwar nicht direkt als "Donnerschlag" bezeichnen, aber sie ist echt der Hammer (wie übrigens die "Delfts Wit" auch).:) Die Rasureigenschaften sind meiner Ansicht nach wirklich hervorragend. Insbesondere die Einweichwirkung finde ich überdurchschnittlich. Dabei hat sie eine hohe Pflegewirkung, sodass sich mein Gesicht auch Stunden nach der Rasur immer noch eingecremt anfühlt. Das muss man selbstverständlich mögen.
Der Duft der "Delftse Donderslag" hat für mich wieder so einen Pfeifentabakgrundton, kombiniert mit dunkler Schokolade und Vanille. Klingt jetzt wahrscheinlich ziemlich schräg, riecht aber für mich richtig klasse. Der Duft ist kräftig, aber nach der Rasur auch gleich wieder verschwunden, sodass man problemlos jedes After Shave oder EdT auftragen kann.
Fazit: Richtig tolle Seifen, die bei mir auf jeden Fall ins Standardrepertoire aufgenommen werden.:daumenhoch
 

Glen Farclas

FdR-Pate

Hobeler

Very Active Member
Eine Seife, um die ich immer wieder rum schleiche...habe schon sehr viel positives gelesen.

Die Duftbeschreibungen hier klingen auf jeden Fall sehr gut. Ich als Pfeifenraucher denke zu wissen, wohin die Reise so grob geht und bin angefixt.:)
 

dirk

Gründer FdR
Admin

947

Very Active Member
Die Seife interressiert mich auch sehr, aber...der Preis ist schon heftig.
 

Samael

Active Member
Heute hatte meine Probe der Scheermonnik Soek Premiere.
Das erste was mir in die Nase stieg war ein würziger Zimtduft gepaart mit einer leichten Zitronengras- /Ingwernote und im Hintergrund Anklänge einer rauchigen Vanille. Ich bin gerade selbst überrascht, wie gut ich die einzelnen Komponenten herausriechen konnte :D.
Der Schaum gelingt problemlos und Gleit- sowie Einweichwirkung liegen auf hohem Niveau. Einziger Kritikpunkt: Ich vertrage so wie es aussieht einen der Inhaltsstoffe nicht. Mein Gesicht ist, v.a. an den Wangen, feuerrot und brennt wie verrückt. Ich werde der Seife noch eine Chance geben, wäre schade um so eine tolle Seife...:sad
 

Glen Farclas

FdR-Pate
Das könnte auch an der überdurchschnittlichen Einweichwirkung liegen, die die Haut starker als gewöhnlich aufweicht, wodurch der Abtrag beim Rasieren größer wird. Versuch es doch mal ohne Einweichzeit: Einschäumen und sofort rasieren. Das funktioniert bei mir auch am besten. Die Seife braucht keine Einweichzeit.;)
 

Samael

Active Member
Die Probe der Soek wurde heut restlos aufgeschäumt. Probleme, wie sie beim ersten Aufschäumen auftraten, kamen nicht mehr vor (trotz Gesichtsschäumen).
Einziger Kritikpunkt meinerseits ist der m.E. etwas hohe Verbrauch der Seife.
 

Glen Farclas

FdR-Pate
So, heute kam die "1778" zum Einsatz. Die Rasureigenschaften waren genau so exzellent wie die, der bereits getesteten Exemplare. Hinzu kommt ein himmlischer Mandel-/Marzipanduft.:rolleyes: Echt lekker.
Er ist jedoch nicht so penetrant bzw. eindimensional wie etwa bei der Valobra. Der Duft ist irgendwie komplexer, vielschichtiger. Es lässt sich schwer beschreiben. Jedenfalls kann ich die Seife nur wärmstens empfehlen.;)

An der "Soek" habe ich übrigens auch schon mal geschnuppert und kann Samaels Beschreibung nur zustimmen. Ein leckerer, würziger, nicht süßer Zimtduft.:)
 

kaidecologne

Moderator
FdR-Pate

Bei mir kam gerade die Delfts Wit testweise unter den Pinsel.
Der Schaum, der sich dabei in meiner Hand entwickelte, scheint den bisherigen Lobeshymnen gerecht zu werden.
Bin sehr auf eine erste Rasur gespannt.
Interessant ist, daß meine Nase abwechselnd "Oriental Plum!" und "Terracotta!" funkt.
Weniger süß, weniger poppig, ein bißchen zurückhaltender, aber durchaus verwandt.
Vielleicht nicht gerade Geschwister, eher Cousinen, aber durchaus calaniesk.
Riecht das sonst noch jemand?

Interessante Seifen in jedem Fall, und die Beau Brummel ist auch schon bei mir im Hinterkopf. Natürlich wegen des Namens, aber auch aufgrund der Beschreibung: "honing, thee, tabak en amandel"
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Ich hatte in der letzten Woche mal ein Pröbchen von der "Berk" und bin begeistert. Die Seife macht einen sehr schönen Schaum, sie benötigt zwar ein bisschen mehr an Wasser, aber der Schaum ist wunderbar schlotzig & cremig. Die Seife hat wirklich tolle Eigenschaften und werde mir hierfür mal ein volles Töpfchen gönnen.
Der Duft ist genau nach meinem Vorlieben, ein schöner warmer holziger trockener Sandelholz Duft, so richtig lecker.
Vom Markt sind diese Seifen aber nicht, es gibt sie auch bei Soul Objects.
 

Walth_r

Active Member
Es ist auch eine normale Seife, passend Balms zu den Rasierseifen in Arbeit und kommen vermutlich im Herbst oder Winter auf den Markt
 
Oben