Forum der Rasur

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Simpson-Pinsel

blexa

Writes More Here Than At Work


Dann möchte ich ihn hier auch noch einmal zeigen, meinen großen Simpson Chubby 3/Manchurian Badger in Faux Sapphire/Königsblau. Für mich einer der schönsten Griffe ,mit Maßen 29/56. Er ist noch ein bisschen voluminöser als sein kleinerer Bruder. Das Haar vom Simpson Manchurain ist vergleichbar mit dem vom Shavemac D01/2 Band, also ein richtig dickes festes Haar mit ordentlichem Backbone. Die Spitzen sind vom Manchurian aber auch super soft und fühlen sich sehr angenehm an.





 

Hobeler

Very Active Member
Der ist einfach so wunderhübsch. Dieser Blauton ist fantastisch. Wenn der nur nicht sooooo teuer wäre...
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Ja, da ist was dran...ich wage es jedenfalls nicht, meinen Berkeley jetzt hier reinzustellen...

Warum nicht, gehören doch all zur Familie:hey1






Hier einmal mein Silvertip Badger 2/Band in Butterscotch
Knoten 29mm,Loft 52mm

Im Vergleich zum Manchurian Chubby und dem Best Badger Chubby sind die extrem feinen weichen Spitzen des 2/Band eine echte Überraschung, viel dünner und zarter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nader

Member
Gibt es eine günstigere Alternative zum Chubby 1 Super Badger, allerdings mit den selben Dimensionen des Knotens? Den Preis für min. 150€ finde ich nicht gerechtfertigt um ehrlich zu sein.o_O
 

blexa

Writes More Here Than At Work
Mit einem Chubby 2 Manchurian Badger in faux Italian Marble fing mein Simpson Fieber damals an;)





Hier einmal neben einen Chubby1 und dem Duke2

Mit den Maßen: Loft von 52 mm, Knoten 28 mm, Griff 44 mm und einer Gesamthöhe von 96 mm. Der Manchurian hat einen schönen festen dicht bestückten Knoten mit sehr weichen Spitzen und einem ordentlichem Rückgrat.
Man bekommt eine ordentliche Massage und spürt die Haare sehr angenehm im Gesicht ohne das sie sich irgendwie kratzig anfühlen.
Der Chubby produziert sehr schnell wunderbaren Schaum, hat einen schönen Durchfluss und gibt trotz seiner Haardichte den Schaum sehr gut wieder ab.



Hier einmal mit meinen anderen Chubbys.






Meinen Chubby2 in Best Badger habe ich wieder abgegeben da mir die Haarqualität vom Chubby nicht gefiel. Das Verhältnis Loft mit Bindung/Dichte passten nicht zu meinen persönlichen Vorlieben. Mit meinen Maseto Pinsel hat es da schon um einiges besser gepasst.

 

blexa

Writes More Here Than At Work
Oh Captain, My Captain


Ich habe mir vor kurzem einen Simpson Captain in Best Badger direkt bei Simpson gekauft. Mein Interesse an diesen Pinsel wurde aber erst durch eine NOS Silberspitze von Dr. Dittmar im Barber Style mit sehr ähnlichen Formen geweckt.
Der Captain wird erst seit 2016 produziert und gehört somit noch zum neusten Design.




Der Captain hat die Maße:

Knoten: angegeben ist hier ein 24mm, aber wie so oft gibt es meist einen mm oben drauf, also exact:25mm
Loft:51mm
Griffhöhe:69mm
Komplett Höhe:120mm

Das Verhältnis Loft mit Knotenmaß passt optimal und macht einen hervorragenden Gesamt Eindruck.
Er hat einen schönen großen schlanken Barber Griff der für mich perfekt in der Hand liegt und wunderbar zu halten ist.
Der Knoten hat eine sehr schöne Gesamtfestigkeit mit vorzüglich feinen weichen Spitzen und macht fabelhaften Schaum. Er ist zwar nicht das „Schaummonster“ und auch kein „BackboneKönig“ wie meine großen Pinsel mit einem 30/32 Knoten, aber verstecken muss sich dieser große Captain bestimmt nicht hinter ihnen.

Auch mit der Haarqualität Best Badger ein ganz hervorragender weicher Besatz, mein Simpson Silvertip Badger ist nur ein Hauch softer.

Und hier der Dr.Dittmar Captain.

Die Maße:
Knoten:23mm
Loft:51mm
Griffhöhe:72mm
Komplett Höhe:123mm

Auch der Dr.Dittmar macht einen ganz hervorragenden Eindruck. Der Besatz ist durch den etwas kleineren Knoten ein bisschen kuscheliger & softer und hat zum Best Badger eine durchaus gleichwertige Haarqualtät vorzuweisen.

Mir gefallen sie beide auf ihre Weise und machen mir sehr viel Spaß.





 
Zuletzt bearbeitet:

blexa

Writes More Here Than At Work
Nun habe ich ihn Endlich:sabber1 Fünf Jahre hat es gedauert um so einen M7 Klassiker zu bekommen. Immer wieder habe ich in Foren gelauert und auch bei Mark nachgefragt, aber irgendwie habe ich nie Glück gehabt.



Durch die tolle Mithilfe unserer beiden Kollegen @owlman & @riverrun habe ich es nun endlich geschafft diesen M7 im NOS Zustand von einem Kollegen aus dem englischen ATG Forum zu erhalten.
Hierfür nochmals ganz lieben Dank für Eure Unterstützungdaumenh!goodjob!
Bei diesem M7 handelt es sich um den Besatz Super Badger mit einem 25mm Knoten und einem 50mm Loft.
Er ist zusammen mit meinem Rooney der beste Dachs in meinem Stall.
Der Besatz ist genauso sanft wie beim Rooney, ein wenig lockerer gebunden aber mit einem schönen Rückgrat. Die Hammerweichen Spitzen sind genauso wie ich es mir erhofft habe, ein Pinsel der mir so richtig Spaß macht;)





 

Herne

Very Active Member
Nach all diesen Schätzchen aus Blexa's Gourmet-Abteilung zur Abwechslung mal einer, der eher der 'Brot und Butter' Abteilung von Simpsons zuzuordnen ist: Der Duke 3 Best Badger



Habe ich mich bereits an anderer Stelle zu der Bemerkung 'DER Klassiker unter den Klassikern' hinreißen lassen, so lag ich damit bestimmt nicht ganz daneben, bezeichnet ihn Simpsons selbst ja schon lange als ihren 'Bestseller'.

Der Duke ist mein erster Pinsel aus dem Hause Simpsons und im Nachhinein ärgere ich mich fast, daß ich so lange gezögert habe, obwohl ich ihn schon jahrelang immer wieder auf dem Bildschirm hatte.
Ich erinnere mich noch gut an einen Chat mit @MudShark vor einigen Jahren, bei dem ich sowas ähnliches gesagt habe wie, 'ich glaube ich bestelle jetzt einfach einen Simpson, einen Plisson und einen Thäter, damit Ruh ist'. Hätte ich damals nur mal auf mich selbst gehört. :rolleyes::D

Ich war nämlich eine Zeit lang in Sachen Pinsel etwas frustriert und ratlos, weil ich bei den Pinseln im Gegensatz zur Software oder den Hobeln mein Ideal nicht so recht finden konnte. Und ähnlich wie Kollege Hobelix kürzlich meinte, wenn er den Progress schon früher entdeckt hätte, hätte er sich einige Hobel-Fehlkäufe erspart, so könnte ich das jetzt auch auf den Duke 3 und die Pinsel übertragen.

Sicherlich, es gibt größere, strammere, weichere, auffallendere ... und sicher eine Menge Pinsel, die auf den ersten Blick vermeintlich vieles besser können und viel mehr Pinsel für's Geld bieten - erscheint der Listenpreis für einen Best Badger doch eigentlich völlig überteuert.
Aber nach ein paar Rasuren muß ich sagen, keiner verkörpert so die goldene Mitte, den perfekten Allrounder, den Pinsel, mit dem man im Grunde nichts falsch machen kann, wie der Duke 3! Ich würde fast sagen, er ist sowas wie der 34c unter den Pinseln.

Er hat moderates Rückgrat, ohne jemals in Gefahr zu laufen, als schlapper Pinsel empfunden zu werden, hat weiche Spitzen, die durchaus auch einen Silberspitz vermuten lassen könnten, spreizt bereitwillig auf mit hervorragendem Durchfluß und Schaumabgabe und macht aus allem, was man ihm vorsetzt, völlig problemlos großartigen Schaum.
Seine Maße sind für mich mit 23er Knoten und 50er Loft für's Gesichtsschäumen genau richtig, und die Grifform fand ich schon immer ideal, auch wenn er auf Bildern teils größer erscheint als in natura. Und auch wenn er mir in der ein oder anderen Limited Edition Farbe vielleicht noch besser gefallen würde, so liegt man bei einem Simpsons mit dem klassischen Ivory stilistisch nie daneben.

Nochmal, er ist nicht mein schönster, nicht mein weichster, nicht mein dichtester ... aber obwohl ich ihn erst seit kurzem habe, würde ich ihn schon jetzt ohne Umschweife als meinen 'Insel-Pinsel' bezeichnen, wenn es darum ginge, nur einen mitnehmen zu dürfen.

Aber wäre er am großen Fluß momentan nicht so sagenhaft günstig angeboten, hätte ich wahrscheinlich noch ein paar Jahre gezögert, bis ich endlich einen gekauft hätte. Jetzt, nachdem ich seine Qualitäten kenne, würde ich auch anstandslos den üblichen Preis bezahlen, der sich normalerweise so um die 100€ bewegt.

Ebenso wie sich meine 20 Jahre alte E-Kasse, die sich trotz leidigem Äußeren technisch bester Stabilität und Gesundheit erfreut, gehe ich nämlich einfach mal davon aus, daß sich ein so ein solider und qualitativ hochwertiger Pinsel aus einem Traditionshaus erst auf lange Sicht richtig bezahlt macht. Ich kann mir gut vorstellen, mit meinem Duke noch in vielen Jahren völlig problemlos auf der Seife zu kreisen, während so manches Aliexpress-Chinabürstchen schon zum zweiten Mal recycelt ist.

Hierzu will ich noch eine kleine Anekdote anmerken:
Als ich mich vor ein paar Jahren bei Truefitt & Hill im Laden mal mit deren Chefbarbier über Pinsel unterhalten habe, ging er schnell nach hinten, um mir den Pinsel zu zeigen, den er für den 'besten Rasierpinsel der Welt' hält: Er kam wieder mit seinem Simpson Chubby 2, den er nebst einem zweiten, gleichen mehrmals täglich im Einsatz hat - und das seiner Aussage nach schon 10 Jahre lang! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben