Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

maranatha

FdR-Pate
Gold FdR-Pate
Es gibt von den Single Edge Klingen zwar nicht so viel Auswahl wie bei den DE-Klingen, dennoch wundert es mich, dass es im Grunde gar keinen Meinungsaustausch darüber gibt. Nach zwei für mich erfolglosen Anläufen mit SE-Rasierern habe ich beschlossen noch einen weiteren zu unternehmen. Denn anscheinend ist hier die Wahl der Klinge noch ein wenig entscheidender. Dafür ist ein wenig Material an Hobeln und Klingen unterwegs oder in Aussicht, um diese "Wissenslücken" zu schließen. Was macht in dieser Anstalt nicht alles, wenn es dadurch, dass es einfach gut läuft anfängt langweilig zu werden. :augenroll1

Im Vorfeld habe ich mich versucht auch ein wenig über die Klingenauswahl schlau zu machen, wobei das in unserem Forum im Prinzip "noch" nicht möglich ist. Denn einen Strang gibt es bisher dafür nicht.

Aus anderen Foren geht hervor, dass auch hier so manches SE-Gerät ganz besonders gut mit bestimmten oder aber überhaupt nicht mit eben dieser Klinge funktioniert. Ich habe den Kommentaren desweiteren entnehmen können, dass die SE-Klingen sich nicht nur in Art und Charakter, sondern auch in Dicke und Länge (also wie weit sie über die Schaumkante hinaus gehen) unterscheiden, was naturgemäß zu völlig unterschiedlichem Verhalten führen sollte und dementsprechend dem Charakter des jeweiligen Hobels entgegen kommen oder entgegen stehen müsste. Dazu kommt selbstverständlich das persönliche Empfinden eines jeden Rasuristi, was wir von den DE-Klingen ja ohnehin schon kennen. Verallgemeinern darf man da also auch nichts, aber Tendenzen lassen sich wohl schon aufzeigen.

Wie sieht's also aus mit den Feather-, Kai-, Schick-, usw-SE-Klingen? Was macht Ihr für Erfahrungen mit welcher Klinge in welchen Hobeln? Welche Lieblingkombi habt Ihr? Wieviele Klingen habt Ihr überhaupt in SE-Hobeln schon versucht?

Hier ist jetzt der Platz, um den etwas "vernachlässigten" SE-Klingen Bereich zu füllen. Und ich glaube das lohnt sich, denn nicht umsonst ziehen sehr viele Single Edge Hobel den Double Edge Hobeln vor. Auch wenn ich persönlich noch nicht hinter dieses Geheimnis gekommen bin.
 

Nightdiver

Pinselbauer aus Leidenschaft
Gold FdR-Pate
Hersteller/Händler
Bei den SE‘s gibt es ja durchaus Unterschiede, nicht nur in der Schärfe, wie bei den DE‘s
Du hast u.a. die Feather-AC Modelle, die GEM-, die Hane- und die Injector-Klingen. Da sie natürlich nur in die entsprechenden Hobel passen, ist für mich eine „Verallgemeinerung“, sie alle in eine SE-Kategorie zu pressen, schwierig.

Von den FeatherAC-Like Modellen habe ich einiges ausprobiert, wobei es da ja auch eine lange Zeit nur die 5 Modelle von Feather und die drei ider vier von KAI gab. Inzwischen sind auch ein paar andere (noname-) Hersteler dazugekommen.
Für mich sind die KAI die besseren Klingen. Ich empfinde sie als sanfter. Ich habe sie in den beiden Cobras und im Moongoose getestet, wobei ich, wenn ich dann SE-hobele, nur noch den Cobra-Classic nutze.

Die Hane-Klingen, die z.B. in den OneBlade passen, gibt es neu meines Wissens nach nur noch von Feather in zwei Ausführungen. Die schwarzen sind grausig und die silbernen sind m.M.n. auch nicht die Reißer.

Die (Schick-) Injector-Klingen habe ich vor Jahren mal getestet, bin aber mit den Hobeln nie warm geworden und habe den Zweig nie weiter verfolgt.

Bei den Gem-Klingen kann ich absolut keine Auskünfte geben, denn diese Art von Hobeln und Klingen habe ich nie ausprobiert. Wobei ich aber gelesen habe, das es da wenig brauchbare Klingen gibt, weil die Klingen wohl eher im industriellen Umfeld verwendet werden und sie nie die Schärfe haben, die man für eine sanfte Rasur benötigt.
 

Hellas

Klingenflüsterer
Moderator
Gold FdR-Pate
Guter Ansatz. Ich kann da nur begrenzt mitreden, weil ich bislang eigentlich nur mit dem Occam´s O.R.E.N SE-Hobel etwas anfangen konnte. Dort sind meine Favoriten:

1. Feather Professional (ohne Gitter), was die Gesamtperformance und Gründlichkeit angeht, und
2. Kai Captain Titan mild Protouch MG was die Sanftheit angeht und

Die Kai Titan Mild Pink fand ich insgesamt etwas harscher aber auch ungründlicher als die vorgenannten. Die Feather Proguard empfand ich etwas "kratziger" als die Kai. Die Dorko-Professional Barber Blades (von Maggard) passen nicht wirklich in den Rasierer, sondern sind einige zehntel millimeter zu lang. Daher krümmten die sich und waren im OREN weder besonders gründlich noch hautschonend.
 

Corvus

Very Active Member
Am besten haben mir die Feather Professional Klingen gefallen.
Ich habe sie im Vector, im General und im Hawk benutzt. Die Professional Super von Feather waren mir zu harsch, die Pro Guard haben mir überhaupt nicht gefallen.
KAI mit und ohne Guard sowie die Schick Proline waren ebenfalls nichts für mich.
Mit den GEM im Sabre war ich zufrieden, die Feather FHS-10 im Oneblade Hybrid waren nach zwei Rasuren fertig.
 

GSVwetshave

Active Member
Bei Vector gefällt mir Kai Captain Ti Mild am liebsten, wenn ich mich nach 48+ Stunden rasiere. Wenn ich mich jeden Tag rasiere, verwende ich Kai Pro Touch MG.
Mit Hawk V3 (ich hatte die OC-version) - Schick proline P30 :)

Ich denke, die beste option ist es, 1-2 klingen von jedem typ von einer website wie Razor blades club kaufen und wählen sie die am besten geeignete.
Wie immer ist alles individuell.
 
Oben